Johanna Heuveling

Johanna Heuveling

lebt in Berlin und arbeitet als Wissenschaftlerin und in der Wissenschaftskommunikation. Aktiv ist sie in Welt ohne Kriege e.V. und Pressenza Berlin. Journalistisch interessiert sie besonders Flüchtlingspolitik, Waffenhandel, Afrika, ausserdem Kunst und Spannendes aus den Wissenschaften. Ihr Interesse ist die Überwindung der Gewalt durch gewaltlose Methoden: Versöhnung und die Überwindung der Angst, welche die Wurzel der Gewalt ist.

19.04.2015

Massengrab Mittelmeer – es reicht!

Massengrab Mittelmeer – es reicht!

Gerade erst wurden wir überwältigt von den Bildern und Zahlen der 400 Toten letzte Woche und schon wieder kommen Nachrichten über diesmal 700 Menschen, die vor der libyschen Küste umgekommen sind. Die Todeszahlen schiessen dabei nun seit Sommer letzten Jahres unaufhörlich nach oben, obwohl die Zahlen der Flüchtenden gleich bleiben. »

25.03.2015

Israel-Palästina durch die Augen einer Humanistin

Israel-Palästina durch die Augen einer Humanistin

In der Schule haben wir gelernt, dass wir gute Noten in einer Erörterung nur bekommen, wenn wir unnachgiebig einen Standpunkt vertreten und alle Gegenargumente widerlegen. Meine ursprüngliche Neigung, Dinge von allen Seiten betrachten zu wollen, Verständnis für jegliche Einstellung zu entwickeln und mehrere Wahrheiten gelten zu lassen, wurde immer mit… »

12.02.2015

Am Red Hand Day fordert die EAK den Verzicht der Rekrutierung von Jugendlichen

Am Red Hand Day fordert die EAK den Verzicht der Rekrutierung von Jugendlichen

Am Red Hand Day, dem Internationalen Tag gegen den Einsatz von Kindern als Soldaten, wendet sich die Evangelischen Arbeitsgemeinschaft für Kriegsdienstverweigerung und Frieden (EAK) an die Öffentlichkeit. Seit der Umstrukturierung der Bundeswehr in eine Berufsarmee wird eine intensive Werbung für den Beruf des Soldaten an Arbeitsämtern, Jobbörsen und auch an… »

10.02.2015

Friedensfilmpreis der Berlinale: Denken und Fühlen zugleich erreichen

Friedensfilmpreis der Berlinale: Denken und Fühlen zugleich erreichen

Bei der momentan durch Berlin tobenden Berlinale mit Bären, Glamour und Prominenz, gibt es auch alternative Filmpreise, wie den mittlerweile sehr begehrten Friedensfilmpreis. Er wurde in den Hoch-Zeiten der Friedensbewegung in den 80er Jahren ins Leben gerufen und wird von verschiedenen Friedensinitiativen und der Heinrich Böll Stiftung getragen. »

07.01.2015

Friedenswinter – Impressionen

Friedenswinter – Impressionen

Deutsche Soldaten auch in den Irak, weiterhin in Afghanistan und in mehr als zehn weiteren Interventionsländern, Diskussionen um eine europäische Armee, Aufrüstungspläne der Bundesregierung hin zu 2% des Bruttosozialproduktes (bis über 50 Milliarden), NATO-Strategie, die Kriege explizit vorbereitet (siehe Kalkar), Drohnen „auch für uns“. Der Bürgerkrieg in der Ukraine hält… »

24.11.2014

Generation 20 in Ruanda

Generation 20 in Ruanda

Der Genozid in Ruanda jährte sich zum 20. Mal dieses Jahr. In 100 Tagen wurden schätzungsweise 800.000 Menschen umgebracht. In einem kleinen, wunderschönen Land im Herzen Afrikas. Nicht mit der bohrenden Frage der Schuld, des Warum, der schmerzenden Vergangenheit beschäftigt sich ein neuer Film von Sönke Weiss in Koproduktion mit… »

09.11.2014

Erster Versuch gescheitert, die EU Mauer zu Fall zu bringen, Ziel dennoch erreicht

Erster Versuch gescheitert, die EU Mauer zu Fall zu bringen, Ziel dennoch erreicht

Während in Berlin mit spektakulären Kunstaktionen und einem berlinweiten Volksfest dem Mauerfall vor 25 Jahren gedacht wird, der Freiheit brachte für diejenigen, die danach dürsteten, ein besseres, selbstbestimmteres Leben zu führen, versuchen politische Künstler_innen in einer mutigen Aktion auf die aktuellen Mauern, die heutzutage um Europa errichtet sind, aufmerksam zu… »

04.11.2014

Die Mauer muss weg! … die Europäische

Die Mauer muss weg! … die Europäische

Die Europäische Aussengrenze abreissen. Diesen Koloss aus sechs Meter hohem Metall-Stacheldraht mit Scheinwerfern bestrahlt und Kameras überwacht. Und das am Jahrestag des Mauerfalles. Der Mauer, die ein ganz ähnliches Erscheinungsbild hatte und ebenfalls Tote forderte. Diesen Akt politischer Schönheit möchte das Zentrum für selbige begehen. Nach ihren vorherigen… »

10.10.2014

Friedensnobelpreis geht an Kinderrechtsaktivisten

Friedensnobelpreis geht an Kinderrechtsaktivisten

Die siebzehnjährige Pakistanerin Malala Yousafzai und der sechzigährige Inder Kailash Satyarthi erhalten den Friedensnobelpreis 2014 „für ihren Kampf gegen die Unterdrückung von Kindern und jungen Menschen und für das Recht aller Kinder auf Bildung“. Das Nobelpreiskomitee setzt damit gleich mehrere Zeichen. Es würdigt die Kinderrechtscharta, die dieses Jahr 25 Jahre… »

09.09.2014

Handy im Kühlschrank oder Selbstzensur – Lesung und Podium für Snowden

Handy im Kühlschrank oder Selbstzensur – Lesung und Podium für Snowden

Das Internationale Literaturfestival in Berlin organisierte am Montag eine weltweite Lesung als Solidaritätserklärung für Edward Snowden. An 75 Veranstaltungsorten in 20 Ländern sollte diese helfen, die Unterstützung für Snowden und das Thema der Massenüberwachung wach zu halten. Im Berliner Festspielhaus lasen zunächst zwei Schauspieler_innen, Ronald Zehrfeld… »

Newsletter

Bitte geben Sie Ihre Emailadresse ein, um unseren täglichen Newsletter zu abonnieren.

Der Anfang vom Ende der Atomwaffen

Dokumentarfilm ,,Das universelle Grundeinkommen, unser Recht zu leben‘‘

2. Weltmarsch fur Frieden und Gewaltfreiheit

App Pressenza

App Pressenza

Milagro Sala

Europäische Kreditinitiative

Europäische Kreditinitiative

Ich will abstimmen

Ich will abstimmen

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

Archive

Except where otherwise note, content on this site is licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International license.