Mittelamerika

04.05.2021

EZLN geht auf große Überfahrt

EZLN geht auf große Überfahrt

Am 26. April ist eine Delegation der Zapatistischen Armee der Nationalen Befreiung EZLN aufgebrochen, um die „Überfahrt für das Leben, Kapitel Europa“ zu beginnen. Die maritime Delegation der EZLN (Ejército Zapatista de Liberación Nacional) startete vom zapatistischen Verwaltungssitz (Caracol) Morelia im südmexikanischen Bundesstaat Chiapas. Die Zapatist*innen planen,… »

08.04.2021

Die Beziehung der USA zu Lateinamerika: Eine Zeitreise

Die Beziehung der USA zu Lateinamerika: Eine Zeitreise

Die Beziehung der USA zu Lateinamerika ist geprägt von der Absicht Washingtons, die Region zu kontrollieren und den unterschiedlichen Regierungen ihre eigenen Ziele aufzuerlegen, was dort oftmals auf Ablehnung stößt. Es existieren unzählige Beweise und ausführliche Berichte über die Geschichte der Interventionen der Vereinigten Staaten in der Region unter Einsatz… »

03.04.2021

Biden macht dicht – und Mexikos Regierung hilft

Biden macht dicht – und Mexikos Regierung hilft

Esdras Álvarez hat bereits ihren zweiten Anlauf hinter sich. Zunächst wollte die 24jährige Honduranerin über die mexikanische Stadt Reynosa in die Vereinigten Staaten einreisen, doch US-Migrationsbeamte wiesen sie sofort wieder zurück. Als sie dann am Freitag, den 12. März die Grenzbrücke „Paso del Norte“ in Ciudad Juárez passieren wollte, wurde… »

01.04.2021

Lateinamerika – sorge dich um deine Kinder

Lateinamerika – sorge dich um deine Kinder

Letzte Woche hat Präsident Biden den Vizepräsidenten Harris damit beauftragt, das Zuwanderungsproblem an der südlichen Grenze der USA zu bewältigen. Dort kommen Tausende von unbegleiteten Minderjährigen aus Mittelamerika an. Wenige Tage später äußerte Ex-Präsident Trumps „auch er werde in den kommenden Wochen die südliche Grenze besuchen“ und nahm die Krise… »

17.03.2021

Berta Cáceres gedenken, Gerechtigkeit einfordern

Berta Cáceres gedenken, Gerechtigkeit einfordern

Am 2. März jährt sich der Mord an der indigenen Führungsperson und Menschenrechtsverteidigerin… »

13.03.2021

Geschlechterparität 2021 auf dem Vormarsch

Geschlechterparität 2021 auf dem Vormarsch

2021 könnte ein gutes Jahr für die politische Partizipation von Frauen in Lateinamerika und der Karibik werden. Zwar seien derzeit 85 Prozent der Führungsämter in Stadtverwaltungen von Männern besetzt, so María-Noel Vaeza, UN Women-Regionaldirektorin für Amerika und die Karibik, in einer Online-Diskussionsrunde zum Thema Geschlechterparität. Die bevorstehenden Wahlen in 13… »

27.01.2021

Zurückgekehrte Migrant*innen sich selbst überlassen

Zurückgekehrte Migrant*innen sich selbst überlassen

E-Mail wurde erfolgreich kopiert   Nachdem die jüngste Migrationskarawane nach Mexiko in Guatemala gewaltsam gestoppt und aufgelöst wurde, hat die honduranischen Regierung die Teilnehmenden in Bussen vom Grenzort La Florida bis zum Busbahnhof im honduranischen San Pedro Sula transportiert. Dort wurden sie ihrem Schicksal überlassen und müssen nun versuchen, ohne… »

03.01.2021

„Ja, ich kann“: Eine Alphabetisierungsmethode, die einen Unterschied macht

„Ja, ich kann“: Eine Alphabetisierungsmethode, die einen Unterschied macht

Die kubanische Alphabetisierungsmethode « Yo sí puedo » (Ja, ich kann) ist im Jahr 2007 in Panama angekommen und weckt Hoffnung für Zehntausende in diesem Land. Das Programm, welches bei internationalen Organisationen für seine Effektivität bekannt ist, wurde im Rahmen der Initiative «Muévete por Panama» (Setz dich für Panama ein) angewandt, wodurch 77.230… »

08.12.2020

Costa Ricas aktive Rolle bei der Abrüstung – ein Vorbild für Demilitarisierung

Costa Ricas aktive Rolle bei der Abrüstung – ein Vorbild für Demilitarisierung

Am ersten Dezember war der 72. Jahrestag Costa Ricas außergewöhnlicher Entscheidung, das eigene Militär abzuschaffen. Dr. Carlos Umaña, ein Costa-Ricaner, der die Internationale Kampagne zur Abschaffung Nuklearer Waffen (ICAN) mitgestaltet, erklärt den Hintergrund und stellt Überlegungen zur Bedeutung dieser Maßnahme an, sowie zum wahren Wert gewaltfreier Konfliktlösung und den Auswirkungen… »

07.12.2020

Rita Segato: Demokratie muss feministisch werden

Rita Segato: Demokratie muss feministisch werden

„Die ‚real existierende Demokratie‘, wie wir sie kennen, krankt an zwei großen Problemen, die ihre Entfaltung behindern: Das eine ist der Rassismus, da die Idee verschiedener Ethnien von einer „kolonialen Perspektive“ geprägt ist; das andere ist der Geschlechterkonflikt, der von einer Generation zur nächsten transportiert wird und sich immer weiterzuspitzt,… »

Newsletter

Bitte geben Sie Ihre Emailadresse ein, um unseren täglichen Newsletter zu abonnieren.

Search

Katalog der Dokumentationen

App Pressenza

App Pressenza

Europäische Kreditinitiative

Europäische Kreditinitiative

Ich will abstimmen

Ich will abstimmen

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

Archive

xpornplease pornjk porncuze porn800 porn600 tube300 tube100 watchfreepornsex

Except where otherwise note, content on this site is licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International license.