Südamerika

13.07.2017

Wie Burger King und Co. die Abholzung der Regenwälder vorantreiben

Wie Burger King und Co. die Abholzung der Regenwälder vorantreiben

Burger King hat verkündet, die Abholzung der Wälder bis 2030 stoppen zu wollen. Alles nur Greenwashing, sagen Umweltschützer. Lieferanten der Fast Food-Kette mischen bei der Regenwaldrodung in Südamerika kräftig mit. Wie umweltfreundlich ist mein Hamburger? Bei der Frage geht es zum einen darum, wie sich die Fleischproduktion auf das Klima… »

04.07.2017

Neue internationale Kampagne für die Freiheit von Milagro Sala gestartet

Neue internationale Kampagne für die Freiheit von Milagro Sala gestartet

Gestern, am 3. Juli, startete um 11 Uhr örtlicher Zeit in Buenos Aires, Argentinien, die neue internationale Kampagne für die Freiheit von Milagro Sala mit dem Launch der neuen Webseite www.liberenamilagro.org sowie mit einer Pressekonferenz vor dem Gebäude des höchsten Gerichts des Landes. „Wir haben eine… »

03.07.2017

Bolivien: Evo Morales bei der Konferenz für eine Welt ohne Mauern

Bolivien: Evo Morales bei der Konferenz für eine Welt ohne Mauern

Von Ricardo Gómez García Am 20. Juni hörten fünftausend Menschen aus 45 Ländern die Rede von Präsident Evo Morales anlässlich der Eröffnung der Weltkonferenz der Völker „für eine Welt ohne Mauern und für universelle Staatsbürgerschaft“. Wiederholt von großem Applaus unterbrochen, sagte Morales in einem Teil seiner Rede: „Brüder und Schwestern,… »

08.06.2017

Merkel in Argentinien: Nationalkomitee für die Freiheit von Milagro Sala übergibt Dossier

Merkel in Argentinien: Nationalkomitee für die Freiheit von Milagro Sala übergibt Dossier

Anlässlich des heutigen Staatsbesuches von Angela Merkel in Argentinien hat der Ausschuss für internationale Beziehungen des Nationalkomitees für die Freiheit von Milagro Sala ein 5-seitiges Dossier erstellt, um die Bundeskanzlerin über die unrechtmäßigen Verhaftungen in der argentinischen Provinz Jujuy und deren Hintergründe zu informieren. Das Dossier gibt… »

29.05.2017

Evelyn Rottengatter: Milagro Sala steht für mich symbolhaft, wofür ich kämpfe

Evelyn Rottengatter: Milagro Sala steht für mich symbolhaft, wofür ich kämpfe

Evelyn Rottengatter erzählt im Interview über das Komitee für die Freiheit von Milagro Sala, das vor kurzem in Deutschland gegründet wurde. Mit Evelyn habe ich mich über Milagro Sala, ihre Bewegung und über die Notwendigkeit unterhalten, sich für sie einzusetzen, vor allem im Ausland. Wir… »

22.05.2017

Vereinte Nationen bestätigen, dass Milagro Sala freigelassen werden muss

Vereinte Nationen bestätigen, dass Milagro Sala freigelassen werden muss

Am 18. Mai haben Sètondji Roland Adjovi und Elina Steinerte, Mitglieder der Arbeitsgruppe für willkürliche Verhaftungen der Vereinten Nationen, im Zuge der abschließenden Pressekonferenz ihres Besuches in Argentinien bestätigt, dass die Resolution 31, die im Oktober 2016 erlassen wurde, in vollstem Umfang gültig bleibt und umgesetzt werden muss. Die Resolution… »

21.05.2017

Warum ein deutsches Komitee für die Freiheit von Milagro Sala?

Warum ein deutsches Komitee für die Freiheit von Milagro Sala?

Im Zuge der internationale Kampagne, die sich für die Freiheit von Milagro Sala in Argentinien einsetzt, hat sich nun auch das deutsches Komitee formiert. Es reiht sich somit in die immer länger werdende Liste der verschiedenen Komitees weltweit ein, darunter neben Argentinien auch in Brasilien, Peru, Mexiko, Kanada, Italien, Spanien,… »

17.05.2017

Brasilien 1 Jahr nach Dilma Rousseffs Amtsenthebung

Brasilien 1 Jahr nach Dilma Rousseffs Amtsenthebung

In einer Sache war Michel Temer ganz fix. Noch am selben Tag, als aus dem Vizepräsident von Brasilien der Präsident wurde, war seine Wikipedia-Seite flott aktualisiert – und auch die seiner Regierungskollegen. Am 17. Mai 2016 war der Staatsstreich gegen Dilma Rousseff vollzogen, der Senat war den Plänen Temers uns… »

15.05.2017

UN-Arbeitsgruppe für willkürliche Verhaftungen besucht Milagro Sala

UN-Arbeitsgruppe für willkürliche Verhaftungen besucht Milagro Sala

Am 11. Mai, während ihres ersten Aufenthaltstages in der argentinischen Provinz Jujuy, hat die Arbeitsgruppe für willkürliche Verhaftungen der Vereinten Nationen das Frauengefängnis Alto Comedero besucht und dort Milagro Sala getroffen. Danach bestätigte der Vorsitzende Sètondji Roland Adjovi während eines Treffens mit Vertretern der Zivilgesellschaft, dass die Resolution 31, die… »

11.05.2017

Rom: Proteste vor der argentinischen Botschaft gegen das 2×1 Urteil

Rom: Proteste vor der argentinischen Botschaft gegen das 2×1 Urteil

Gestern, am 10. Mai um 18 Uhr demonstrierten Aktivisten, in der Mehrheit Argentinier, vor der argentinischen Botschaft in Rom gegen das Urteil des höchsten Gerichts in Argentinien, bekannt als 2 x 1, das es erlauben würde, Strafen für Genozide während der letzten Militärdiktatur zu reduzieren. Kurz… »

Newsletter

Tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, um unseren täglichen Newsletter zu erhalten.


Ich will abstimmen

Ich will abstimmen

Video-Präsentation: Was ist Pressenza?...

Milagro Sala

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

Archive

Except where otherwise note, content on this site is licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International license.