Klimawandel

02.02.2018

Hambacher Forst: Jetzt erst recht! – Aufruf zum deutschlandweiten Aktionstag am 03. Februar

Hambacher Forst: Jetzt erst recht! – Aufruf zum deutschlandweiten Aktionstag am 03. Februar

Von Hambacher Forst Am 22.01. versuchte die Polizei mit einem teuren Aufgebot vergeblich, die besetzten Barrikaden im Wald zu räumen. Auch der Versuch, den anwesenden Abgeordneten der SPD und AFD die „gewaltbereiten Ökoterroristen“ vorzuführen, schlug fehl. Denn unser Widerstand ist bunt, mutig und breiter denn je. Trotzdem… »

16.01.2018

Negative Auswirkungen der industriellen Landwirtschaft alarmierend: „Wir haben es satt!“ Demo am 20.01. in Berlin

Negative Auswirkungen der industriellen Landwirtschaft alarmierend: „Wir haben es satt!“ Demo am 20.01. in Berlin

Aufruf zur „Wir haben es satt!“-Großdemonstration am 20.1.18 / GroKo muss für Agrar- und Ernährungswende endlich konkrete Ziele formulieren und finanzielle Mittel bereitstellen Berlin, 15.01.2018. Wenige Tage vor der „Wir haben es satt!“-Demonstration am 20. Januar zeichnen Bauern, Experten und Unternehmer ein fatales Bild der deutschen Agrarpolitik. Die Konsequenzen des Einsatzes… »

12.01.2018

New York City: Ausstieg aus Investitionen in fossile Energien

New York City: Ausstieg aus Investitionen in fossile Energien

Die Stadt New York will ihr Geld aus Investitionen in fossile Energieträger wie Öl und Gas zurückziehen. Ein Riesenerfolg für die globale Divestment-Kampagne, die auch proaktiv von den direkt unter den Auswirkungen leidenden indigenen Ureinwohner Nordamerikas geführt und in die ganze Welt getragen wurde. Der Plan sieht vor, dass die… »

10.10.2017

Flucht vor Klimawandel und Land Grabbing als Asyl-Grund

Flucht vor Klimawandel und Land Grabbing als Asyl-Grund

Bis zum Jahr 2050 könnten bis zu 200 Millionen Menschen zu heimatlosen Klimaflüchtlingen werden. Diese Kategorisierung gibt es bislang nicht einmal in der Genfer Flüchtlingskonvention. Dennoch ist der Entzug jeglicher Lebensgrundlagen durch höhere Gewalt nach einem Urteil des Bundesverwaltungsgerichts in Wien anerkannter Asyl-Grund. Nicht nur die direkten Auswirkungen des Klimawandels… »

30.03.2017

Zwischen Ignoranz und Skrupellosigkeit

Zwischen Ignoranz und Skrupellosigkeit

Donald Trump hat schon im Wahlkampf getönt, mit der Klimapolitik seines Vorgängers Obama Schluss machen zu wollen. Das tut er jetzt gegen jede Vernunft. Denn er schadet den USA damit ganz massiv, meint Jens Thurau. Viele Arbeitsplätze im Kohle- und Industriesektor will Trump schaffen, indem er Obamas „Clean Power Plan“… »

07.12.2016

Kommentar: Gericht setzt der Gier der Atomkonzerne Grenzen

Kommentar: Gericht setzt der Gier der Atomkonzerne Grenzen

Der beschleunigte Atomausstieg ist laut Bundesverfassungsgericht mit dem Grundgesetz vereinbar. Den Energiekonzernen stehen nur sehr geringe Entschädigungen zu. Das ist eine gute Nachricht, meint Gero Rueter. „Eigentum verpflichtet. Sein Gebrauch soll zugleich dem Wohle der Allgemeinheit dienen“. So steht es in Artikel 14 des Grundgesetzes. Selbst eine Enteignung ist zum Wohle der Allgemeinheit… »

29.11.2016

„Ich bitte RWE, Verantwortung zu übernehmen“

„Ich bitte RWE, Verantwortung zu übernehmen“

In Essen klagt ein Bauer aus Peru gegen RWE. Er fordert, dass der Konzern für Klimaschäden in seinem Heimatdorf aufkommt. RWE lehnt dies ab. „Da ist etwas nicht in Ordnung“, sagt Saúl Luciano Lliuya im DW-Interview Saúl Luciano Lliuya ist Kleinbauer und Bergführer und wohnt in der Andenstadt Huaraz im… »

23.11.2016

Startups für neue Energie

Startups für neue Energie

Mit einem weltweiten Wettbewerb will die Deutsche Energie-Agentur Innovationen in der Energiewende fördern – auch als Signal gegen einen Donald Trump. In der Zukunft werden Fabriken und Industrieanlagen grün sein. Sie werden umgeben von schimmernden Röhren, in denen mit Hilfe der Abwärme Mikroalgen weiter lesen… »

17.10.2016

In den Städten entscheidet sich die Zukunft

In den Städten entscheidet sich die Zukunft

Jeder dritte Mensch wird 2050 in einer Stadt leben. Wie nachhaltig diese Entwicklung gestaltet wird, hängt auch von den Richtlinien ab, die auf dem großen UN Weltsiedlungsgipfel, Habitat III, beschlossen werden. Städte schüren Hoffnung – auf ein besseres Leben, auf Bildung, Jobs und eine bessere Zukunft. Städte sind Innovationszentren, sie… »

17.09.2016

Erfolg: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Schweinehochhaus

Erfolg: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Schweinehochhaus

Nach langen Jahren des Kampfes, hauptsächlich seitens des Deutschen Tierschutzbüros, aber auch vieler anderer engagierter Einzelkämpfer und Unterstützer, nach zahlreichen Artikeln, Fernsehberichten und sogar einer Anzeige gegen einen Tierschutzaktivisten ermittelt nun endlich die Staatsanwaltschaft gegen die Betreiber der Schweinehochhauses. Das Schweinehochhaus ist wahrscheinlich einmalig auf der Welt: in… »

Newsletter

Tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, um unseren täglichen Newsletter zu erhalten.


Europäische Humanistische Forum 2018

Ich will abstimmen

Ich will abstimmen

Video-Präsentation: Was ist Pressenza?...

Milagro Sala

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

Archive

Except where otherwise note, content on this site is licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International license.