Gesundheit

09.11.2017

Österreich sagt Nein zu Glyphosat!

Österreich sagt Nein zu Glyphosat!

Von Nikolai Miron, GLOBAL 2000 Heute ist die Glyphosat-Wiederzulassung in Brüssel gescheitert! Zumindest vorerst. Unter den EU-Mitgliedsstaaten gab es bereits zum zweiten Mal keine Mehrheit für die erneute Zulassung. Das ist ein weiterer großer Erfolg unserer gemeinsamen Anstrengungen der letzten Monate, das Ackergift aus der EU zu verbannen!  Der Vorschlag der… »

06.11.2017

9 Millionen Tote durch Umwelt- und Luftverschmutzung – 1 von 6 Sterbefällen weltweit

9 Millionen Tote durch Umwelt- und Luftverschmutzung – 1 von 6 Sterbefällen weltweit

Der neue 2-Jahres-Report der Lancet Kommission enthüllt die dramatischen Folgen von nach wie vor kaum gebremster Schadstoffbelastung von Luft, Wasser und Boden: 16 Prozent der weltweiten Sterbefälle sind ursächlich auf Umwelt- und Luftverschmutzung zurückzuführen – für das Jahr 2015 werden 9 Millionen frühzeitige Todesfälle beziffert. Das sind 15 mal… »

30.10.2017

Armut: Die größte Bedrohung der Menschheit

Armut: Die größte Bedrohung der Menschheit

Die Armut schleicht durch Europa. Sie klopft immer öfter an die Türen. Auch in Österreich. Nichtregierungsorganisationen forderten den Kampf gegen materielle Not und Überschuldung aufzunehmen. Radikale Kritik am Wirtschaftssystem blieb aus. Ein Bericht von Robert Manoutschehri Ein gleichberechtigter Zugang zu Bildung, kostenfreie Gesundheitsfürsorge sowie ausreichender und bezahlbarer Wohnraum für alle… »

22.09.2017

Rationierung von Hepatitis C-Medikamente endlich aufgehoben

Rationierung von Hepatitis C-Medikamente endlich aufgehoben

Erfolg für die schweizerische Zivilgesellschaft: Per 1. Oktober 2017 wird die vom Bundesamt für Gesundheit (BAG) vor rund drei Jahren festgelegte Rationierung von Hepatitis C-Medikamente aufgehoben. Damit können erstmals alle Patientinnen und Patienten unabhängig vom Virentyp und vom Krankheitsfortschritt behandelt werden. Seit Ende 2013 sind neue, hochwirksame Medikamente zur… »

07.09.2017

Atomwaffen für die medizinische Behandlung von New York nach Old York verlegt

Atomwaffen für die medizinische Behandlung von New York nach Old York verlegt

Die „Internationale Ärzte zur Verhütung des Atomkrieges“ (IPPNW), Friedensnobelpreisträger von 1985, versammelten sich am 4. September mit rund 400 Delegierte aus der ganzen Welt in der Stadt York in Großbritannien, um die Strategie und die weiteren Schritte zu beraten, die sich im Hinblick auf den grundlegenden Richtungswechsel zur nuklearen Abrüstung… »

06.09.2017

Ärzte befassen sich mit Atomwaffen, da sich die Vereinten Nationen auf eine Verbotsresolution vorbereiten

Ärzte befassen sich mit Atomwaffen, da sich die Vereinten Nationen auf eine Verbotsresolution vorbereiten

Der Vorstellung von SIPRI’s jährlichem Bericht über die globalen Atomwaffenarsenale zeigt die steigende Tendenz zu massiven Investitionen in die Modernisierung der Atomwaffenprogramme durch alle 9 Nuklearmächte und dies obwohl vergangenes Jahr ihre Anzahl um 3%, sprich 460 Atomsprengköpfe, reduziert wurden. Die USA und Russland halten… »

30.07.2017

BUND stellt Strafanzeigen gegen Verantwortliche des Diesel-Kartells

BUND stellt Strafanzeigen gegen Verantwortliche des Diesel-Kartells

Berlin, 28. Juli 2017 – Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) hat heute bei den Staatsanwaltschaften der Städte Berlin, Stuttgart, München und Hamburg Strafanzeigen wegen des Verdachts der vorsätzlichen Luftverunreinigung durch Stickoxid-Emissionen aus Diesel-Fahrzeugen eingereicht. Die Strafanzeigen richten sich gegen die verantwortlichen Vorstände und leitenden Mitarbeiter von Volkswagen, Porsche,… »

29.07.2017

Gut 3.800 Studierende aus dem Ausland beenden Medizinstudium in Kuba

Gut 3.800 Studierende aus dem Ausland beenden Medizinstudium in Kuba

Havanna. In Kuba haben nach Angaben lokaler Medien 3.819 Mediziner aus mehreren Ländern ihr Studium an der Universität von Santiago de Cuba abgeschlossen. Damit avanciert die zweitgrößte Stadt des sozialistischen Karibikstaates zu einem weiteren wichtigen Standort zur Ausbildung von Ärzten aus Entwicklungs- und Schwellenländern. Der größte entsprechende Ausbildungsort bleibt die… »

29.07.2017

Kreativer Aktivismus als Antwort auf das engagierte und moralische Profil der Pharmaindustrie

Kreativer Aktivismus als Antwort auf das engagierte und moralische Profil der Pharmaindustrie

„Wir werden nicht ruhen, bis…“ ist der neue Hashtag, der die Kampagne von Efpia begleitet, mit dem Ziel, ein engagiertes und moralisches Profil der pharmazeutischen Industrie zu fördern. Aber wer oder was ist Efpia? Die European Federation of Pharmaceutical Industries and Associations, kurz EFPIA, ist der europäischer Dachverband, der nationalen… »

13.05.2017

Menschen, keine Maschinen – Pflegende erstatten bundesweite Gefährdungsanzeige

Menschen, keine Maschinen – Pflegende erstatten bundesweite Gefährdungsanzeige

Wenn man die bunte Menge der heute am Brandenburger Tor versammelten Pflegekräfte sah, fiel es schwer, sie sich als überarbeitete, demotivierte und ausgebeutete Maschinen vorzustellen, als die sie sich, laut Aussage des Präsidenten der Landespflegekammer Rheinland Pfalz, Markus Mai, oft fühlten. Hier in der heißen Frühlingssonne zeigten sie kreativ und… »

Newsletter

Tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, um unseren täglichen Newsletter zu erhalten.


Ich will abstimmen

Ich will abstimmen

Video-Präsentation: Was ist Pressenza?...

Milagro Sala

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

Archive

Except where otherwise note, content on this site is licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International license.