Brasilien

2. Oktober – von Gandhi zu Lula

Am 2. Oktober steht vor dem brasilianischen Volk eine Herausforderung mit enormen Auswirkungen. An diesem Tag wird die Bevölkerung über einen erheblichen Teil ihrer unmittelbaren Zukunft an der Wahlurne entscheiden, indem sie mit der Exekutive diejenigen wählen werden, die den…

Sojaanbau steigt, Ernte geht zurück

Die Sojaplantagen haben in diesem Jahr einen neuen Rekord bei der Ausdehnung erreicht. Nach Angaben des brasilianischen Instituts für Geographie und Statistik (IBGE) werden zum ersten Mal in der Geschichte des Landes mehr als 46 Prozent der 88 Millionen Hektar…

Dem Amazonas Lebewohl sagen?

Die lebenserhaltenden Ökosysteme der Welt wie der brasilianische Amazonas-Regenwald haben eine unvereinbare Beziehung zu rechtsextremen Regierungen wie derjenigen der Vereinigten Staaten unter Trump, der mit einem Baseballschläger auf die Umweltschutzbehörde EPA losging. Christine Todd Whitman, die unter George W. Bush…

Süd- und Mittelamerika: Was in vielen unserer Medien unterging

Romeo Rey, früher Lateinamerika-Korrespondent von Tages-Anzeiger und Frankfurter Rundschau, fasst die jüngste Entwicklung zusammen. Romeo Rey für die Online-Zeitung INFOsperber Inmitten eines Nachrichtenpanoramas, das auf einen sukzessiven Linksrutsch in Lateinamerika hindeutet, richtet sich jetzt der Fokus auf die nächste Präsidentenwahl in…

Protest gegen „Gen-Bäume“ des multinationalen Forstunternehmens Suzano

Brasilien hat dem zweiten gentechnisch veränderten Eukalyptusbaum des Unternehmens Suzano eine offizielle Genehmigung erteilt. Dutzende Umweltorganisationen protestieren gegen die nicht vorschriftsmäßige Form der Zulassung und warnen vor den gesellschaftlichen, ökologischen und gesundheitlichen Auswirkungen des neuen gentechnisch veränderten Organismus. Der Vormarsch…

Trasse durch Amazonas soll asphaltiert werden

Ein 400 Kilometer langes Teilstück einer verfallenen Bundesstraße quer durch das brasilianische Amazonasgebiet soll nun asphaltiert werden. Die brasilianische Naturschutzbehörde Ibama hat grünes Licht für das von der Regierung Bolsonaro geplante Projekt gegeben. Expert*innen und Umweltschützer*innen sind alarmiert. Sie befürchten…

Die Rolle des Militärs bei der Zerstörung der Amazonas-Region

Während im brasilianischen Regenwald die Abholzung neue Rekorde erreicht und die Flüsse immer weiter verschmutzt werden, trägt der illegale Goldabbau unvermindert zu den Problemen bei. Um die Umweltdelikte im Land zu minimieren, setzt die Regierung in der Region auf die…

Ein Giftpaket für Brasilien

Bayer, BASF und andere Konzerne lobbyieren in Brasilien für ein gefährliches Pestizidgesetz, um ihre Profite zu maximieren. Im Land selbst werden heftige Proteste laut. Die deutschen Agrarriesen Bayer und BASF lobbyieren in Brasilien massiv für ein neues Maßnahmenpaket zur Regulierung…

Lula: Ikone der Linken und Feindbild

Der Weg Brasiliens in die Demokratie ist fest mit dem Namen Luiz Inácio Lula da Silva verbunden. Aus einfachsten Verhältnissen stammend, gehörte der Gewerkschafter zu den Gründern der Arbeiterpartei PT und zu den Mitautoren der demokratischen Verfassung, er wurde zur…

1. Mai in Mexiko-Stadt: Weltsozialforum-Delegation schließt sich den Arbeitern an!

In Mexiko-Stadt, der ältesten Stadt Lateinamerikas, gingen an diesem 1. Mai 2022, dem internationalen Tag des Kampfes für die Rechte der Arbeiter und Arbeiterinnen, Tausende von Arbeiter:innen auf die Straße. Zahlreiche große Umzüge zogen durch die Straßen des historischen Zentrums…

1 2 3 11