Region

22.10.2017

Die Uhr steht auf fünf vor Zwölf in Katalonien

Die Uhr steht auf fünf vor Zwölf in Katalonien

Artikel 155 ist der Begriff, der zurzeit nicht nur in Katalonien die Gemüter erhitzt. Die spanische Regierung hatte tagelang mit dem Eingriff in die katalanische Selbstverwaltung gedroht, falls der katalanische Präsident Carles Puigdemont nicht klarstelle, ob er am 10. Oktober die Unabhängigkeit erklärt hat oder nicht. Puigdemont antwortete am Donnerstag,… »

21.10.2017

Bürgerentscheid am 5. November in München: „Raus aus der Steinkohle“

Bürgerentscheid am 5. November in München: „Raus aus der Steinkohle“

Als „Weltstadt mit Herz“ wird München schon seit Jahren beworben. Weniger bekannt jedoch ist, dass die Stadtwerke München ihr Heizkraftwerk „HKW München Nord Block 2“ noch bis 2035 mit Steinkohle betreiben wollen. Somit würde München weiterhin zu über 40 % mit klimaschädlichem Kohlestrom und Kohlewärme versorgt, obwohl ein Abschalten des… »

21.10.2017

Zivilgesellschaft fordert Sofortprogramm für Klimaschutz 2020

Zivilgesellschaft fordert Sofortprogramm für Klimaschutz 2020

  Zivilgesellschaft fordert Sofortprogramm für Klimaschutz 2020: Neue Bundesregierung muss Kohleausstieg beschließen Gemeinsame Pressemitteilung vom Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), WWF Deutschland und dem Umweltdachverband Deutscher Naturschutzring (DNR) Berlin, 20. Oktober 2017 – Umwelt- und Entwicklungsverbände sowie Landeskirchen haben ein… »

20.10.2017

Demonstration gegen Hass und Rassismus in Berlin am Sonntag

Demonstration gegen Hass und Rassismus in Berlin am Sonntag

Eine Reihe von Organisationen wie Demokratie in Bewegung, Diem25, der Lesben und Schwulenverband und der DGB haben zu einer Großdemonstration gegen Hass und Rassismus in Berlin am Sonntag aufgerufen. Anlass ist der nächste Dienstag, der Tag, an dem der neu gewählte Bundestag zum ersten Mal zusammentritt. Die Veranstelter schreiben: „Das… »

19.10.2017

Unterdrückung von friedlichen Protesten in Polen: «Überwacht, schikaniert und strafrechtlich verfolgt»

Unterdrückung von friedlichen Protesten in Polen: «Überwacht, schikaniert und strafrechtlich verfolgt»

Das harte Durchgreifen der polnischen Regierung gegen friedliche Protestierende ist ganz offensichtlich ein Versuch, die Bevölkerung von weiteren Demonstrationen abzuschrecken. Zu diesem Schluss kommt Amnesty International in einem aktuellen Bericht. Der Amnesty-Bericht  «Poland: On the streets to defend human rights» dokumentiert, wie die Behörden auf… »

19.10.2017

Feinstaub – Verwirrspiel um EU-Quote für E-Autos

Feinstaub – Verwirrspiel um EU-Quote für E-Autos

Die Europäische Kommission will die Automobilhersteller dazu verpflichten, mindestens 15 Prozent aller Neuwagen in Europa bis zum Jahr 2030 mit einem Elektromotor oder anderen emissionsfreien Motoren auszustatten. Das berichtete vergangene Woche die FAZ in ihrer Online-Ausgabe. Doch ein Sprecher der Kommission dementierte. Robert Manoutschehri schreibt über das Verwirrspiel um den… »

18.10.2017

Marler Medienpreis Menschenrechte geht an „Meister des Todes“ und „My Escape“

Marler Medienpreis Menschenrechte geht an „Meister des Todes“ und „My Escape“

Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International hat am vergangenen Wochenende die Gewinner des „10. Marler Medienpreises Menschenrechte“ geehrt. Bei den ausgezeichneten Filmproduktionen aus dem Jahr 2016 ging es vor allem um Rüstungsexporte und Flucht. Dieser Menschenrechtspreis für Produktionen aus dem TV-, Radio- und Printbereich gilt als einer der renommiertesten in Deutschland. So… »

18.10.2017

Die Welt bedroht von „unseriösem“ Trump

Die Welt bedroht von „unseriösem“ Trump

Von Tony Robinson für DiEM25 Die Weigerung von US Präsident Donald Trump, das Atomabkommen mit dem Iran einzuhalten, gleicht einer tickenden Zeitbombe. Das Abkommen stellt das Ergebnis jahrelanger diplomatischer Bemühungen seitens der internationalen Gemeinschaft dar, den Iran von der Entwicklung eigener Atombomben abzuhalten, nachdem die Internationale Atomenergie-Organisation IAEA das Land… »

18.10.2017

Atomwaffengegner vor Gericht

Atomwaffengegner vor Gericht

NATO übt derzeit in Deutschland den Einsatz von Nuklearwaffen. Wegen einer Blockade der Start- und Landebahn am Atomwaffenstandort in Büchel (Rheinland-Pfalz) stehen am heutigen Mittwoch (18. Oktober 2017) junge Friedensaktivisten vor Gericht. Mit der Aktion zivilen Ungehorsams vor rund einem Jahr wollten die Aktivisten auf die Gefahr aufmerksam machen, die… »

18.10.2017

Unmündig ist, wer sich unmündig machen lässt

Unmündig ist, wer sich unmündig machen lässt

Eine Abrechnung mit der nie enden wollenden Suderei und politischen Ohnmacht in Österreich – Von Stella Apfelbaum Sechzig Prozent der ÖsterreicherInnen haben sich bei dieser Wahl für rechtspopulistische Parteien mit austro- oder deutschnationalem-Style entschieden. Viel wesentlicher ist dabei jedoch, welche ökonomischen Interessen diese Parteien vertreten, nämlich die der Unternehmer,… »

Newsletter

Tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, um unseren täglichen Newsletter zu erhalten.


Ich will abstimmen

Ich will abstimmen

Video-Präsentation: Was ist Pressenza?...

Milagro Sala

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

Archive

Except where otherwise note, content on this site is licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International license.