Feminismus

Berlin feiert den internationalen Safe Abortion Day

Unter dem Motto “Schwangerschaftsabbruch ist Grundversorgung: Egal wo. Egal wer. Egal warum.” rufen bundesweit über 100 Organisationen, Parteien und Bündnisse zum Safe Abortion Day auf. In mehr als 50 deutschen Städten finden rund um den 28. September, Kundgebungen, Lesungen, Demos…

Wir Frauen und unsere subjektive Sprache schmieden neue Formen der Kommunikation

Die Sprache der kämpfenden Frauen ist universell. Es ist nicht wichtig, auf welchem Teil des Planeten du lebst, wir sprechen alle die gleiche Sprache, wenn es darum geht, uns zu verteidigen und etwas für uns zu fordern. Aus 50 Metern…

Wie normativ muss sisterhood sein?

Roxane Gay: Bad Feminist. Ein Sammelband, der über Frauen*freundschaften in der Popkultur und im Alltag nachdenkt. Auch wenn die derzeitigen Protestbewegungen Hoffnung machen, alltägliche Solidarität unter Frauen* scheint nicht immer einfach zu sein. Geprägt von vorherrschenden antifemininen Haltungen und heterosexistischen…

Aktivistinnen besetzen Menschenrechtskommission

Das Graffito an der Wand eines Büros der mexikanischen Menschenrechtskommission (CNDH) lässt keine Zweifel: „Wir werden weder vergeben noch vergessen“. Auch vor dem Gebäude im Zentrum von Mexiko-Stadt stellen Feministinnen und Angehörige von Opfern sexualisierter Gewalt auf Transparenten klar, warum…

Tausende setzen ein Zeichen für selbstbestimmtes Lieben und Leben

Am heutigen Samstag, 19. September, sind in Berlin mehrere Tausend Menschen für die Streichung des Paragraphen §218 aus dem Strafgesetzbuch und damit die Entkriminalisierung von ungewollt Schwangeren und Ärzt*innen auf die Straße gegangen. Das Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung setzte bei…

Geschichten von starken südafrikanischen Frauen, die Großes leisteten

Vom Kampf gegen Apartheid bis hin zur Forderung von Gleichberechtigung für Frauen und LGBTs Am 9. August 1956 marschierten 20.000 Frauen aller Ethnien durch die Straßen von Pretoria, Südafrika um Apartheid anzuprangern. Sie standen vor dem Gewerkschaftsgebäude, dem Regierungssitz, protestierten…

Misogynie als moderne Kriegsform

Rita Segato: Las nuevas formas de la guerra y el cuerpo de las mujeres. Feminist:innen aus aller Welt griffen 2019 den Tanz „Un Violador en tu Camino“ auf. Weniger bekannt ist, dass diese Performance auf den Texten Rita Segatos basiert.…

“Wir werden nie wieder ihre Hausangestellten sein”

Eine Folge der Reihe “Historias debidas – Geschichten, die erzählt werden müssen” des Nachrichtenportals Plurinacional dokumentiert die Reise der Plurinationalen feministischen Delegation durch Bolivien nach dem Putsch. Ein Gespräch mit Adriana Guzmán und anderen über Unnachgiebigkeit und Widerstand. Geschichten, die…

Feministische Proteste in Chile

Am 23. Juli protestierten in Chile mit Caceroleos (Schlagen auf Töpfe), Transparenten und Flugblättern, die vor dem Metro-Ausgang verteilt wurden. Hintergrund dessen war ein Gerichtsurteil der Stadt Temuco über Martín Pradenas, der wegen sexuellen Missbrauchs und Vergewaltigung von fünf Frauen…

„Über Rassismus zu sprechen war hier unmöglich“

Astrid González lebt seit vier Jahren als junge Afrokolumbianerin in Chile. Entgegen dem „weißen akademischen“ Feminismus ist sie überzeugt von den Unterschiedlichkeiten verschiedener Herkünfte und vom Schwarzen dekolonialen Feminismus. González ist Dozentin für bildende Kunst und arbeitet in Chile als…

1 2 3 4 5 6 8