Internationale Angelegenheiten

07.01.2019

74 Jahre nach Zweitem Weltkrieg: Japanischer Premierminister Abe will Friedensvertrag mit Russland

74 Jahre nach Zweitem Weltkrieg: Japanischer Premierminister Abe will Friedensvertrag mit Russland

Der japanische Premierminister Shinzō Abe sagte am Freitag, dass er auf einem Gipfel in Russland Ende dieses Monats einen Friedensvertrag für den Zweiten Weltkrieg mit Russland anstrebt. Eine Einigung wird seit Jahrzehnten durch einen Territorialstreit blockiert. Abe hat signalisiert, dass er ein solches Abkommen schließen will. Er wird auf seinem… »

28.12.2018

Interview: „Gelbwesten protestieren auch gegen die Regierung Merkel“

Interview: „Gelbwesten protestieren auch gegen die Regierung Merkel“

Schon seit Wochen befindet sich ganz Frankreich in einem Zustand des sozialen Aufstandes. Jetzt ruft ein Bündnis dazu auf, am Samstag auch in Berlin zu demonstrieren. RT Deutsch sprach mit einem Vertreter der Unterzeichner und dokumentiert den Aufruf. Ein breiter Kreis von Initiatoren hat am kommenden Samstag zu einer Gelbwesten-Solidaritätskundgebung… »

26.12.2018

Ein neuer Blick auf Iran

Ein neuer Blick auf Iran

Wir haben das iranische Kollektiv „See you in Iran“ interviewt, dessen Ziel es ist, die soziokulturelle Realität des Iran international besser bekannt zu machen und dazu beizutragen, die hasserfüllte Narrative zu widerlegen, die und westliche Mainstream-Medien über den Iran anbieten. Neben den seit Jahrzehnten gegen den Iran… »

20.12.2018

Keine neuen Trägersysteme für Atomwaffen kaufen!

Keine neuen Trägersysteme für Atomwaffen kaufen!

Drei Partnerorganisation der Internationalen Kampagne für die Abschaffung der Atomwaffen (ICAN), die 2017 den Friedensnobelpreis erhielt, fordern Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen auf, keine neuen Flugzeuge für den Atomwaffeneinsatz zu beschaffen. Medienberichten zufolge will die Bundesregierung noch vor Weihnachten darüber entscheiden, welches Kampfflugzeug als Ersatz für den Tornado… »

19.12.2018

La Via Campesina: UN-Migrationspakt (GCM) stellt keine Verbesserung der aktuellen Offensive gegen Migranten und Flüchtlinge dar

La Via Campesina: UN-Migrationspakt (GCM) stellt keine Verbesserung der aktuellen Offensive gegen Migranten und Flüchtlinge dar

Am 8. und 9. Dezember fand in Marrakesch der von La Via Campesina (*) und seinen Mitgliedsorganisationen in Nahost und Nordafrika veranstaltete Gipfel People’s Summit for a Global Pact of Solidarity with Migrants and Refugees statt, bei dem die weltweite Kleinbauernbewegung und ihre Verbündeten den UN-Migrationspakt (Global Compact on… »

14.12.2018

Schüler und Schülerinnen streiken für den Klimaschutz: Unsere Zukunft steht auf dem Spiel

Schüler und Schülerinnen streiken für den Klimaschutz: Unsere Zukunft steht auf dem Spiel

Am heutigen Freitag streikten Schüler und Jugendliche in ganz Deutschland, um ein wichtiges Signal an die Klimakonferenz in Katowice zu senden. Unter dem Motto #FridaysForFuture und #YouthForClimate fanden Demos in mehreren Innenstädten statt, um die Politik zum Handeln zu bewegen. Wie die Neue Osnabrücker Zeitung berichtet, organisierten… »

12.12.2018

Die Schlacht um Huawei

Die Schlacht um Huawei

Die eskalierenden US-Maßnahmen gegen den chinesischen Telekommunikationskonzern Huawei drängen Berlin zur Entscheidung über die künftige Kooperation mit dem Unternehmen. Bisher haben die zuständigen deutschen Stellen für den Aufbau des wichtigen Mobilfunkstandards 5G die Zusammenarbeit mit Huawei im Blick: Der chinesische Konzern gilt als erfahren genug, das deutsche Netz in vergleichsweise… »

11.12.2018

Tierprodukte befeuern globale Erwärmung

Tierprodukte befeuern globale Erwärmung

Von Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt Beim Stichwort »Klimawandel« denkt nicht jeder Mensch sofort an Landwirtschaft und Massentierhaltung. Dabei wissen ExpertInnen längst: Schlimme Folgen einer globalen Erwärmung für den Planeten und somit auch für uns Menschen können wir nur abwenden, wenn wir deutlich weniger Tierprodukte konsumieren. »

09.12.2018

Huawei, WTO und der Gründergeist der UNO

Huawei, WTO und der Gründergeist der UNO

Nach der Verhaftung der chinesischen Geschäftsführerin Meng Wanzhou in Kanada reagierten weltweit die Börsen mit einem Absturz der Kurse. Die Begründung der Festnahme gibt an, dass das chinesische Handelshaus Huawei Geschäfte mit dem Iran abwickle und es so gegen die Sanktionen von Präsident Trump gegen Iran verstoße (BLZ vom… »

03.12.2018

Argentinien: Tausende demonstrieren gegen G20-Gipfel in Buenos Aires

Argentinien: Tausende demonstrieren gegen G20-Gipfel in Buenos Aires

Traditionell gibt es Proteste in allen Gaststaaten gegen den G20 Gipfel. In Buenos Aires waren es über hundert soziale und politische Organisationen, Parteien und Gewerkschaften, die ihre Anhänger auf die Straße brachten. Tausende demonstrierten in Buenos Aires gegen den Gipfel. Die Demonstranten hielten sich an die mit der Regierung ausgehandelten… »

Newsletter

Tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, um unseren täglichen Newsletter zu erhalten.


video 10 Jahre Pressenza

App Pressenza

App Pressenza

Milagro Sala

Ich will abstimmen

Ich will abstimmen

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

Archive

Except where otherwise note, content on this site is licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International license.