Chile

„Ein Ausdruck des Neokolonialismus”

Deutschland setzt bei Versorgung mit grünem Wasserstoff und Energiewende-Rohstoffen stärker denn je auf Chile. EU-Freihandelsabkommen mit dem Land wird als „neokolonial“ kritisiert. Deutschland stützt sich bei seiner Versorgung mit grünen Energieträgern und zentralen Rohstoffen der Energiewende stärker als bisher auf…

Die verpasste Chance auf einen solidarischen Umbau der Gesellschaft

In Chile hat eine Mehrheit von 62 Prozent gegen die neue Verfassung gestimmt, die ein demokratisch gewählter Verfassungskonvent ausgearbeitet hatte. Sie sollte eine der fortschrittlichsten Verfassungen der Welt werden. Doch es kam anders. Warum stimmte die Mehrheit der chilenischen Bevölkerung gegen diesen…

Ex Colonia Dignidad zahlt Opfern sexualisierter Gewalt Entschädigung

26 Jahre hat es von den ersten Strafanzeigen bis zur Auszahlung von Entschädigungen gedauert. Nun bekommen Chilenen, die in den 1990er Jahren Opfer von sexuellem Missbrauch und Vergewaltigung in der Ex Colonia Dignidad (heute Villa Baviera) wurden, die Entschädigung, die…

Der Humanismus hat wieder eine legale politische Partei in Chile

Ende September wurden bei der Wahlbehörde mehr als genug Unterschriften eingereicht, um die Acción Humanista als politische Partei in Chile zu legalisieren. Zweieinhalb Jahre nach dem Austritt von etwa 300 Aktivist:innen aus der Humanistischen Partei und dem Verlassen dieses Kollektivs…

Vom schlafenden zum erwachenden Bewusstsein

Was war der Grund für die Ablehnung des der neuen Verfassung („Apruebo“) in Chile? Was kann man tun? Am 18. Oktober 2019 „ist Chile aufgewacht“, sagten die Schlagzeilen und verkündeten die Straßen. Das Land wachte aus jahrelanger Lethargie auf, weil…

Interview mit Tomás Hirsch: „Es ist die Summe vieler Faktoren, die den Triumph der Ablehnung des chilenischen Verfassungsvorschlags erklärt“

Wir haben den humanistischen Abgeordneten Tomás Hirsch interviewt, um zu erfahren, wie er das Scheitern des Verfassungsprojekts sieht, über das am 4. September in Chile abgestimmt wurde, und um zu versuchen, das Thema möglichst umfassend zu reflektieren. Warum der Triumph…

In Chile wurde der Vorschlag für eine neue Verfassung abgelehnt

Der Entwurf einer neuen Verfassung für Chile wurde bei der obligatorischen Volksabstimmung am 4. September abgelehnt (während alle bisherigen Urnengänge freiwillig gewesen waren). Zwar hatten 78,27 Prozent der Wählerinnen und Wähler im vergangenen Oktober der Ausarbeitung eines Vorschlags für eine…

Feierliche Abschlussveranstaltung für die Annahme der neuen Verfassung in Chile

Wir veröffentlichen hier eine Fotoreportage mit Bildern, die in den sozialen Netzwerken kursieren und die enorme Größe der Abschlussveranstaltung der Kampagne für die Zustimmung (Apruebo) in der Volksabstimmung für eine neue chilenische Verfassung zeigen. Diese Massenveranstaltung fand am Freitag in…

Tomás Hirsch: eine revolutionäre Verfassung für Chile und für die ganze Menschheit

Am 4. September wird in Chile über den Text der neuen Verfassung abgestimmt. Dieses historische Ereignis wird von den Medien, insbesondere von den europäischen, weitgehend ignoriert oder kaum verfolgt. Wir haben darüber mit Tomás Hirsch gesprochen, dem stellvertretenden Vorsitzenden von…

Chile: Hirsch bringt Gesetzentwurf für ein Mahnmal zum Gedenken an die Opfer der Karawane des Todes ein

Heute wurde ein Gesetzentwurf in den Nationalkongress eingebracht, der die Errichtung einer Gedenkstätte und eines Gedenkkreises in der Gemeinde La Reina zur Erinnerung an die von der chilenischen Armee während der zivil-militärischen Diktatur ins Meer geworfenen Opfer vorsieht. Zwischen 1973…

1 2 3 18