Indigene Völker

Menschenrechtsanwalt Steven Donziger von einem US-Gericht zu sechs Monate Haft verurteilt

Steven Donziger, ein Anwalt der 2011 in Ecuador eine Klage in Höhe von 9,5 Milliarden Dollar gegen den US-Energiekonzern Chevron gewonnen hat, wurde jetzt von einem US-Gericht zu sechs Monaten Haft verurteilt. 2019 wurde Donziger wegen Verachtung des Gerichts angeklagt und…

Widerstand sichtbarer, internationaler und so stark wie nie

Der 12. Oktober ist der „Tag des indigenen Widerstands“ – denn als Christoph Kolumbus an diesem Tag im Jahre 1492 Küste Amerikas erreichte, begann die Unterdrückung der indigenen Völker Amerikas, die Kolonisierung und systematische Ausbeutung ihrer Welt. „Noch heute sind…

Erfolgreicher Start des Lateinamerikanischen Marsches für Gewaltfreiheit

Der lateinamerikanische Marsch für Gewaltfreiheit, multiethnisch und multikulturell, begann am 15. September 2021 mit einem erfolgreichen Start und einer Fülle von Aktivitäten. Aktivist:innen aus einer Vielzahl lateinamerikanischer Länder haben einen Beitrag zur Einweihung des lateinamerikanischen Marsches für Gewaltfreiheit geleistet. Mithilfe…

Klimabericht stützt Klimabewegung

Der jüngste Klimabericht macht die junge Klimagerechtigkeitsbewegung zur fast letzten Hoffnung. Naomi Klein setzt auf sie. Hans Steiger für die Online-Zeitung INFOsperber Nach der Lektüre etlicher Texte, die klug analysierten, «warum aus dem Wissen über den Zustand der Welt kein…

Zehn Botschaften der indigenen Völker an die Welt

Das Oberste Bundesgericht befasst sich derzeit mit der Frage, wie über die Anerkennung indigener Landrechte entschieden werden soll. Die zur Debatte stehende „Stichtagsregelung“ (Marco Temporal) sieht vor, dass nur diejenigen Gebiete als indigene Territorien anerkannt werden sollen, die bereits vor…

«Dieses Camp sehen wir als Ort des revolutionären Austausch»

Interview mit Victoria und Lukas, die beide Teil der schweizer Koordination für die zapatistische Rundreise sind. Über die Hintergründe, Ziele und Probleme der zapatistischen „Viaje por la Vida“ und über das Camp in Basel. Könnt ihr zu Beginn erklären, was…

Den Kampf um das Wort gewinnen: feministische Gegennarrative im Nahen Osten und Lateinamerika

Die Kraft des Feminismus als politisches Subjekt zeigt sich besonders an Orten, welche uns fern und andersartig erscheinen. So stößt die feministische ‚Ni Una Menos‘ (Nicht eine [Frau] weniger)-Bewegung weltweit Veränderungsprozesse an, welche bis nach Kuwait reichen. Über den eigenen…

Das Ashrayan-3-Projekt in Bangladesch: bei der Aufnahme von Flüchtlingen ein Vorbild für die ganze Welt

Im Jahr 2017 wurde die Welt Zeuge des Flüchtlingsstroms der Rohingya nach Bangladesch: Von der Militärjunta Myanmars aus ihrer Heimat, dem myanmarischen Rakhaing-Staat ehemals Arakan, vertrieben, suchten die Rohingya Zuflucht in Bangladesch. Aus humanitären Gründen wurden sie vorübergehend in der…

Hopi-Indianerhäuptling White Eagle: „Dieser Moment, den die Menschheit durchlebt, kann als Tür oder als Loch gesehen werden“

Der Häuptling des Stammes der Hopi-Indianer White Eagle kommentierte die aktuelle Situation wie folgt: Diesen Moment, den die Menschheit gerade erlebt, kann man als eine Tür oder als ein Loch betrachten. Die Entscheidung, ob man in das Loch fällt oder…

Leonard Peltier: Neue Initiative für die Freilassung des nordamerikanischen Menschenrechtsaktivisten

Seit einigen Wochen sammelt das „Forschungszentrum für Frieden, Menschenrechte und die Verteidigung der Biosphäre“ in Viterbo, Italien, Unterstützung für eine weitere Form des Drucks für die Freilassung von Leonard Peltier, der seit über 45 Jahren zu Unrecht in einem Hochsicherheitsgefängnis…

1 2 3 22