Andreas Nöthen

Andreas Nöthen

Aus Bonn stammender Journalist lebt in Frankfurt und zurzeit in Rio de Janeiro. Er ist dort als freiberuflicher Journalist, Korrespondent und Blogger tätig und schreibt über Schwerpunktthemen wie Nachhaltigkeit, Verbraucherschutz, Gesellschaft, Reisen, Lebensmittel, Immobilien, Architektur.

17.05.2017

Brasilien 1 Jahr nach Dilma Rousseffs Amtsenthebung

Brasilien 1 Jahr nach Dilma Rousseffs Amtsenthebung

In einer Sache war Michel Temer ganz fix. Noch am selben Tag, als aus dem Vizepräsident von Brasilien der Präsident wurde, war seine Wikipedia-Seite flott aktualisiert – und auch die seiner Regierungskollegen. Am 17. Mai 2016 war der Staatsstreich gegen Dilma Rousseff vollzogen, der Senat war den Plänen Temers uns… »

24.08.2016

Olympia zum Letzten: Das Licht ist aus, wir gehen nach Haus‘

Olympia zum Letzten: Das Licht ist aus, wir gehen nach Haus‘

Jetzt sind sie rum. Das war’s. Ende. Aus. Applaus? Auf jeden Fall. Die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro sind nicht zur Katastrophe ausgeartet, die viele vom Vorfeld prophezeit hatten. Kein Terroranschlag, kein Totalzusammenbruch. Nix. Parabéns, Rio! Du hast es mal wieder geschafft, Deine Kritiker Lügen zu strafen. Brasilianer… »

13.07.2016

Olympia: Hat Rio die große Chance tatsächlich vertan?

Olympia: Hat Rio die große Chance tatsächlich vertan?

Die Olympischen Spiele in Rio stehen unmittelbar bevor und die Welt beobachtet das Geschehen mit einer Mischung aus Amüsiertheit und Entsetzen. Rio macht den Eindruck, als hätte es sich an der Last Olympia kräftig verhoben und als wolle es nun mit übermenschlicher Kraftanstrengung – unter anderem 85.000 Sicherheitskräften – die… »

24.06.2016

100 Tage Frieden: Was von den Olympischen Spielen bleiben soll

100 Tage Frieden: Was von den Olympischen Spielen bleiben soll

Mehr Symbolik geht fast nicht. Als Veranstaltungsort wurde das frisch eröffnete Museu do Amanhã am Praça Maua ausgewählt, das Vorzeigeobjekt der Stadterneuerung in der Olympiastadt. Außerdem ist der 23. Juni der Tag, an dem auf Initiative von Pierre de Coubertin in Paris das Internationale Olympische Komitee gegründet wurde, die… »

11.06.2016

Olympia wegen Zika zu verlegen wäre nur eines: hysterisch

Olympia wegen Zika zu verlegen wäre nur eines: hysterisch

Die WHO prüft, ob sie empfehlen soll, die Olympischen Spiele wegen des Zika-Virus zu verschieben. Das wäre nicht nur logistisch kaum zu schaffen, ist ist vor allem eines: völlig übertrieben. Argumente, die für eine Verlegung sprechen könnten, ließen sich sicher finden. Zika ist es aber garantiert nicht. Ja, die Situation… »

04.05.2016

In Deodoro will man ein Stück vom Olympiakuchen

In Deodoro will man ein Stück vom Olympiakuchen

Kooperative setze auf Vernetzung im Stadtteil – Glutenfrei Backwaren für den örtlichen Supermarkt – Straßenhändler fit für Olympia machen Deodoro liegt ganz im Norden von Rio de Janeiro. Es ist eine Communidade wie so viele in der Nordzone der Megacity. Die grundlegenden Probleme der Menschen sind gelöst. Es gibt asphaltierte… »

25.04.2016

Rio bewegt uns

Rio bewegt uns

Die Welt schaut im August und im September einmal mehr auf Rio de Janeiro. Dann nämlich ist sind die Olympischen Spiele dort erstmals zu Gast auf dem südamerikanischen Kontinent. Medaillen wird es geben, strahlende Sieger, stolze Funktionäre. Doch was ist, wenn der Spuk vorüber ist, das Spotlight aus und die… »

Newsletter

Tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, um unseren täglichen Newsletter zu erhalten.


Ich will abstimmen

Ich will abstimmen

Video-Präsentation: Was ist Pressenza?...

Milagro Sala

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

Archive

Except where otherwise note, content on this site is licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International license.