Toleranz

03.03.2020

Ein Bann ist gebrochen

Ein Bann ist gebrochen

Für den größten Teil der vergangenen 50 Jahre – also solange ich mich zurückerinnern kann (ich bin 51 Jahre alt), galt eine „rote Linie“ in den USA, die – obwohl kaum direkt thematisiert – nicht zu übertreten war. Diese „Linie“ war die stillschweigende kollektive Übereinkunft, dass alle größeren Veränderungen sich… »

25.11.2019

Von der einzigen Wirklichkeit zur eigentlichen Wirklichkeit

Von der einzigen Wirklichkeit  zur eigentlichen Wirklichkeit

Aktuell ist die gesellschaftliche Lage überall sehr komplex und unterliegt ständigen Veränderungen. Wir erleben dazu einen raschen sozialen Zerfall und bisher ist nicht bekannt, wie es weitergeht und wie es in Zukunft aussehen soll. Aufgrund dieser Unsicherheiten gibt es mehr Konflikte zwischen sozialen Gruppen, zwischen der Bevölkerung und den Regierenden… »

17.09.2019

Joachim Grzega: Wort-Waffen abschaffen!

Joachim Grzega: Wort-Waffen abschaffen!

Krieg und Frieden werden auch über Sprache und Wortwahl geschaffen. Mehr als wir es uns vielleicht bewusst sind, können wir durch Begriffe, Ausdrücke und den Gebrauch von Sprache beeinflusst und die öffentliche Wahrnehmung geschichtlicher Ereignisse in eine bestimmte Richtungen gelenkt werden. In seinem neuen Buch „Wort-Waffen abschaffen“… »

12.09.2019

Die Botschaft

Die Botschaft

Eine lebenswerte Zukunft im Einklang mit der Natur ist auf diesem Planeten möglich, wenn wir uns unserer Stärke als mitfühlende, intelligente und soziale Wesen bewusst werden. Von Gunther Moll. Die Botschaft   1. Erdbewohner Wir Menschen wohnen auf einem Planeten, der Vielfalt und Fülle ermöglicht und – unter günstigen Umständen… »

29.08.2019

Nach Großdemo und vor den Wahlen in Sachsen und Brandenburg: #unteilbar fordert Kurskorrektur der Politik

Nach Großdemo und vor den Wahlen in Sachsen und Brandenburg: #unteilbar fordert Kurskorrektur der Politik

Der Erfolg der #unteilbar-Demo am 24. August in Dresden unterstreicht die starke Unzufriedenheit der Zivilgesellschaft mit der politischen Lage in Sachsen und darüber hinaus. 40.000 Menschen – und davon die übergroße Mehrheit aus der Region – haben in weitreichender politischer Diversität und auf Basis eines gemeinsamen Grundkonsens… »

14.10.2018

#unteilbar: 240.000 demonstrieren für Solidarität statt Ausgrenzung in Berlin

#unteilbar: 240.000 demonstrieren für Solidarität statt Ausgrenzung in Berlin

Im Aufruf von #unteilbar ist zu lesen: „Wir lassen nicht zu, dass Sozialstaat, Flucht und Migration gegeneinander ausgespielt werden. Wir halten dagegen, wenn Grund- und Freiheitsrechte weiter eingeschränkt werden sollen. Das Sterben von Menschen auf der Flucht nach Europa darf nicht Teil unserer Normalität werden. Wir sind… »

10.10.2018

„Frieden ist nicht alles, aber ohne Frieden ist alles nichts“ – Kommentar zum Aufruf von #Unteilbar

„Frieden ist nicht alles, aber ohne Frieden ist alles nichts“ – Kommentar zum Aufruf von #Unteilbar

Es ist richtig: Menschenrechte sind unteilbar und universal gültig. Das bedeutet sie gelten 1. weltweit und fordern 2. eine Einheit von sozialen und bürgerlichen Rechten. Für uns als Friedensbewegung sind die Menschenrechte von 1948 und das internationale Recht, formuliert im Sozial und Zivilpakt des Völkerrechts von großer Bedeutung. In jeder… »

20.12.2015

Lichterkette: erfolgreich trotz geringer Beteiligung

Lichterkette: erfolgreich trotz geringer Beteiligung

Die Beteiligung an der gestrigen Lichterkette für Frieden und Toleranz, die von München nach Berlin gehen sollte, war gering. Nur an manchen Stellen war wirklich eine durchgängige Kette Menschen zu sehen, so vom Marienplatz bis Odeonsplatz in München oder am Brandenburger Tor, aber auch in Orten wie Ingolstadt oder Pfaffenhofen,… »

03.02.2015

Münchner Friedenskette setzt kraftvolles Signal für Achtung und Toleranz

Münchner Friedenskette setzt kraftvolles Signal für Achtung und Toleranz

München, 2.2.2015 Rund 15000 Menschen sind am Montag Abend dem Aufruf gefolgt, eine Friedenskette durch die Münchner Innenstadt zu bilden. Eine parallel stattfindende xxgida-Kundgebung wurde dabei vollständig in den Schatten gestellt. Die Initiative zweier Frauen, der Publizistin Gisela Jahn und der Ärztin Beatrix Jakubicka-Frühwald, die bisher weder politisch noch zivilgesellschaftlich… »

Newsletter

Bitte geben Sie Ihre Emailadresse ein, um unseren täglichen Newsletter zu abonnieren.

 

Der Anfang vom Ende der Atomwaffen

Dokumentarfilm ,,Das universelle Grundeinkommen, unser Recht zu leben‘‘

2. Weltmarsch fur Frieden und Gewaltfreiheit

App Pressenza

App Pressenza

Milagro Sala

Europäische Kreditinitiative

Europäische Kreditinitiative

Ich will abstimmen

Ich will abstimmen

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

Archive

Except where otherwise note, content on this site is licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International license.