Mittlerer Osten

06.01.2018

Iran, Interview mit Shirin Ebadi: „Die Menschen müssen ihren Forderungen friedlich Nachdruck verleihen“

Iran, Interview mit Shirin Ebadi: „Die Menschen müssen ihren Forderungen friedlich Nachdruck verleihen“

Im Deutsche Welle-Interview fordert die Friedensnobelpreisträgerin Shirin Ebadi die Menschen im Iran zum zivilen Ungehorsam auf. Nur so könne die Regierung dazu gebracht werden, den Willen des Volkes zu respektieren. Deutsche Welle: Die Anti-Regierungs-Proteste im Iran scheinen aufgrund der massiven Polizeipräsenz abzuflauen. Denken Sie, dass die Demonstrationen das Potenzial haben,… »

03.01.2018

Wir brauchen dringend einen Polylog über den „islamischen“ Terrorismus

Wir brauchen dringend einen Polylog über den „islamischen“ Terrorismus

Der Diskurs über den „islamischen“ oder „islamistischen“ Terrorismus muss sich notgedrungen in einen Polylog verwandeln, d.h. in einen Diskurs, an dem alle involvierten Akteure teilnehmen. Es sind vor allem die Muslime, die der Welt mitteilen müssen, was der „islamische“ Terrorismus für sie bedeutet, ohne sich immer nur davon zu distanzieren,… »

02.01.2018

Yael Deckelbaum & The Mothers: „Home“ – Zusammen die Menschlichkeit entdecken, die uns verbindet

Yael Deckelbaum & The Mothers: „Home“ – Zusammen die Menschlichkeit entdecken, die uns verbindet

Was Politiker in Jahrzehnten nicht geschafft haben, schaffen Frauen zusammen mit der Kraft der Musik. Es ist eine Kraft, die verbindet, jenseits von Sprache, Nationalität und politischen Ansichten. Eine Kraft, die stärker sein kann als tausend Worte, Reden, Abkommen und Versprechungen. Denn sie kommt direkt aus dem Herzen. „Home“ –… »

19.12.2017

Kirchen: Deutsche Rüstungsexporte befeuern Jemen-Konflikt

Kirchen: Deutsche Rüstungsexporte befeuern Jemen-Konflikt

Der 21. Rüstungsexportbericht der Kirchen stellt fest: Die letzten vier Regierungsjahre haben die Rüstungskontrolle kaum vorangebracht. Im Gegenteil: Deutsche Patrouillenboote heizen den Jemen-Konflikt weiter mit an. Verschärft die Bundesregierung die Flüchtlingskatastrophe im Jemen? Vertreter der christlichen Kirchen in Deutschland sind genau davon überzeugt. „Der Krieg im Jemen wird auch mit… »

19.12.2017

Jemen: 1.000 Tage Bombardierung, internationaler Aktionstag

Jemen: 1.000 Tage Bombardierung, internationaler Aktionstag

Heute, am 19. Dezember, wird der Jemen nunmehr seit 1.000 Tagen unter saudischer Führung und mit westlichen Waffen und Unterstützung durch Ausbildung bombardiert. Doch die internationale Gemeinschaft schweigt. Auch Deutschland ist indirekt beteiligt. Weltweit sind am heutigen Tag zahlreiche Aktionen zur Anklage und Sensibilisierung… »

18.12.2017

Türkei: Aleviten wollen sich von Erdogan nicht mundtot machen lassen

Türkei: Aleviten wollen sich von Erdogan nicht mundtot machen lassen

Anlässlich des Beginns des Einspruchsverfahrens in der Türkei gegen das Sendeverbot für den alevitischen TV-Senders Yol aus Köln am kommenden Mittwoch in Ankara hat die Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) der türkischen Regierung vorgeworfen, diese unabhängige kritische Stimme der rund 15 Millionen Aleviten endgültig zum Schweigen bringen zu wollen. Nachdrücklich… »

09.12.2017

Die Grenzen der Pressefreiheit

Die Grenzen der Pressefreiheit

Der Schweizer Presseclub in Genf genießt einen ausgezeichneten Ruf: Seit seiner Gründung hat er über zweitausend Anlässe mit illustren Rednern von Fidel Castro bis Henry Kissinger und von Jean Ziegler bis Klaus Schwab organisiert. Doch für Ende November 2017 war ein Vortrag angekündigt, der… »

04.12.2017

Die Refuzniks – eine kleine Hoffnung auf den Frieden in Nahost?

Die Refuzniks – eine kleine Hoffnung auf den Frieden in Nahost?

Im Interview spricht die pro-palästinensische Aktivistin Olivia Zemor von Europalestine wie die israelische Refuznik versuchen eine Veränderung im militaristischen und kolonialistischen System in Israel zu erreichen.   Wer sind die Refuzniks und woher stammt dieser Begriff ? Heute versteht man unter den Refuzniks die jungen Israelis, die den Wehrdienst in der… »

01.12.2017

Endstation Idomeni – Endstation Deutschland

Endstation Idomeni – Endstation Deutschland

Lange wurde vor Abstimmung des Asylpakets II über den Familiennachzug von syrischen Flüchtlingen diskutiert. Faktisch findet kaum ein Familiennachzug statt. Zu hoch sind die Hürden. Ich habe einen Familienvater begleitet. Nach Idomeni, zurück und noch weiter. April 2016 Zyad* ist ein ruhiger und geduldiger Mensch. Ein 54-jähriger palästinensischer Syrer, der… »

09.10.2017

Tausende israelischer und palästinensischer Frauen marschieren für den Frieden

Tausende israelischer und palästinensischer Frauen marschieren für den Frieden

Am Sonntag marschierten Tausende von israelischen und palästinensischen Frauen in der besetzten Westbank zu den Ufern des Jordan, um für ein Ende der jüdischen Siedlungen und für ein Friedensabkommen zu bitten. Vivian Silver, eine israelische Bürgerin der Organisation Women Wage Peace sagt: „ Wir organisieren Frauen aus dem ganzen Land,… »

Newsletter

Tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, um unseren täglichen Newsletter zu erhalten.


Europäische Humanistische Forum 2018

Ich will abstimmen

Ich will abstimmen

Video-Präsentation: Was ist Pressenza?...

Milagro Sala

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

Archive

Except where otherwise note, content on this site is licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International license.