Menschenrechte

28.04.2017

It Takes Roots to Grow the Resistance: Nationale Allianz in den USA vereint hunderte von Graswurzelorganisationen mit alternativen Visionen

It Takes Roots to Grow the Resistance: Nationale Allianz in den USA vereint hunderte von Graswurzelorganisationen mit alternativen Visionen

U.S.A. – It Takes Roots to Grow the Resistance vereint vier große Allianzen von Grasswurzelaktivisten und sozialen Bewegungen: Grassroots Global Justice Alliance, Climate Justice Alliance, Right to the City Alliance, und… »

27.04.2017

Argentinien: Versuchslabor der neuen Rechten?

Argentinien: Versuchslabor der neuen Rechten?

Von Jens Andermann, Observatorio Argentino Der Wahlsieg Donald Trumps und die bevorstehenden Präsidentschaftswahlen in Frankreich, bei denen allen Umfragen zufolge die extreme Rechte vorn liegt, lassen wenig Zweifel über die Richtung, die weite Teile der Welt eingeschlagen haben. Doch die Zukunft, die uns die neue Rechte… »

19.04.2017

Rechtsgutachten des Internationalen Monsanto Tribunals in Den Haag

Rechtsgutachten des Internationalen Monsanto Tribunals in Den Haag

Gestern, am 18.04., verkündeten die fünf RichterInnen des Monsanto Tribunals in Den Haag ihre jeweiligen Gutachten. Die wichtigen Schlussfolgerungen beziehen sich sowohl auf die Machenschaften von Monsanto, als auch auf die dringend notwendige Weiterentwicklung des internationalen Rechts. Die RichterInnen kommen einstimmig zum Schluss, dass die Praktiken von Monsanto die Rechte… »

15.03.2017

China setzt auf „Entwicklung“ ohne Menschenrechte für Tibeter

China setzt auf „Entwicklung“ ohne Menschenrechte für Tibeter

Am 58. Jahrestag des Volksaufstands in Tibet (10.3.) hat die Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) der chinesischen Regierung vorgeworfen, Menschenrechte von Tibetern systematisch zu ignorieren und zu verletzen, um rücksichtlos ihr Konzept von „Entwicklung“ durchzusetzen. „Doch was Chinas politische Führung als ‚Fortschritt‘ und Garantie für mehr ‚Stabilität‘ preist, bedeutet für… »

11.02.2017

Diskussionspapier fordert Bundesregierung auf, sich für gerechte Entwicklung, Umweltschutz, Demokratie, Menschenrechte und Frieden einzusetzen

Diskussionspapier fordert Bundesregierung auf, sich für gerechte Entwicklung, Umweltschutz, Demokratie, Menschenrechte und Frieden einzusetzen

  Forum Umwelt & Entwicklung – 18. Januar 2017 Ein neu veröffentlichtes Diskussionspapier zum Thema „ Zivilgesellschaftliches Engagement weltweit in Gefahr: Für gerechte Entwicklung, Umweltschutz, Demokratie, Menschenrechte und Frieden“ beklagt den weltweiten Trend von zunehmenden Einschränkungen des zivilgesellschaftlichen Handlungsraums. Es gibt klare Forderungen an die Politik, die aus… »

06.02.2017

Weibliche Genitalverstümmelung: Immer noch eine gängige Praxis

Weibliche Genitalverstümmelung: Immer noch eine gängige Praxis

Am 6. Februar ist Welttag gegen weibliche Genitalverstümmelung. Damit wollen die Vereinten Nationen auf die Folgen der grausamen Tradition aufmerksam machen. Die DW war in Tansania und Guinea-Bissau auf Spurensuche. Der Tatort: Die Region Manyara in Tansania, am Fuß des Kilimandscharo. Mit einem Messer zerstört eine Großmutter Klitoris und Schamlippen… »

22.01.2017

Tag der Frauen auch in New York

Tag der Frauen auch in New York

Der Women’s March on New York, der Teil einer großen Mobilmachung war, bei der 500.000 Menschen in Washington und ca. 4 Millionen in über 600 Städten auf der ganzen Welt marschierten, begann am Samstag Morgen, 21. Januar um 11 Uhr in der Nähe des Sitzes der Vereinten Nationen… »

19.01.2017

Women’s March am 21. Januar: Frauenrechte sind Menschenrechte

Women’s March am 21. Januar: Frauenrechte sind Menschenrechte

Am 21. Januar, also am Tag nach Donald Trumps Vereidigung als Präsident der Vereinigten Staaten, werden in Washington und vielen anderen amerikanischen Großstädten sowie auf der ganzen Welt Frauen und Männern auf die Straße gehen und für Frieden und Gewaltfreiheit demonstrieren. Über eine Millionen Menschen werden für den… »

12.12.2016

Ruf nach Freiheit für Milagro Sala auch in Deutschland

Ruf nach Freiheit für Milagro Sala auch in Deutschland

Am Sonntag, dem 4. Dezember, fand im Haus der Demokratie und Menschenrechte in Berlin die Vorführung des Dokumentarfilms „Tupac Amaru – Etwas verändert sich“ statt. Das Event wurde von Argentinos para la Victoria-Provincia 25, dem Colectivo Argentinos en Alemania sowie weiteren Gruppierungen und in… »

02.12.2016

Äthiopien – Blutbad an Oromo muss unabhängig untersucht werden

Äthiopien – Blutbad an Oromo muss unabhängig untersucht werden

Blutbad in Äthiopien nach zwei Monaten noch immer nicht aufgeklärt – Behörden verspielen letztes Vertrauen Die äthiopische Regierung will die Zahl der Opfer bei einem Blutbad während eines Erntedankfestes der Oromo-Volksgruppe und die Umstände ihres Todes offenbar gezielt verheimlichen, kritisiert die Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) genau zwei Monate nach… »

Newsletter

Tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, um unseren täglichen Newsletter zu erhalten.


Video-Präsentation: Was ist Pressenza?...

Milagro Sala

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

Archive

Except where otherwise note, content on this site is licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International license.