Wirtschaft

Einstimmiger Kongressbeschluss gegen Sonderwirtschaftszonen (ZEDEs)

Am 20. April hat der honduranische Kongress sich einstimmig für die Aufhebung der Beschäftigungs- und Wirtschaftsentwicklungszonen (ZEDE) entschieden. Die „Modellstädte“ oder „Charterstädte“ waren von Anfang an stark umstritten. Eine Zweidrittelmehrheit (86 Stimmen) wäre ausreichend gewesen, um das Projekt abzuwenden, doch…

Die Inflation und ihre Realitäten

Die führenden Länder der G7 sind immer weniger in der Lage, ihre Grundprobleme den globalen Entwicklungen anzupassen. Die Auswirkungen der Krise von 2008/10 stecken noch in den Bilanzen großer Banken und in den Büchern der Staatshaushaltskassen vieler Länder. Die Erwärmung…

Erdölembargo gegen Russland (II)

Verabschiedung des EU-Ölembargos gegen Russland stockt wegen Streitigkeiten in der EU. OPEC und US-Fracker sind bislang nicht bereit, ausfallende russische Exporte zu ersetzen. Harte innere Auseinandersetzungen und äußere Rückschläge begleiten die geplante Verhängung des Erdölembargos der EU gegen Russland. Trotz…

Demokratie braucht Jugend

Sozioökonomisch Benachteiligte wenden sich verstärkt vom politischen System ab, ein immer größerer Teil der Bevölkerung ist vom Wahlrecht ausgeschlossen, und junge Menschen fühlen ihre Interessen in dramatischem Ausmaß von der Politik nicht mehr berücksichtigt. Von Boris Ginner und Katharina Hammer…

Menschenrechtsverletzungen im Rohstoff-Boom erhöhen Dringlichkeit für strenges EU-Lieferkettengesetz

Eine journalistische Recherche zum wachsenden Ausmaß von Kinderarbeit in illegalen Mica-Minen in Indien unterstreicht die Dringlichkeit von strengen Transparenz- und Haftungspflichten für Unternehmen in einem Lieferkettengesetz. Die Recherche hat dafür umfassend Satellitendaten ausgewertet Die stark steigende Nachfrage nach Rohstoffen in…

“Tschernobyl“ vom Amazonas: US-Ölkonzern Chevron hat Ökozid zu verantworten | Steven Donziger

In dieser Folge von Die Quelle interviewt unsere Journalistin Mette Mølgaard den Umweltanwalt Steven Donziger, der 2011 einen historischen Prozess im Auftrag indigener Völker im ecuadorianischen Amazonasgebiet gegen den weltweit operierenden Energiekonzern Chevron aufgrund einer massiven Ölpest gewann. Wir diskutieren…

WSF 2022: Globale Erwärmung: Die ökologische Schuld

Am Dienstag fand im Palacio de Minería in Mexiko-Stadt – der Gastgeberstadt des 20. Weltsozialforums – eine Videokonferenz statt, an der spanischsprachige Podiumsteilnehmer:innen aus Ecuador und Argentinien, englischsprachige Podiumsteilnehmer:innen aus Großbritannien, Deutschland und Südafrika sowie Zuhörerinnen und Zuhörer aus der…

Waffenstellerkonferenz in Ramstein

USA erhöhen den Druck auf Berlin, der Ukraine schwere Waffen zu liefern. Kanzler Scholz bremst, warnt vor Weltkrieg; CDU will ihn mit Hilfe von FDP und Grünen überstimmen. Mit einer Waffenstellerkonferenz für die Ukraine auf dem US-Luftwaffenstützpunkt Ramstein erhöhen die…

Bridgestone und Huawei: Die Macht der Arbeitnehmenden

Am 11. Februar dieses Jahres erhielten die 1550 Beschäftigten des japanischen multinationalen Unternehmens Bridgestone in Argentinien die erste Hälfte der letztjährigen „Gewinnbeteiligung“. Bei der zweiten Auszahlung am 11. Mai wird jeder von ihnen etwa 6.000 USD erhalten. Die Nachricht von…

Kampf um den “Gasrubel“: aktueller Stand der Dinge

Im Zusammenhang mit den wegen des Ukraine-Krieges verhängten Wirtschaftsbeschränkungen des Westens gegenüber Russland hatte der russische Präsident Wladimir Putin Ende März verordnet, dass die sogenannten unfreundlichen Staaten die russischen Gaslieferungen ab dem April 2022 in Rubel bezahlen müssen. Dazu zählen…

1 2 3 107