International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

Die Internationale Kampagne zur Abschaffung von Nuklearwaffen (ICAN) ist eine globale Organisation, die sich bemüht, Menschen auf der ganzen Welt zu mobilisieren, ihre Regierungen zu inspirieren, zu überzeugen und unter Druck zu setzen, Verhandlungen für einen umfassenden Nuklearwaffenverbotsvertrag durchzusetzen. Seitdem die Organisation 2007 gegründet wurde, hat sie weltweit 500 Partnerorganisationen in 103 Ländern dazugewonnen. www.icanw.org

26. September 2022: UN – Tag zur Abschaffung von Atomwaffen

ICAN fordert anlässlich des UN-Tags zur Abschaffung von Atomwaffen von der Bundesregierung ernsthafte Schritte für nukleare Abrüstung – Deutschland darf nicht Teil des internationalen nuklearen Wettrüstens sein. “Wir beobachten mit Erschrecken, dass Deutschland plant, Milliarden in die Anschaffung nuklearwaffenfähiger F-35-Kampfjets…

Fünf Nationen unterzeichnen und zwei ratifizieren den Vertrag über das Atomwaffenverbot

Während sich die Staats- und Regierungschefs der Welt diese Woche in New York zur jährlichen Eröffnung der Generalversammlung der Vereinten Nationen versammeln – und vor dem Hintergrund der jüngsten nuklearen Drohungen Russlands – haben fünf weitere Staaten den Atomwaffenverbotsvertrag (AVV)…

Schlussfolgerungen zur 10. Überprüfungskonferenz des Nichtverbreitungsvertrags von Atomwaffen

Die 10. Überprüfungskonferenz zum Vertrag über die Nichtverbreitung von Kernwaffen (Nichtverbreitungsvertrag – NVV) im August 2022 endete nach vierwöchigen Verhandlungen ohne Einigung. Die Konferenz fand vor dem Hintergrund einer schwierigen und sich verschlechternden internationalen Sicherheitslage statt: Atomwaffenstaaten haben in den…

Russland verhindert Konsens auf Atomwaffenkonferenz

Die UN-Überprüfungskonferenz des nuklearen Nichtverbreitungsvertrags ist nach vierwöchigen Verhandlungen zu Ende gegangen. Die Staaten konnten kein gemeinsames Abschlussdokument verabschieden. Hauptkonflikt waren die aktuellen Ereignisse am ukrainischen Atomkraftwerk Saporischschja. Russland lehnt gemeinsame Sprache zu Kampfhandlungen am Atomkraftwerk ab. Das Risiko eines…

ICAN fordert Außenministerin Baerbocks Teilnahme an UN-Konferenz in New York

„Zu keinem Zeitpunkt nach Ende des Kalten Krieges war das Risiko eines Atomkrieges so hoch wie heute“, schreibt der Vorstand von ICAN Deutschland in einem Brief an die Außenministerin. Der Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine habe die seit Jahren weltweit…

Berlin/Büchel: Zeichen gegen nukleare Drohungen

Die regierende Bürgermeisterin von Berlin hisst am Freitag, dem 8. Juli gemeinsam mit Vertreter*innen von Berliner Friedensorganisationen, die “Mayors for Peace-Flagge” zu ersten Mal am Roten Rathaus. Zeitgleich finden in Büchel Aktionstage gegen die US-Atomwaffen in Deutschland statt. Über 8.000…

Auf dem Weg zu einer Welt frei von Atomwaffen – Staaten gestalten Atomwaffenverbotsvertrag weiter aus

Die erste Staatenkonferenz des UN-Vertrags zum Verbot von Atomwaffen in Wien wird erfolgreich abgeschlossen. Es nahmen 49 Vertragsstaaten teil und 34 Staaten waren beobachtend anwesend. Die Staaten verdeutlichen mit ihrem Engagement eindrücklich, dass sie die Renaissance des nuklearen Wettrüstens ablehnen.…

Drei Länder ratifizieren Vertrag über das Verbot von Atomwaffen am Vorabend des historischen Treffens in Wien

Während die internationale Gemeinschaft in Wien zum ersten Treffen der Vertragsstaaten des Atomwaffenverbotsvertrags (AVV) zusammenkommt, haben drei weitere Länder das bahnbrechende Abkommen der Vereinten Nationen ratifiziert, wodurch sich die Gesamtzahl der Vertragsparteien auf 65 erhöht. Cabo Verde, Grenada und Osttimor…

Beginn der Staatenkonferenz zum Atomwaffenverbotsvertrag

Heute hat die erste Staatenkonferenz zum UN-Atomwaffenverbotsvertrag in Wien begonnen. Aktivist*innen von ICAN Deutschland und IPPNW laufen von der Deutschen Botschaft in Wien zur Vertragsstaatenkonferenz des Atomwaffenverbotsvertrags (AVV) bei den Vereinten Nationen. Mit dem Lauf und dem Vertrags-Staffelstab wird Deutschlands…

Alle zentralamerikanischen Länder haben nun den Atomwaffenverbotsvertrag ratifiziert

Gut eine Woche vor dem ersten Treffen der Mitglieder des Atomwaffenverbotsvertrags (AVV) schließt sich Guatemala als 62. Land dieser bahnbrechenden Übereinkunft an. Guatemalas Außenminister Mario Búcaro hinterlegte das Ratifizierungsinstrument des Landes beim UN Generalsekretariat anlässlich eines Events in New York…

1 2 3 9