Pressefreiheit

Sind die USA und das Vereinigte Königreich autoritäre Regime? Julian Assanges Unterstützer sehen das so

Eine junge Italienerin ist die neueste Aktivistin, die mit einer „Straßeninstallation“ gegen das Schweigen der Medien über die unmenschliche Behandlung von Julian Assange durch Großbritannien und die USA protestiert. Ihre Installation auf einem Platz in Como wirft den beiden selbsternannten…

24 Stunden für Assange

Pressenza ruft zusammen mit zahlreichen Organisationen zu einem 24-stündigen weltweiten Marathon für Julian Assanges Freiheit auf. Julian Assange ist der Mann, der Journalist, der es wagte, die Kriegsverbrechen der USA in Afghanistan und im Irak aufzudecken und die verantwortlichen Verbrecher…

Geknebelt und rot markiert: Journalist:innen in den Philippinen wehren sich

Bedrängte Journalistinnen und Journalisten halten an ihrer kritischen Berichterstattung fest, obwohl die Regierung unter dem Deckmantel des Antikommunismus und der Terrorismusbekämpfung gegen sie vorgeht. Von Perfecto Caparas Cyber-Verleumdung und Anti-Terror-Gesetze hängen wie ein Damoklesschwert über den Köpfen unabhängiger und professioneller…

Medienkrieg: Das Schweigen um Julian Assange

Wer von russischen Menschenrechtsverletzungen im Ukrainekrieg spricht, sollte von britischen Menschenrechtsverletzungen in Belmarsh nicht schweigen. London, Belmarsh (Britisches Guantanamo). Wie erwartet gab das Gericht in zweiter Instanz dem US-Auslieferungsantrag gegen den in den USA politisch verfolgten Julian Assange statt. Wie…

Bundestag verurteilt Verfolgung von Julian Assange als Angriff auf die Pressefreiheit

„Der Deutsche Bundestag verurteilt zum ersten Mal die psychologische Folter des Journalisten Julian Assange in britischer Haft und den damit verbundenen Angriff auf die Pressefreiheit in Deutschland und Europa aufs Schärfste. Die Berücksichtigung einer entsprechenden Petition heute im Petitionsausschuss ist…

Niemand leugnet die Wikileaks-Berichte, aber der Gefangene ist Assange

Die Unanständigkeit der Macht und die Manipulation der kollektiven Vorstellungskraft summieren sich zu der schändlichen Entscheidung der britischen Innenministerin Priti Patel, die Auslieferung des australischen Whistleblowers Julian Assange an die USA zu genehmigen. Assange, der Gründer von Wikileaks, ist von…

Noam Chomsky: Assanges Auslieferung ist ein schweres Verbrechen

Dank der Unterstützung von Gerardo Femina von Europe for Peace konnten wir Noam Chomsky, der bereits so viel über den Fall Assange geschrieben, ihn genau verfolgt und für die Freiheit des investigativen Journalisten gekämpft hat, einige Fragen stellen. Wir berichten…

Myanmar: Journalismus zwischen den Fronten

Drei Journalistinnen aus Myanmar berichten, wie sie sich für unabhängige Berichterstattung einsetzen – und dafür kämpfen, dass der Konflikt in ihrem Land nicht in Vergessenheit gerät. Der jahrzehntealte Konflikt in Myanmar, der mit dem Militärputsch vom 1. Februar 2021 in…

Jean-Luc Mélenchon: „Wenn ich Premierminister werde, wird Assange als Franzose eingebürgert und für seine Verdienste ausgezeichnet»

50. Jahrestag von Watergate Der Watergate-Skandal (aufgedeckt von den Washington Post-Journalisten Bob Woodward und Carl Bernstein) wurde nach dem gleichnamigen Büro- und Wohnkomplex in Washington benannt. In der Nacht des 17. Juni 1972 wurden fünf Personen verhaftet und später wegen…

Assange Update: Großbritannien stimmt Auslieferung von WikiLeaks-Gründer zu

In diesem Video berichten wir über die neuesten Entwicklungen im Auslieferungsverfahren des WikiLeaks-Gründers Julian Assange. Die britische Innenministerin Priti Patel genehmigte den Auslieferungsantrag von Julian Assange an die Vereinigten Staaten. Patels Entscheidung wurde von Pressefreiheits- und Menschenrechtsorganisationen in aller Welt…

1 2 3 4 5 22