Staatsstreich

19.11.2019

Berlin und der Putsch (II)

Berlin und der Putsch (II)

Die selbsternannte Putschpräsidentin Boliviens, Jeanine Áñez, bedankt sich bei der Bundesregierung für ihre Anerkennung und stellt den Streitkräften des Landes eine Lizenz zum Töten bei der Niederschlagung von Protesten aus. Bei Operationen „zur Wiederherstellung der inneren Ordnung“ seien die bolivianischen Militärs „von strafrechtlicher Verantwortung befreit“, heißt es in einem Dekret,… »

17.11.2019

Fantomas des weißen Mannes wütet in Bolivien und Chile

Fantomas des weißen Mannes wütet in Bolivien und Chile

Die Fanzomas zuzuordnende Gattung hat europäische Wurzeln. Die Ur-Ur-Urenkel treiben vom Norden des amerikanischen Kontinents her ihr Unheil und die Wesensverwandte im Süden, wollen unter keinen Umständen ihre Macht und ihre Pfründe hergeben. In ihren Symbolfiguren, UNCLE SAM und Donald Trump, stecken zudem noch ein gerütteltes Maß an Rassismus gegen… »

14.11.2019

Roger Waters solidarisiert sich mit Boliviens Präsident Morales

Roger Waters solidarisiert sich mit Boliviens Präsident Morales

„Evo Morales, wenn du das siehst. Ich hoffe dein Exil ist kurz, dein Volk braucht dich. Sie brauchen einen Anführer wie dich“, sagte Waters in dem online geposteten Video und fügte hinzu, dass der sozialistische Führer als erster indigener Führer des Landes einen „tollen Job“ gemacht habe. „Du hast so viele deiner Leute aus der… »

12.11.2019

Berlin und der Putsch

Berlin und der Putsch

Die Bundesregierung und ein führender Politiker der Opposition billigen den Putsch in Bolivien. Der von der Armeeführung erzwungene Rücktritt des gewählten Präsidenten Evo Morales sei ein „wichtiger Schritt hin zu einer friedlichen Lösung“, behauptet ein Berliner Regierungssprecher. Der außenpolitische Sprecher der Grünen-Fraktion im Bundestag urteilt, die Militärs hätten „die richtige… »

12.11.2019

Über den Rücktritt von Evo Morales und den Staatsstreich in Bolivien

Über den Rücktritt von Evo Morales und den Staatsstreich in Bolivien

Der Rücktritt des bolivianischen Präsidenten Evo Morales und des Vizepräsidenten Álvaro García Lineras ist ohne Zweifel ein bedauerlicher Vorfall, und dies nicht nur für Bolivien, sondern für alle demokratischen Prozesse auf dem Kontinent und in der Welt. Die internationale Ablehnung war kategorisch im Bezug auf den Staatsstreich, welcher am Montag, den 10. »

20.10.2016

Korruption und Raubtierkapitalismus – Quo vadis Brasilien?

Korruption und Raubtierkapitalismus – Quo vadis Brasilien?

Nach der Amtsenthebung von Dilma Roussef ist Brasilien unter dem neuen Präsidenten Michel Temer auf dem Weg ein El Dorado des Raubtierkapitalismus zu werden. Franz Quixtner berichtet aus dem größten Land Lateinamerikas und schildert seine Eindrücke. Die Gier der Menschen und des Kapitals kennt keine Moral und keine Grenzen. Schon… »

16.07.2016

Türkei: bewaffnete Zusammenstöße und Bombardierungen in den ersten Stunden des Staatsstreiches

Türkei: bewaffnete Zusammenstöße und Bombardierungen in den ersten Stunden des Staatsstreiches

Nach den ersten Stunden des Versuches, in der Türkei einen Staatsstreich durchzuführen, erlebte die Türkei dramatische Momente. Der Präsident der Republik, Recep Tayyip Erdogan, erklärte in einem Telefoninterview mit dem Fernsehkanal Cnn Turk in Marmaris, der Versuch sei das Werk einer kleinen Gruppe, die vom „Parallelstaat“ befehligt würde. »

21.09.2015

Ouagadougou, Burkina Faso: Bilder des Widerstands

Ouagadougou, Burkina Faso: Bilder des Widerstands

Die Fotostrecke unten zeigt Bilder von vor zwei Tagen, als die Bevölkerung von Ouagadougou einen gewaltfreien Protest begann, indem sie Reifen verbrannte und Barrikaden auf den Straßen errichtete. Bei Ankunft des Militärs gab es niemand, den es hätten festnehmen oder „bekämpfen“ können. Fotos von Stefano Dotti. »

29.08.2015

Podiumsdiskussion: Vereitelter Staatsstreich in Ecuador – 5 Jahre danach

Podiumsdiskussion: Vereitelter Staatsstreich in Ecuador – 5 Jahre danach

Am 30. September 2010 im Rahmen eines mit Unterstützung undemokratischer Kräfte u.a. aus der politischen Partei Sociedad Patriótica 21 de Enero geplanten Staatsstreichs, der mit gezieltem Angriff auf das Parlament, öffentliche Medien und strategische Verkehrsknotenpunkte wie Flughäfen, die besetzt wurden, sowie mit Todesfällen aufgrund eines Schusswechsels einherging, versuchten kleine Teile… »

Newsletter

Bitte geben Sie Ihre Emailadresse ein, um unseren täglichen Newsletter zu abonnieren.

Der Anfang vom Ende der Atomwaffen

2. Weltmarsch fur Frieden und Gewaltfreiheit

Dokumentarfilm ,,Das universelle Grundeinkommen, unser Recht zu leben‘‘

App Pressenza

App Pressenza

Milagro Sala

Europäische Kreditinitiative

Europäische Kreditinitiative

Ich will abstimmen

Ich will abstimmen

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

Archive

Except where otherwise note, content on this site is licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International license.