INFOsperber

Infosperber.ch - sieht, was andere übersehen Die Schweizer Internet-Zeitung richtet sich an Entscheidungsträger in Gesellschaft, Wirtschaft und Politik sowie alle, die ergänzende Informationen zu den grossen Medien suchen. Infosperber will die grossen Informations-Medien nicht konkurrenzieren, sondern diese ergänzen. © Das Weiterverbreiten sämtlicher auf dem gemeinnützigen Portal www.infosperber.ch enthaltenen Texte ist ohne Kostenfolge erlaubt, sofern die Texte integral ohne Kürzung und mit Quellenangaben (Autor und «Infosperber») verbreitet werden. Bei einer Online-Nutzung ist die Quellenangabe möglichst schon am Anfang des Artikels mit einem Link auf infosperber.ch zu versehen. Für das Verbreiten von gekürzten oder abgeänderten Texten ist das schriftliche Einverständnis der AutorInnen erforderlich.

Vergessene Nachkommen von Weggesperrten und Fremdplatzierten

Viele Kinder der Opfer von fürsorgerischen Zwangsmassnahmen leiden noch heute an den Folgen. Das deckt eine Studie auf. Pascal Derungs für die Online-Zeitung INFOsperber Bis ins Jahr 1980 haben Schweizer Fürsorgebehörden armutsbetroffene oder unangepasste Kinder, Jugendliche und Erwachsene systematisch fremdplatziert…

Big Oil verursacht dreimal mehr Treibhausgase als angegeben

Daniela Gschweng für die Onlinezeitung Infosperber Öl- und Gasproduzenten berichten Emissionen nicht vollständig, fand eine Organisation, die Satellitendaten ausgewertet hat. Unser Wissen darüber, wie viel Treibhausgas wo produziert wird, hängt derzeit grösstenteils davon ab, was Länder und deren Industrien freiwillig…

Verbreitern von Falschmeldungen den Mund ganz stopfen

Dies verlangen die Correctiv-Faktenchecker. Sie protestieren, weil der Sender RT dank Schlupflöchern immer noch zugänglich ist. Die EU hat den russischen Staatssender RT, früher bekannt als Russia Today, seit März 2022 im Internet gesperrt, ebenso die Webseite Sputnik. Anders als in den Nicht-EU-Ländern…

«Auslandsspionage»: Schweden schränkt Medienfreiheit ein

Die Gesetzesänderung erschwert Recherchen über Schwedens Beziehungen mit anderen Staaten oder Organisationen wie der NATO. Pascal Sigg für die Online-Zeitung Infosperber Der Reichstag, das schwedische Parlament, änderte am Mittwoch sein Grundgesetz. Neu macht sich strafbar, wer Informationen weitergibt, welche die…

Klimapolitischer Absturz der Schweiz

Markus Mugglin für die Onlinezeitung Infosperber Die Schweiz fällt klimapolitisch im internationalen Vergleich immer tiefer. Erst noch gehörte sie international zur Spitzengruppe. Vor zehn Jahren schnitt die Schweiz klimapolitisch im internationalen Vergleich noch sehr gut ab. Sie rangierte 2013 im…

Unsere Fussball-Patrioten

Der Druck hat gewirkt. Ein Teil der Schweizer Fussballer singt mittlerweile die Nationalhymne. Und alle legen die Hand aufs Herz. Marco Diener für die Online-Zeitung Infosperber Vor sechs Jahren warf die Aargauer Zeitung die Frage auf: «Warum singen sie nicht?»…

«S’ ist leider Krieg, und ich begehre, nicht schuld zu sein»

Um zu verstehen, was der Krieg mit den Menschen macht, ist fiktionale Literatur oft wichtiger als Breaking News und Tagesschau. Helmut Scheben für die Online-Zeitung INFOsperber «Im Frühling würde alles anders, die Natur würde erwachen, die Vögel würden lauter singen als…

O Bailan Todos O No Baila Nadie

Gruppe Autonomie und Solidarität für die Onlinezeitung Infosperber Wusstet ihr, dass es im September 2022 in Uruguay einen Generalstreik gab, an dem fast ein Drittel der Bevölkerung teilnahm? Dieser Text versucht einen kleinen Überblick über die politischen Entwicklungen in dem…

Statt irreführend «postfaschistisch» klar «neofaschistisch»

Wenn es um die Fratelli d’Italia geht, übernehmen viele Medien unbedarft das Wort «postfaschistisch». Josef Estermann für die Online-Zeitung INFOsperber «Die Postfaschisten triumphieren» (Berner Zeitung), «Machtübernahme der Postfaschisten» (Tagesanzeiger), «Giorgia Meloni und ihre postfaschistischen Fratelli d’Italia gewinnen» (NZZ). So lauteten…

Was uns in Italien erwartet: eine senile Männermacht

Marco Morosini für die Onlinezeitung Infosperber Giorgia Meloni hat die italienischen Wahlen gewonnen. Doch an die Macht gekommen sind die alten männlichen Machthaber von früher. Die Partei Fratelli d’Italia (FdI) hat mit 26 Prozent der Stimmen die italienischen Wahlen im…

1 2 3 25