Asien

10.02.2017

Lieber Forschung statt Feindschaft

Lieber Forschung statt Feindschaft

Sie pfeifen auf die Auseinandersetzung ihrer Heimatländer. Ein Libanese und eine Israelin gründen eine Biotech-Firma. Das ist nicht ungefährlich – denn damit widersetzen sie sich offiziellen Gesetzen. Eigentlich müssten sie Todfeinde sein. Charly kommt aus dem Libanon, Maria aus Israel. Doch die beiden pfeifen auf Feindschaft als Staatsräson. In San… »

08.02.2017

Civil March for Aleppo erreicht Österreich

Civil March for Aleppo erreicht Österreich

Der Civil March for Aleppo/Bürgermarsch für Aleppo, ist eine Bürgerbewegung, die quer durch Europa entlang der so genannten Flüchtlingsroute auf dem Weg nach Syrien ist. Sie ist eine Solidaritätsinitiative, die gleichzeitig TeilnehmerInnen dazu ermutigt, sich aktiv für Geflüchtete und für Frieden und die Zivilbevölkerung in Syrien einzusetzen. Seit Anfang… »

07.02.2017

Sri Lanka: 60 Todesstrafen umgewandelt

Sri Lanka: 60 Todesstrafen umgewandelt

Am 4. Februar, anlässlich des 69. Jahrestages der Unabhängigkeit, hat der Präsident von Sri Lanka Maithripala Sirisena 60 Todesstrafen in lebenslängliche Haft umgewandelt. Nach 20 Jahren Gefängnis können die 60 Inhaftierten nun eine Gnadengesuch beantragen. Diese gute Nachricht kommt inmitten einer dunklen Zeit im Bezug auf Todesstrafen auf dem asiatischen… »

06.02.2017

Nur der Himmel ist die Grenze – die Geeks von Gaza

Nur der Himmel ist die Grenze – die Geeks von Gaza

Mitten in Gaza-City entwickeln junge Palästinenser die Apps von morgen. Die noch kleine Tech-Szene hat mit vielen Schwierigkeiten zu kämpfen. Bunte Graffiti und coole Sprüche zieren die Wände des Grossraumbüros der Gaza Sky Geeks mitten in Gaza-City. Tief in Gedanken versunken sitzt Nour El Khoudary mit ihrem Team vor den… »

24.01.2017

Heim in die Fremde

Heim in die Fremde

Gerade sind 26 afghanische Männer in Kabul gelandet, abgeschoben aus Deutschland. Farid hat das Gleiche erlebt, bei der ersten Sammelabschiebung im Dezember. Sein Leben besteht aus Angst, Einsamkeit und Verzweiflung. Farid heißt eigentlich nicht Farid. Aber seinen echten Namen möchte er nicht nennen. Mehrfach weist er im Interview darauf hin. »

24.01.2017

Preis für mutige indische Schülerinnen

Preis für mutige indische Schülerinnen

Zwei junge Inderinnen werden für ihre Rolle bei der Aufdeckung eines internationalen Menschenhändler-Rings geehrt. Im DW-Interview schildern sie die Ereignisse und reden über ihren weiteren Kampf gegen Menschenhandel. Millionen Frauen und Kinder werden in Indien Opfer von Menschenhändlern und Zwangsprostitution. Die Internationale Arbeitsorganisation der Vereinten Nationen ILO geht davon aus, dass weltweit… »

22.12.2016

Rohingya: die vergessenen Opfer des Antihumanismus

Rohingya: die vergessenen Opfer des Antihumanismus

Aleppos Bewohner durchleben die Hölle auf Erden. Doch auch Muslime am anderen Ende der Welt leiden. Die Schandtaten gegenüber der Rohingya zu verurteilen ist jedoch keine muslimische, sondern eine menschliche Pflicht.  Der Völkermord ist wohl mit Sicherheit die extremste Ausdrucksform des Antihumanismus, der sich durch alle Religionen, geschichtlichen Epochen und… »

14.12.2016

Kirchen fordern neues Gesetz zu Rüstungsexporten

Kirchen fordern neues Gesetz zu Rüstungsexporten

Die Zahl der Rüstungsexportgenehmigungen hat sich 2015 fast verdoppelt. Die Kirchen kurbeln die Diskussion um eine neue gesetzliche Grundlage an. Exporte zum Nato-Partner Türkei bergen das nächste Konfliktpotenzial. Zum 20. Mal legen die großen Kirchen in Deutschland ihren Rüstungsexportbericht vor. Doch in diesem Jahr gehen sie über die gewöhnliche Routine… »

01.12.2016

HIV-Infektionen weltweit unverändert hoch

HIV-Infektionen weltweit unverändert hoch

Fast zwei Millionen Menschen weltweit infizieren sich jährlich mit dem HI-Virus. Das hat die Stiftung Weltbevölkerung unmittelbar vor dem Weltaidstag bekannt gegeben. Doch die Hoffnung auf einen Impfstoff wächst. Seit sechs Jahren ist die Zahl der HIV-Neuinfektionen nach Angaben der deutschen Stiftung Weltbevölkerung nicht gesunken. Täglich seien es mehr als 5.200 Erwachsene, die… »

14.11.2016

Demonstranten fordern in Berlin Rücktritt von Südkoreas Ministerpräsidentin Park

Demonstranten fordern in Berlin Rücktritt von Südkoreas Ministerpräsidentin Park

Am Samstag, den 12. November fand eine eindrucksvolle Protestaktion der südkoreanischen Community in Berlin gegen die Ministerpräsidentin Südkoreas und das sie umgebende korrupte neoliberale Netzwerk statt. „Rettet Südkoreas Demokratie“ Neoliberaler Kapitalismus und Globalisierung hinterlassen in Südkorea inzwischen tiefe Spuren. Südkorea ist noch nicht soweit wie die Türkei. Aber es eilt… »

Newsletter

Tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, um unseren täglichen Newsletter zu erhalten.


video 10 Jahre Pressenza

App Pressenza

App Pressenza

Milagro Sala

Ich will abstimmen

Ich will abstimmen

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

Archive

Except where otherwise note, content on this site is licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International license.