International

24.04.2015

Bekenntnisse eines Schleppers

Bekenntnisse eines Schleppers

Erstveröffentlichung auf migazin.de Die Verantwortlichen für die Flüchtlingskatastrophe im Mittelmeer mit mehreren hundert Toten waren schnell ausgemacht. Das Böse hat seitdem einen Namen: Schlepper, die aus Geldgier Flüchtlinge in den Tod treiben. Ob die Schlepper das genauso sehen wie wir? Dr. Sabine Schiffer, Leiterin des Instituts für Medienverantwortung wagt… »

23.04.2015

Immer weniger Menschen in Ecuador leben in Armut

Immer weniger Menschen in Ecuador leben in Armut

Von Julius Jamal, Originalartikel auf diefreiheitsliebe.de Während in Europa die Zahl der Menschen, die in Armut leben, zunimmt, gehen die Zahlen in den von Linksregierungen regierten Staaten in Südamerika in die entgegengesetzte Richtung. Ecuador konnte innerhalb von 8 Jahren den Anteil der Menschen in (extremer) Armut deutlich senken. »

20.04.2015

Ex-Minister aus Ecuador warnt vor Destabilisierung

Ex-Minister aus Ecuador warnt vor Destabilisierung

Pedro Páez verweist auf historische Parallelen bei Angriffen auf Venezuela. Ökonom sieht Grund für Spannungen in Kooperation mit Schwellenstaaten Berlin. Ecuadors ehemaliger Wirtschaftsminister (2007-2008), Pedro Páez, hat während eines Besuchs in Berlin vor wirtschafts- und finanzpolitischen Angriffen auf die progressiv regierten Staaten Lateinamerikas gewarnt. „Venezuela leidet gerade unter einer ganzen… »

14.04.2015

Aufruf an Gorbatschow zur Schaffung einer Weltfriedenskonferenz

Aufruf an Gorbatschow zur Schaffung einer Weltfriedenskonferenz

Eine Gruppe prominenter Mitglieder der Partei DIE LINKE hat einen offenen Brief an Michail S. Gorbatschow veröffentlicht, den sie am 6. und 7. Juni beim Bundesparteitag der Linkspartei zur Abstimmung bringen wollen. In diesem offenen Brief fordern sie Michail S. Gorbatschow, den ehemaligen Präsidenten der Sowjetunion dazu auf, eine Weltfriedenskonferenz… »

14.04.2015

Irans Atomabkommen und Konflikte im Jemen: die Sicht einer iranischen Politikwissenschaftlerin

Irans Atomabkommen und Konflikte im Jemen: die Sicht einer iranischen Politikwissenschaftlerin

Übersetzung aus dem Englischen: Johanna Heuveling Angesichts der Vereinbarung, die zwischen den fünf Atommächte plus Deutschland mit der iranischen Regierung erreicht wurde, die besagt, dass die Sanktionen mit der Verpflichtung aufgehoben werden können, nicht weiter Uran anzureichern oder den Bau von Atomwaffen fortzuführen, waren wir in Kontakt mit der iranischen… »

01.04.2015

„Hacker“ dürfen nicht mit „Cyber-Kriminellen“ gleichgesetzt werden

„Hacker“ dürfen nicht mit „Cyber-Kriminellen“ gleichgesetzt werden

Nach einer Klage der Hacker-Aktivisten „Hacktivist“ hat ein deutsches Gericht vor Kurzem entschieden, dass in der digitalen Verwendung als politische Aussprache der Begriff: „Hacker“ nicht mit „Cyber-Kriminellen“ gleichzusetzen ist. In der Auseinandersetzung um die Transparenz haben die Vereinigten Staaten sich mit ihrer Politik zum Außenseiter der internationalen Gemeinschaft gemacht, und… »

01.04.2015

Nie wieder – Initiative Erinnerungstag im deutschen Fußball

Nie wieder – Initiative Erinnerungstag im deutschen Fußball

Zum Thema Fußball gegen Rechts möchten wir Herr Eberhard Schulz, den Sprecher der Initiative „!Nie wieder – Erinnerungstag im deutschen Fußball“ zu Wort kommen lassen und zwar im Interview geführt von Aygun Uzunlar von ProMosaik e.V. Istanbul. Gerade im FUSSBALL, der für so viele Menschen eine wichtige, ob… »

27.03.2015

Deutschlands Engagement für erneuerbare Energien half die Kosten zu senken

Deutschlands Engagement für erneuerbare Energien half die Kosten zu senken

Die globale Energieelite trifft sich dieser Tage in Berlin, um den Fortschritt des momentan stattfindenden Überganges zu erneuerbaren Energien zu diskutieren und neue Richtungen zu erfassen. Die zweitägige Konferenz Berlin Energy Transition Dialogue – towards a global Energiewende führt Experten der Energiegesetzgebung und Repräsentanten aus Politik, Industrie und Zivilgesellschaft… »

26.03.2015

Jüdische Stimme für den gerechten Frieden in Nahost

Jüdische Stimme für den gerechten Frieden in Nahost

Dr. Milena Rampoldi von ProMosaik e.V. interviewt Abraham Melzer vom Verein „Jüdische Stimme für gerechten Frieden in Nahost e.V.“ . Der Verein ist ein assoziiertes Mitglied der Föderation European Jews for a Just Peace (EJJP) und setzt sich für einen gerechten Frieden zwischen Palästina und Israel ein. Der… »

22.03.2015

Warum der Westen die Islamische Republik Iran nicht versteht

Warum der Westen die Islamische Republik Iran nicht versteht

Milena Rampoldi von ProMosaik e.V. führt ein Interview mit Shayan Arkian dem Chefredakteur von IranAnders.de über die fehlenden Voraussetzungen für einen offenen Dialog des Westens mit dem Iran. Wie wichtig ist ein Journalismus, der von der Heterogenität der Realität ausgeht und eine Schachbrettmentalität überwindet? Wie wichtig… »

Newsletter

Bitte geben Sie Ihre Emailadresse ein, um unseren täglichen Newsletter zu abonnieren.

Suche

Der Anfang vom Ende der Atomwaffen

Dokumentarfilm ,,Das universelle Grundeinkommen, unser Recht zu leben‘‘

App Pressenza

App Pressenza

Europäische Kreditinitiative

Europäische Kreditinitiative

Ich will abstimmen

Ich will abstimmen

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

Archiv

Except where otherwise note, content on this site is licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International license.