Afrika

09.05.2017

Westsahara: Gericht stoppt Phosphat-Frachter

Westsahara: Gericht stoppt Phosphat-Frachter

Die Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) hat die EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström aufgefordert, die Haltung der Europäischen Kommission zu Importen von Produkten aus der von Marokko besetzten Westsahara rechtsverbindlich zu klären. Anlass dieser Menschenrechtsinitiative ist die Anordnung eines südafrikanischen Gerichts, das am Donnerstag einen Frachter mit Phosphat aus der Westsahara an… »

03.03.2017

Die Faust und die Stimme: Aziza Brahim, sahrauische Sängerin

Die Faust und die Stimme: Aziza Brahim, sahrauische Sängerin

Aziza Brahim ist eine Sängerin, die sich für die Unabhängigkeit ihres Landes, der Westsahara, einsetzt und in Einem die Tragödie und die Hoffnungen der zahlreichen Flüchtlinge in der ganzen Welt verkörpert. Sie trägt Schleier, sie hat ein Lied von Jimi Hendrix als Handyton ausgewählt, sie möchte, dass man… »

16.02.2017

Massenflucht vor Boko Haram ins Armenhaus Niger

Massenflucht vor Boko Haram ins Armenhaus Niger

Im Südosten des Niger spielt sich – unbemerkt von der Weltöffentlichkeit – ein Flüchtlingsdrama ab. Hunderttausende Nigerianer fliehen vor Boko Haram in das überforderte Nachbarland. Aus Niger berichtet Antonio Cascais. 45 Grad Hitze, Staub und Wind. Mitten in der Provinz Diffa, in der nigrischen Halbwüste, haben sich Flüchtlinge in hunderten… »

11.02.2017

Kenia: Oberstes Gericht blockiert Schließung des größten Flüchtlingslagers der Welt

Kenia: Oberstes Gericht blockiert Schließung des größten Flüchtlingslagers der Welt

„Diskriminierend, exzessiv, willkürlich und unangemessen“, sowie eine Art kollektiver Strafe. Mit diesen entschiedenen Worten wies Richter JM Mativo des Obersten Gerichts in Kenia am 9. Februar das Dekret zurück, mit dem die Regierung in Nairobi das Flüchtlingslager von Dadaab schließen lassen wollte, dem größten weltweit, in dem sich momentan über… »

06.02.2017

Weibliche Genitalverstümmelung: Immer noch eine gängige Praxis

Weibliche Genitalverstümmelung: Immer noch eine gängige Praxis

Am 6. Februar ist Welttag gegen weibliche Genitalverstümmelung. Damit wollen die Vereinten Nationen auf die Folgen der grausamen Tradition aufmerksam machen. Die DW war in Tansania und Guinea-Bissau auf Spurensuche. Der Tatort: Die Region Manyara in Tansania, am Fuß des Kilimandscharo. Mit einem Messer zerstört eine Großmutter Klitoris und Schamlippen… »

31.01.2017

Landkauf durch reiche Länder entzieht senegalesischen Bauern die Lebensgrundlage

Landkauf durch reiche Länder entzieht senegalesischen Bauern die Lebensgrundlage

„Sie haben uns genommen, was unter der Erde war, sie haben uns genommen, was auf der Erde war, jetzt nehmen sie uns die Erde.“ El Hadji Faye aus Senegal bereiste im Dezember 2016 Deutschland auf der Suche nach Unterstützern im Kampf gegen den immer zerstörerischen Landraub in seiner Heimat. Er… »

08.01.2017

Es muss um die Opfer gehen

Es muss um die Opfer gehen

Namibische Aktivisten verklagen Deutschland wegen des Genozids in der früheren Kolonie. Alle Seiten müssen jetzt dafür sorgen, dass die Kolonialverbrechen würdevoll aufgearbeitet werden, meint Daniel Pelz. Gedroht, geschimpft, geklagt: Nun ziehen einige Herero- und Nama-Aktivisten vor Gericht. In den USA wollen sie durchsetzen, was Deutschland und Namibia ihnen verwehren: individuelle… »

06.01.2017

Vereinte Nationen sollen sich für Freilassung von Blogger in Mauretanien einsetzen

Vereinte Nationen sollen sich für Freilassung von Blogger in Mauretanien einsetzen

Der in Mauretanien wegen Apostasie inhaftierter Blogger „Raif Badawi“ wartet seit drei Jahren in Todeszelle auf seine Hinrichtung. Die Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) hat an den UN-Hochkommissar für Menschenrechte Zeid Ra’ad Al Hussein appelliert, sich für die Freilassung eines in Mauretanien wegen Apostasie zum Tode verurteilten Bloggers zu engagieren. »

12.12.2016

Dilemma Migration: „Sie lassen uns keine Wahl“

Dilemma Migration: „Sie lassen uns keine Wahl“

Gehen oder Bleiben? Vor dieser Entscheidung stehen Millionen Menschen in Afrika, die in ihrer Heimat keine Zukunft sehen. Um sie geht es im DW-Projekt „The Migration Dilemma“. Mitreden ist die Devise. Junge Männer, Mütter, Ehefrauen, Politiker und Aktivisten – sie alle wollen mitdiskutieren, von ihren Erfahrungen berichten an diesem Abend… »

03.12.2016

Das Wunder von Gambia

Das Wunder von Gambia

Kaum ein Gambier hätte es für möglich gehalten: Nach 22 Jahren im Amt wurde Präsident Jammeh abgewählt – und akzeptiert seine Niederlage. DW-Korrespondent Adrian Kriesch über Feierlaune und Hoffnungen in Gambia. Nur wenige Minuten nach der Verkündung des Wahlergebnisses füllen sich die Straßen Gambias. Gewonnen hat der vor einem halben… »

Newsletter

Tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, um unseren täglichen Newsletter zu erhalten.


Video-Präsentation: Was ist Pressenza?...

Milagro Sala

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

Archive

Except where otherwise note, content on this site is licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International license.