Interviews

17.11.2014

Interview mit Prof. Yakov Rabkin zum Thema des jüdischen Antizionismus

Interview mit Prof. Yakov Rabkin zum Thema des jüdischen Antizionismus

Dr. phil. Milena Rampoldi: ProMosaik e.V. ist der Meinung, dass es einen Widerspruch zwischen der jüdischen Religion (dem Judentum) und ihren (bzw. seinen) ethischen Werten und dem Staat Israel gibt. Wie sehen Sie das und welche sind die Hauptaspekte des Widerspruchs zwischen der Ethik des Judentums und dem Staat… »

23.10.2014

Ein Welt-Dorf im Sinne des Friedens und der Gerechtigkeit aufbauen

Ein Welt-Dorf im Sinne des Friedens und der Gerechtigkeit aufbauen

„Der Verein ProMosaik ist aus der Idee entstanden, Völker, Sprachen, Kulturen und Religionen zusammenzuführen. Unsere jahrelange Erfahrung als Übersetzer, Intellektuelle und Schriftsteller hat uns dazu geführt, diese Vereinigung zu gründen. Hier kann man kostenlos die eigenen Beiträge veröffentlichen, die eigenen Ideen zu politischen und sozialen Themen äußern, Texte aus anderen… »

20.10.2014

Die Angst in Macht verwandeln – ein Interview mit der unbewaffneten Peacekeeperin Linda Sartor

Die Angst in Macht verwandeln – ein Interview mit der unbewaffneten Peacekeeperin Linda Sartor

Stephanie Van Hook für Waging Nonviolence Linda Sartor hat keine Angst zu sterben. Sie verbrachte zehn Jahre nach dem 11. September 2001 damit, als unbewaffnete Peacekeeperin durch Konfliktgebiete in der ganzen Welt zu reisen mit Rollen, die von beschützter Begleitung bis… »

13.10.2014

Von der etablierten Welt hin zur Freiheit

Von der etablierten Welt hin zur Freiheit

Wir sprachen mit Leticia García, Koordinatorin des Zentrums für Humanistische Studien in Chile, um mehr über das 4. Weltweite Symposium, welches hier in Chile stattfindet, zu erfahren. Dieses Gespräch wurde von der Zeitschrift „Somos“ veröffentlicht. Im Ehrensaal des Nationalen Kongresses von Santiago findet vom 30.10. bis zum 01.11. zum vierten… »

06.10.2014

„Verborgene Spuren“ – Geschichten über Gewaltlosigkeit

„Verborgene Spuren“ – Geschichten über Gewaltlosigkeit

Eine Sammlung von zwölf Erzählungen, durch die sich nicht nur ein, sondern gleich zwei rote Fäden ziehen: Die Gewaltlosigkeit und die Musik. Die erstere bildet den Hintergrund eines jeden Kapitels, die zweite gesellt sich zum Text dazu und schafft so eine neue Erzählebene. Eine Entdeckungsreise „Verborgener Spuren“ von Stadt zu… »

30.09.2014

Marta Gómez beteiligt sich an der Kampagne #nonviolenceday #diadelanoviolencia

Marta Gómez beteiligt sich an der Kampagne #nonviolenceday #diadelanoviolencia

Interview mit Marta Gómez, Sängerin und Komponistin aus Kolumbien, die sich an die Kampagne „2. Oktober – Internationaler Tag der Gewaltfreiheit“ #nonviolenceday #diadelanoviolencia angeschlossen hat. Marta, wir wissen, dass du dein neues Album „Este instante“ abgeschlossen hat. Was bedeutet dieses Werk in deiner Karriere?… »

24.09.2014

Margarita Laso schließt sich dem Internationalen Tag der Gewaltfreiheit an

Margarita Laso schließt sich dem Internationalen Tag der Gewaltfreiheit an

Margarita, an welchem künstlerischen Projekt arbeitest du gerade? Am 17. Oktober werde ich im Sucre Theater einen Liederabend aufführen. Der Abend besteht aus einem leidenschaftlichen Stück, die Themen sind Abwesenheit, Abschied und Tod. Das Programm heißt „Liebe, Wut und Rückkehr – Lieder zum sterben“. Wir versuchen immer einen Jahresquerschnitt… »

23.09.2014

Georgina Hassan beteiligt sich an der Kampagne #nonviolenceday #diadelanoviolencia

Georgina Hassan beteiligt sich an der Kampagne #nonviolenceday #diadelanoviolencia

Wir interviewten Georgina Hassan, argentinische Sängerin und Komponistin, die sich an die Kampagne „2. Oktober – Internationaler Tag der Gewaltfreiheit“ #nonviolenceday #diadelanoviolencia angeschlossen hat. Georgina, wie wir wissen arbeitest du an einer neuen CD und an einem neuen Buch mit dem Titel Tornasol. Kannst du uns… »

22.09.2014

Forum Paulo Freire: gemeinschaftliche und bewusste Individualität fördern

Forum Paulo Freire: gemeinschaftliche und bewusste Individualität fördern

Roberto Mazzini ist Vizepräsident der Cooperativa Giolli, mit deren Hilfe er das Engagement des interaktiven Theaters und Methodenreihe Theater der Unterdrückten unterstützt und vorantreibt.  Das Theater der Unterdrückten verbindet politische Bewusstseinsbildung mit befreiender Pädagogik und nutzt das Theater als öffentliches Forum. Giolli ist einer der Veranstalter des IX. Internationalen… »

12.09.2014

Zentrum für Karriereverweigerung portraitiert Generation Grundeinkommen

Die Eisentür zum Safe ist schwer – und nicht abgeschlossen. Geht das Licht an, blinken acht Millionen Kupfermünzen im Keller des „Unternehmen Mitte“ in Basel. Das Haus Bartleby nahm mit Daniel Häni und Marilola Wili von der Generation Grundeinkommen ein Bad im Zaster und sprach mit ihnen… »

Newsletter

Bitte geben Sie Ihre Emailadresse ein, um unseren täglichen Newsletter zu abonnieren.

Suche

 

Der Anfang vom Ende der Atomwaffen

Dokumentarfilm ,,Das universelle Grundeinkommen, unser Recht zu leben‘‘

App Pressenza

App Pressenza

Milagro Sala

Europäische Kreditinitiative

Europäische Kreditinitiative

Ich will abstimmen

Ich will abstimmen

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

Archiv

Except where otherwise note, content on this site is licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International license.