Mittelamerika

Costa Rica ist nicht real

„Birds Are Not Real“ – die Theorie, dass alle Vögel Drohnen sind – ist ein Scherz, der zum Lachen geschaffen wurde und an den vermutlich einige geistig gestörte Menschen tatsächlich glauben. „Costa Rica ist nicht real“ ist nie ausgesprochen worden…

Die neuen Migrationsrouten

Die Bevölkerung Zentralamerikas migriert weiter. Die Region ist für die anhaltende Auswanderung ihrer Bevölkerung auf der Suche nach besseren Möglichkeiten und Lebensbedingungen bekannt. Am Phänomen der Migration selbst hat sich dabei in den vergangenen Jahrzehnten wenig verändert. Was sich jedoch…

Eine Strategie gegen Spaltung und Desillusionierung

„Die Utopie liegt am Horizont. Ich gehe zwei Schritte, sie bewegt sich zwei Schritte weg und der Horizont zieht zehn Schritte weiter. Wozu ist eine Utopie also gut? Sie ist genau dafür da – um voranzukommen.“ Dieser berühmte Satz von…

Wirksam und günstig: Kubas Impfstoffe bringen Hoffnung für ärmere Länder

Mit Abdala, Soberana 02 und Soberana Plus hat Kuba drei hochwirksame Protein-Impfstoffe gegen Covid-19 entwickelt. Nach der dritten Impfung schützen diese zu 90 % vor schweren symptomatischen Verläufen. Im Gegensatz zu mRNA- und Vektorimpfstoffen ist die Produktion und Lagerung von Protein-Impfstoffen günstiger und einfacher. Kubas…

Gefangenenlager Guantánamo noch immer nicht geschlossen

Seit 20 Jahren verletzen die USA in Guantánamo systematisch Menschenrechte. In dem Gefangenenlager werden noch immer 39 Menschen festgehalten. Zum Jahrestag der Eröffnung Guantánamos fordert Amnesty International US-Präsident Joe Biden auf, deutlich mehr Anstrengungen zu unternehmen, um das Gefangenenlager endlich…

Xiomara Castro zur Präsidentin gewählt

Bei der Präsidentschaftswahl in Honduras liegt die Kandidatin des oppositionellen Linksbündnisses Alianza, Xiomara Castro, mit 53,61 Prozent der Stimmen auf dem ersten Platz. Das teilte die honduranische Wahlbehörde CNE auf ihrer Website nach Auszählung von gut der Hälfte der Stimmen…

Lebendige Spur der Ureinwohner in Kuba

Als Christoph Kolumbus am 28. Oktober 1492 an der Küste Kubas landete, fand er vor allem an der Nordküste des Ostteils der Insel ein Land, das von „Abenteurern bewohnt war, die in aufeinanderfolgenden Wanderungswellen angekommen waren“. So beschrieb der Anthropologe…

Alle 13 Stunden ein Angriff auf Medienschaffende

Anlässlich des Internationalen Tags gegen die Straflosigkeit für Verbrechen an Journalist*innen am 2. November zog die Organisation für Pressefreiheit Artículo 19 ein trauriges Resümée. 145 Medienschaffende wurden in Mexiko seit dem Jahr 2000 wegen ihrer Arbeit ermordet. Allein in diesem Jahr seien…

Oberster Gerichtshof bestätigt Verbot von Genmais

Der Oberste Gerichtshof Mexikos hat einstimmig die Rechtmäßigkeit eines Verbots des kommerziellen Anbaus von Genmais bestätigt. Gegen dieses hatten transnationale Konzerne, darunter Monsanto und Syngenta, Beschwerde eingelegt, die allerdings abgewiesen wurde. Mit ihrer Mitte Oktober getroffenen Entscheidung wiesen die Richter*innen…

Der 200. Jahrestag der mittelamerikanischen Unabhängigkeit verstreicht ohne Jubiläumsfeiern

Vor 200 Jahren erreichte Mittelamerika seine Unabhängigkeit. Aus diesem Anlass veröffentlichen die LNeinen Rückblick des nicaraguanischen Schriftstellers Sergio Ramírez auf die wechselvolle mittelamerikanische Geschichte. Von Sergio Ramírez, Übersetzung: Lutz Kliche Nahezu unbemerkt erreichen wir den Jahrestag von zwei Jahrhunderten mittelamerikanischer…

1 2 3 9