Mastodon

Pía Figueroa

Co-Direktorin von Pressenza, langjährige Humanistin, Autorin etlicher Monografien und Bücher.

Massiver Aufmarsch und Repression

Ein weiterer 11. September in Chile, aber nicht irgendein gewöhnlicher Tag. Es sind 50 Jahre seit dem Staatsstreich vergangen und es gibt einen wichtigen Generationenwechsel auf den Straßen, viele Tausende von jungen Menschen, die das Bedürfnis haben, ihre Unzufriedenheit mit…

Tomas Hirsch: „Ich habe ein Ziel gespürt, das die chinesische Gesellschaft stark antreibt“.

Wir haben den Abgeordneten Tomás Hirsch wegen seiner kürzlichen Reise nach China interviewt, wo er die Delegation von 16 Führungskräften der 9 chilenischen Regierungsparteien leitete, die von der Kommunistischen Partei Chinas eingeladen wurden, weil uns seine humanistische Sicht auf dieses…

Fernando García Naddaf: „Ich gehe nach Washington, um zu einem politischen Projekt beizutragen, auf das wir seit Jahren warten“

Wir haben den neuen Presse- und Kulturattaché der chilenischen Botschaft in den Vereinigten Staaten, Fernando García Naddaf, Aktivist der Acción Humanista, Lehrer, Mitarbeiter von Pressenza und großer Freund, interviewt. Pressenza: Erzähle uns, Fernando, von deiner neuen Aufgabe? Fernando García: Ich…

Interview mit Tomás Hirsch: „Es ist die Summe vieler Faktoren, die den Triumph der Ablehnung des chilenischen Verfassungsvorschlags erklärt“

Wir haben den humanistischen Abgeordneten Tomás Hirsch interviewt, um zu erfahren, wie er das Scheitern des Verfassungsprojekts sieht, über das am 4. September in Chile abgestimmt wurde, und um zu versuchen, das Thema möglichst umfassend zu reflektieren. Warum der Triumph…

In Chile wurde der Vorschlag für eine neue Verfassung abgelehnt

Der Entwurf einer neuen Verfassung für Chile wurde bei der obligatorischen Volksabstimmung am 4. September abgelehnt (während alle bisherigen Urnengänge freiwillig gewesen waren). Zwar hatten 78,27 Prozent der Wählerinnen und Wähler im vergangenen Oktober der Ausarbeitung eines Vorschlags für eine…

Michail Gorbatschow, sowjetischer Präsident und Freund des Humanismus, ist gestorben

Der letzte Präsident der Sowjetunion, Michail Gorbatschow, der Silo und dem Humanismus sehr nahe stand, ist gestern in Moskau im Alter von 91 Jahren nach schwerer und langer Krankheit verstorben, wie die russischen Staatsmedien berichten. Während seiner Jahre an der…

Macht es euch bequem, macht euch unbequem: Gabriel Boric

Mit diesen Worten begrüßte er uns Auslandskorrespondenten zur ersten Pressekonferenz mit Gabriel Boric in seiner Funktion als Präsident Chiles. Er definierte die Rolle der Presse als solche, die imstande ist, der Macht unbequem zu werden. Es wurden ihm mehrere Fragen…

Die Überwindung des Alten durch das Neue – Zur Wahl in Chile

Wenn eine neue Generation die Geschicke eines Landes übernimmt, wenn sie beschließt, trotz einer fundamentalen institutionellen Krise in die Politik einzusteigen, wenn sie ihre eigenen Parteien gründet und damit neue Werkzeuge schafft, die nicht länger den Ideologien des vergangenen Jahrhunderts…

„Es ist eine sehr paradoxe Phase“, Interview mit Tomás Hirsch

Wir sprachen mit Tomás Hirsch, Abgeordneter der Acción Humanista in Santiago de Chile, der sich am 21. November in seinem Wahlkreis, in dem er seit vier Jahren tätig ist, zur Wiederwahl stellt: Peñalolén, La Reina, Las Condes, Vitacura und Lo…

COP26: Schlussfolgerungen des interkulturellen Dialogs zum Klimawandel

Die Schlussfolgerungen des interkulturellen Dialogs zwischen indigenen Völkern und den Regierungen von Abya Yala über den Klimawandel wurden letzte Woche vom Fonds für die Entwicklung indigener Völker Lateinamerikas und der Karibik (FILAC) und dem von der chilenischen Regierung beauftragten Vorsitz…

1 2 3 4