9/11

Seit 2002 in Guantánamo inhaftierter Mann wird nach Hause geschickt

Sufyian Barhoumi kehrte endlich nach Algerien zurück, nachdem er 2016 für den Transfer freigegeben wurde Die US-Regierung gab heute bekannt, dass Sufyian Barhoumi fast zwanzig Jahre nach seiner Ankunft in Guantánamo und sechs Jahre nach der Freigabe für seinen Transfer…

USA: Ende der „Supermacht“

Der Abzug der US-Truppen aus Afghanistan markiert wohl das definitive Ende der vor dreissig Jahren beim Zusammenbruch der Sowjetunion verkündeten „new world order“. Mit derlei Gestaltung hatte schon der Einmarsch 2001 kaum etwas zu tun. Er war eine Vergeltung für…

Rache für 9/11 hat nicht funktioniert und wird nie funktionieren

Das diesjährige Gedenken an den 11. September eröffnet die Möglichkeit einer neuen Analyse dessen, was bei der US-Strategie in Afghanistan schief gelaufen ist. Anfang August ordnete Präsident Biden den Abzug der US-Truppen an und verhandelte mit den Taliban über sicheres…

Bilanz des „Anti-Terror-Kriegs“

20 Jahre nach dem 11. September 2001 ist der Westen mit seinem „Anti-Terror-Krieg“ gescheitert, hat aber Millionen Menschen umgebracht und ganze Länder zerstört. Millionen Todesopfer, grassierende Armut, Dutzende Millionen Flüchtlinge und mehrere umfassend zerstörte Länder: Das ist die Bilanz der…

Die Wurzeln der Gewalt – Episode 2 – Iran 1952 bis 2001

Willkommen zum Zweiten einer Reihe von Interviews, in denen wir auf den Nahen Osten schauen und versuchen besser zu verstehen, was dort vor sich geht. Aus Sicht des Westens ist es eine Region voller Gewalt und Gefahren. Im Jemen ist…

Das Schicksal der «gefährlichsten Terroristen» in Guantanamo

Drei der ersten, inzwischen freigelassenen Häftlinge vertraten in Katar die Taliban am Verhandlungstisch mit den USA. Christa Dettwiler für die Online-Zeitung INFOsperber Im Herbst jährt sich der Anschlag vom 11. September 2001 in New York zum zwanzigsten Mal. Doch die…

Die Süddeutsche polemisiert gegen die NachDenkSeiten und ihren Herausgeber

„Das an Gehässigkeit nicht zu überbietende Streiflicht vom 14./15. September ist ein deutliches Zeichen dafür, wie sehr die “Nachdenkseiten” von Albrecht Müller der SZ auf die Nerven gehen. Ein Grund mehr, die NDS jeden Tag zu lesen.“ – So Dr.…