Friedensprozess

Die anhaltende Gewalt zeigt, dass es Kolumbien nicht gelingt, gesellschaftliche Akteur:innen zu schützen

Kolumbien befindet sich in einem der am längsten bewaffneten Konflikte der Welt. Ein Friedensabkommen zur Beendigung des mehr als 50 Jahre alten bewaffneten Bürgerkriegs wurde 2016 in Havanna, Kuba, zwischen den kolumbianischen Streitkräften und der aufständischen Gruppe, den Revolutionären Streitkräften…

Fünf Jahre Friedensprozess in Kolumbien

Am 24. November jährt sich zum fünften Mal die Unterzeichnung eines Friedensabkommens, das bisher 6.400 Menschenleben gerettet hat. Das Friedensabkommen machte das Unmögliche möglich, entwaffnete die älteste Guerillagruppe der Welt und brachte uns die Aussicht auf ein Leben in einem…

Kolumbien: UN-Generalsekretär nimmt an Feier zum Friedensabkommen teil

Der Generalsekretär der Vereinten Nationen hat vom 23. bis 24. November Kolumbien besucht, um den fünften Jahrestag der Unterzeichnung des historischen endgültigen Friedensabkommens von 2016 zwischen der Regierung Kolumbiens und der ehemaligen FARC-EP zu begehen. Antonio Guterres wird mit Präsident…

Wann wird es ein friedliches Jom Kippur oder Eid al-Adha für Israelis und Palästinenser geben?

Wann kommt es zu einer gegenseitigen Aussöhnung? Wann ist der Jom Kippur יום כיפור (Tag der Versöhnung) für Palästinenser*innen und Israelis? Das würde Israel wahrhaft stärken. Für das Judentum ist Jom Kippur der wichtigste Feiertag. Sie begehen ihn als Tag…

Entstehung des Sekretariats für Gewaltfreiheit in Medellín

Im vergangenen Mai erhielt der Bürgermeister Medellíns, Daniel Quintero Calle außergewöhnliche Befugnisse von Seiten des Stadtrats, um eine administrative Reform umzusetzen. Als Kandidat kündigte Quintero an, er würde als Bürgermeister die Struktur der städtischen Verwaltung reformieren. Unter den vorgeschlagenen Maßnahmen…

Wir wollen Frieden in Kolumbien

Laut der UN-Menschenrechtskommission kam es in diesem Jahr bereits zu 33 Massakern. Kolumbianische Bürger*innen und Organisationen, sowie verschiedene Gruppen aus New York hören nicht damit auf, die Mörder der sozialen und indigenen Anführer*innen Kolumbiens voller Wut anzuklagen. Jene Führer hatten…

Historische Entscheidung in Kolumbien gegen einen Ex-Präsidenten

Die fünf Magistrate des Obersten Gerichtshofes (Corte Suprema de Justicia), die den Prozess gegen den Senatoren und Ex-Präsidenten Álvaro Uribe Vélez wegen Bestechung und verfahrensrechtlichen Betruges führen, fällten am Dienstag dem 4. August die Entscheidung, ihn vorläufig unter Hausarrest zu…

Der fehlende Dialog zwischen Palästinensern und Israelis

Seit Jahrzehnten herrscht ein andauernder, politischer Konflikt zwischen Israel und den besetzten palästinensischen Gebieten, deren Lösung immer noch in weiter Ferne zu sein, scheint. Kann ein offener Dialog dieser Tragödie ein Ende setzen? Und überhaupt – wie realistisch ist ein…

Afghanistan – kompromißlose Taliban …

In Afghanistan läßt das langersehnte Ende des Krieges weiter auf sich warten. Nach der kurzem Unterbrechung der Kämpfe, welche die Unterzeichnung eines Friedensabkommens zwischen den USA und den Taliban am 29. Februar in Doha ermöglichte, ist die Gewalt am Hindukusch…

Mit Cacerolazos aus dem Tiefschlaf

Durch die andauernden Protestaktionen zeigt die Zivilgesellschaft in Kolumbien ein neues Gesicht. Seit dem 21. November hört es nicht mehr auf zu beben in der kolumbianischen Gesellschaft. Beginnend mit einem Generalstreik gehen Kolumbianer*innen seitdem in großen und kleinen Städten für…

1 2