Johanna Heuveling

Johanna Heuveling

lebt in Berlin und arbeitet als Wissenschaftlerin und in der Wissenschaftskommunikation. Aktiv ist sie in Welt ohne Kriege e.V. und Pressenza Berlin. Journalistisch interessiert sie besonders Flüchtlingspolitik, Waffenhandel, Afrika, ausserdem Kunst und Spannendes aus den Wissenschaften. Ihr Interesse ist die Überwindung der Gewalt durch gewaltlose Methoden: Versöhnung und die Überwindung der Angst, welche die Wurzel der Gewalt ist.

28.11.2015

Hundert Jahre Allgemeine Relativitätstheorie – Wissenschaft macht Theater

Hundert Jahre Allgemeine Relativitätstheorie – Wissenschaft macht Theater

Vor hundert Jahren, am 25. November 1915, stellte Albert Einstein in Berlin vor der Preussischen Akademie der Wissenschaften die Allgemeine Relativitätstheorie vor. Die Welt befand sich zu diesem Zeitpunkt bereits in einem mörderischen Krieg, der die bis dahin geltende politische Ordnung hinwegfegen würde. Die technisch-industrielle Revolution hatte zu großen sozialen… »

21.11.2015

Jitzchak Rabin und die Versöhnung – Event im Roten Rathaus

Jitzchak Rabin und die Versöhnung – Event im Roten Rathaus

Versöhnung, innerer Frieden, Wut, Gerechtigkeit, Rache, Verständnis – das waren die Vokabeln, die dem Publikum dieses in jeglicher Hinsicht spannenden Abends im Roten Rathaus, zu dem die Senatskanzlei und das Canaan Project eingeladen hatten, entgegenflogen. Vorgesehen war der Abend, um im Gedenken an die Ermordung von Jitzchak Rabin vor… »

28.10.2015

Transgenerationale Weitergabe von Traumata oder die langen Schatten des Krieges

Transgenerationale Weitergabe von Traumata oder die langen Schatten des Krieges

Seit einigen Jahren findet ein Thema Interesse in Deutschland, das siebzig Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs auf eine neue Art und sehr viel persönlicher diesen aufarbeitet. Während bereits Ende der Neunziger Jahren die Kriegskinder zu Wort gekommen sind, über die lange Schweigen herrschte – aus Verdrängung schmerzvoller Erlebnisse oder… »

17.10.2015

CareSlam – der Protest geht weiter

CareSlam – der Protest geht weiter

Andere Bühnen wollen sie sich erobern, neue Kommunikationswege und -orte, und dabei unterhaltsam vermitteln, was eigentlich wirklich passiert in der Pflege. Aufs erste haben sie die Studiobühne der alten feuerwache in Friedrichshain eingenommen. Am 8. Oktober fand dort der erste CareSlam statt. Erfahrungen mit Krankheit, Alter und Tod, über… »

11.10.2015

Ausserhalb der Box denken – Griechisch-Deutscher Austausch

Ausserhalb der Box denken – Griechisch-Deutscher Austausch

Im Keller des COOP Antikriegscafé in Berlin Mitte, in einer beinahe konspirativen Atmosphäre, trafen wir uns mit Marianella Kloka von Pressenza Athen zum Griechisch-Deutschen Austausch. Sie ist eine jahrelange Aktivistin und Menschenrechtsexpertin und hat die Situation in Griechenland in den letzten Jahren hautnah mitverfolgt. Dies ist der Startschuss, um eine… »

07.09.2015

Impressionen vom Hauptbahnhof in Budapest

Impressionen vom Hauptbahnhof in Budapest

Bilder von unserer Fotografin Anita Szeicz vom 4. September 2015, Keleti Bahnhof in Budapest, drei Stunden bevor der erste Bus nach Wien abfuhr.    … »

05.09.2015

Machtübernahme der österreichischen Bürger_innen

Machtübernahme der österreichischen Bürger_innen

Orban, Frontex, Dublin II und die Europäische Politik der Abschottung werden durch EU Bürger_innen, vor allem aus Österreich, die sich aktiv für die ungarischen Flüchtlinge einsetzen, aufs moralische Abstellgleis gestellt. In Ungarn hatte sich seit Tagen die Situation der Flüchtlinge, die in Richtung Deutschland unterwegs sind, verschärft. Zu Tausenden harrten… »

27.07.2015

Flüchtlinge: Deutsche Öffentlichkeit spaltet sich in Helfende und in Hassende

Flüchtlinge: Deutsche Öffentlichkeit spaltet sich in Helfende und in Hassende

Angesichts der sich verschlimmernden Weltlage scheint sich in Deutschland die Bevölkerung zu spalten in diejenigen, die Willkommensbündnisse gründen, Deutschunterricht geben und mit Flüchtlingskindern spielen, und in diejenigen, die sich bedroht fühlen und zunehmend gewalttätig reagieren. Abgesehen von dem mutigen Einsatz vieler Bürger_innen die sich rechten Demonstrierenden vor Wohnheimen in den… »

12.07.2015

Griechenland und die EU zu diesem Zeitpunkt

Griechenland und die EU zu diesem Zeitpunkt

(Griechische Übersetzung unten) Interview mit Marianelle Kloka in Griechenland für einen Dialog der aktiven Zivilbevölkerung in Europa J: Zu diesem angespannten Zeitpunkt: Wie ist die Stimmung in Griechenland? M: Die Menschen halten ihren Atem an. Wir warten alle auf die Ergebnisse der Verhandlungen. Aber die Mehrheit, so wie es… »

12.07.2015

Der Preis der Gesundheit

Der Preis der Gesundheit

Pharmazeutischen Unternehmen stecken jahrelange Arbeit und viel Geld in die Erforschung von Krankheiten, in die Suche nach wirksamen Substanzen zur Therapie, in die toxikologischen Untersuchungen von Medikamentenkandidaten, klinischen Studien und die Einführung der Produkte auf dem Markt in Verhandlung mit den Gesundheitsbehörden. Forschende pharmazeutische Unternehmen nehmen dafür in Anspruch, dass… »

Newsletter

Bitte geben Sie Ihre Emailadresse ein, um unseren täglichen Newsletter zu abonnieren.

 

Der Anfang vom Ende der Atomwaffen

Dokumentarfilm ,,Das universelle Grundeinkommen, unser Recht zu leben‘‘

2. Weltmarsch fur Frieden und Gewaltfreiheit

App Pressenza

App Pressenza

Milagro Sala

Europäische Kreditinitiative

Europäische Kreditinitiative

Ich will abstimmen

Ich will abstimmen

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

Archive

Except where otherwise note, content on this site is licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International license.