Reto Thumiger

Reto Thumiger

Seit über 25 Jahren ist der gebürtige Schweizer und gelernte Kaufmann Aktivist des Neuen-Humanismus. Seine Anliegen, wie kulturelle Vielfalt, gleiche Rechte und Möglichkeiten für alle Menschen sowie eine innere und äußere Revolution - basierend auf der aktiven Gewaltfreiheit, führte ihn in sehr unterschiedliche Länder, wie Ungarn, Spanien, Togo und Sierra Leone. Mit seiner freiwilligen Tätigkeit in Pressenza Berlin möchte er der neuen Sensibilität und dem neuen Bewusstsein ein Sprachrohr verleihen und mit seinem Engagement bei der Organisation‚ Begegnung der Kulturen von einem multikulturellen Nebeneinander zu einer weltweiten menschlichen Nation gelangen.

17.12.2015

Paraguay das Tor zu Südamerika: Interview mit dem Botschafter Fernando Ojeda

Paraguay das Tor zu Südamerika: Interview mit dem Botschafter Fernando Ojeda

Wir unterhielten uns mit Fernando Ojeda[i], dem neuen Botschafter von Paraguay in Deutschland über die wirtschaftliche Bedeutung seines Landes und die Integration Südamerikas und der Karibik. Reto Thumiger: Sie haben vom 5. – 10. Oktober eine Rundreise durch Deutschland unternommen, um Werbung für die paraguayische Wirtschaft und… »

11.12.2015

Indigene Völker kämpfen gegen transnationalen Goliath

Indigene Völker kämpfen gegen transnationalen Goliath

Das Tschernobyl des Amazonas wird es auch genannt, das zwischen 1972 und 1992 von Chevron-Texaco angerichtete Umweltdesaster im ecuadorianischen Regenwald, das heute immer noch, aufgrund fehlender Dekontaminierungsmaßnahmen Mensch und Natur vergiftet. In einem 22 Jahre lang andauernden Prozess haben 2011 über 30‘000 klagende Ureinwohner einen historischen Sieg gegen den… »

30.11.2015

„Ich erkläre den Frieden!“

„Ich erkläre den Frieden!“

„Ich erkläre den Frieden!“, so beginnt die Erklärung, mit der eine Gruppe des Neuen-Humanismus in Spanien sich dem westlichen Kriegsruf entgegenstellen will. Während Präsident Hollande erklärt, „Frankreich ist im Krieg“ und im Parlament mit „Wir müssen erbarmungslos sein“ nachlegt, wird die Bombardierung Syriens von jenen militärischen Mächte verstärkt, die… »

01.11.2015

Menschenrecht auf Wasser: Vision oder Illusion

Menschenrecht auf Wasser: Vision oder Illusion

Eine von der UN-Vollversammlung im September im Rahmen des UN-Nachhaltigkeitsgipfels verabschiedete Vereinbarung legt unter anderem fest, dass alle Menschen bis spätestens 2030 Zugang zu sauberem Wasser und ausreichender sanitären Versorgung erhalten sollen. Die Veranstaltung zum Thema „Menschenrecht auf Wasser: Vision oder Illusion“, organisiert von der öffentlichen Wasserwirtschaft e.V., Bund Freunde… »

28.10.2015

Polizeigewalt gegen Schwarze auch in Deutschland

Polizeigewalt gegen Schwarze auch in Deutschland

„Oury Jalloh ist nicht das einzige Opfer von Polizeigewalt aber er ist einer der wenigen Fälle, der es bis vor den Richter gebracht hat“ sagte der Sprecher der Initiative in Gedenken an Oury Jalloh gegen Ende einer zweistündigen Pressekonferenz in Berlin. „Es ist kein Einzelfall, sondern es handelt sich… »

18.10.2015

Interview: Willkommenskultur von Angesicht zu Angesicht

Interview: Willkommenskultur von Angesicht zu Angesicht

Wir zeigen Gesicht, das wahre Gesicht Deutschlands: das freundliche, multikulturelle und aufgeschlossene Deutschland. Integration bedeutet nicht nur aufnehmen, tolerieren und akzeptieren, sondern vor allem auch eins: eine Begegnung auf Augenhöhe – Face to Face, für Flüchtlinge, mit Flüchtlingen. So steht es im Event-Aufruf zum Willkommensfest für Flüchtlinge für… »

15.10.2015

Der Euromarsch kommt in Metz an

Der Euromarsch kommt in Metz an

In Marly fand eine Veranstaltung mit verschiedenen Beiträgen von Vertretern des Euromarsches sowie lokalen Bewegungen vor dem Sitz der Gemeinde statt, um gegen die ausländerfeindliche Maßnahmen der derzeitigen Gemeindeverwaltung zu protestieren. In Metz wurde vor einer aufgrund von finanziellen Kürzungen geschlossenen Schule die freie Schulbildung verteidigt und verschiedene Proteste der… »

10.10.2015

TTIP und CETA ohne Chance bei der Zivilbevölkerung Deutschlands

TTIP und CETA ohne Chance bei der Zivilbevölkerung Deutschlands

Unter dem Motto „TTIP & CETA stoppen! Für einen gerechten Welthandel“ haben heute etwa 250.000 Menschen gegen die Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA (TTIP) sowie Kanada (CETA) protestiert. Nie zuvor sind in Europa mehr Menschen zu diesem Thema auf die Straße gegangen. Die Veranstalter rechneten mit 50‘000 Teilnehmerinnen… »

30.09.2015

Brücke übers Meer als sichere Fluchtroute

Brücke übers Meer als sichere Fluchtroute

Erneut macht das Zentrum für Politische Schönheit mit einer PR-Aktion auf das sinnlose Sterben im Mittelmeer aufmerksam. Diesmal handelt es sich um eine falsche Presseerklärung, die den Bau einer Brücke ankündigt, die Nordafrika mit Europa verbinden soll. Die Republik Österreich und der STRABAG Konzern sollen dieses architektonische… »

25.09.2015

Gegendarstellung des Botschafters von Ecuador in Berlin zu einem Artikel in der Tageszeitung „Neues Deutschland“

Gegendarstellung des Botschafters von Ecuador in Berlin zu einem Artikel in der Tageszeitung „Neues Deutschland“

„Worauf gründet dieses in einer progressiven Tageszeitung veröffentlichte Ressentiment gegenüber einer fortschrittlichen Regierung? Ist die vermutete „Überheblichkeit“ eines Präsidenten Grund genug für die Spekulation auf einen zweiten Putschversuch?“ Diese Frage stellt der Botschafter Ecuadors, Jorge Jurado verwundert am Ende seines Briefes an Olaf Standke, Ressortleiter Ausland bei der Tageszeitung Neues… »

Newsletter

Bitte geben Sie Ihre Emailadresse ein, um unseren täglichen Newsletter zu abonnieren.

Suche

Der Anfang vom Ende der Atomwaffen

Dokumentarfilm ,,Das universelle Grundeinkommen, unser Recht zu leben‘‘

App Pressenza

App Pressenza

Europäische Kreditinitiative

Europäische Kreditinitiative

Ich will abstimmen

Ich will abstimmen

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

Archiv

Except where otherwise note, content on this site is licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International license.