DiEM25-Lab: Building Rebel Cities

19.04.2017 - Reto Thumiger

DiEM25-Lab: Building Rebel Cities

DiEM25 Berlin eröffnet einen neuen Raum, um Grasswurzelpolitik und Demokratie zu fördern! Die Veranstaltungsreihe DiEM25-Lab soll monatlich in den Räumlichkeiten der TU Berlin stattfinden.

Für die erste Duchführung werden sich mehrere Aktivistinnen und Aktivisten, politische Organisationen und lokale Initiativen an der Technischen Universität Berlin am 30. April treffen, um über die Frage zu diskutieren, wie man ‚Rebel Cities‘ (rebellische Städte) entstehen lassen kann. Sprecher von ‚Stadt von Unten‘, ‚Give something back to Berlin‘ (Gib Berlin etwas zurück) und weitere Gäste werden ihre Ansichten und Erfahrungen teilen.

Mit dem Fishbowl-Diskussionsformat könne jeder etwas beitragen, meint der Initator Dominik Schlett und verspricht: „Ja, es wird wirklich eine Graswurzel-Veranstaltung!“.

Er geht von einer sehr intensiven Debatte aus und weist darauf hin, dass der Anlass nur vier Stunden dauern wird.

Sonntag, 30. April 2017 von 14 – 18 Uhr
Technische Universität Berlin, Raum E222
(Erweiterungsbau am Ernst-Reuter-Platz)

 Thema: ‚Building Rebel Cities‘

Kategorien: Europa, Politik

Newsletter

Tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, um unseren täglichen Newsletter zu erhalten.


Video-Präsentation: Was ist Pressenza?...

Milagro Sala

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

Archive

Except where otherwise note, content on this site is licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International license.