Henriette J.

Aus München stammende Diplom-Ökonomin in einem führenden Wirtschaftsprüfungsunternehmen tätig, schreibt als freischaffende Journalistin über Schwerpunktthemen wie Islam, Medienberichterstattung, Feindbilder, Staatspropaganda, Mittlerer und Naher Osten, Wirtschaft und Soziales.

War der Islamische Staat von den USA gewollt?

Als im August 2014 mit der öffentlichen Enthauptung eines entführten US Reporters und der Besetzung Mosuls die Medien zum ersten Mal vom Islamischen Staat berichteten, machte es den Anschein, dass der IS quasi über Nacht entstanden wäre. Dass die heute…

Die Entmenschlichung in unseren Bildern

Am 17.11.2015 war als Aufmacher der Süddeutsche Zeitung (SZ) ein Photo abgebildet, welches das Ende der Großrazzia im französischen St. Denis zeigt. Darauf abgebildet: Spezialeinsatzkräfte, ein mit Handschellen abgeführter Mann, nach vorne gebeugt, sein blutverschmiertes weißes Hemd und – sein…

Warum Frankreich? Oder warum es nur in Europa die Opferzahlen dazu gibt

Nach den schrecklichen Ereignissen in Paris, frage ich mich, wahrscheinlich wie viele andere auch, warum Frankreich das Ziel von Terroranschlägen geworden ist. Nun, ich habe da so eine Ahnung und gebe „warum Frankreich“ einfach mal in google ein. Zu meiner…

Dem Spiegel Magazin den Spiegel vorgehalten

Kommentar zur Kolumne „Der dunkle Deutsche“ von Jakob Augstein, erschienen am 12.10.2015 auf Spiegel online „Ich weiss gar nicht was der Spiegel hat..“, geht es mir durch den Kopf, wenn ich die derzeitigen online Kolumnen von Deutschlands führendem Nachrichtenmagazin lese.…

Volkstänze gegen Alltagsrassismus

„Du frustrierte Bosporuspussy“, schrie der Herr in der San Francisco Coffee Company (SFCC) die zwei jungen türkischen Frauen an. Zuvor hatten sie sich in ihrer türkischen Muttersprache im, stark von Touristen frequentierten, Café am Odeonsplatz in München unterhalten. Dann passierte,…

„High-value targeting“ – eine Strategie, die schon einmal grandios daneben ging

Die Zeitung für internationale Politik „Le Monde Diplomatique“ befasst sich in ihrer Ausgabe vom Juni 2015 im Artikel mit dem Titel „Gezieltes Töten“ näher mit der US Strategie des „High-value targeting“, also dem gezielten Töten von Führungspersönlichkeiten. Diese Jagd und…

Internationale Wochen gegen Rassismus 2015: Münchner Moscheegemeinde Milli Görüs über Rassismus im Islam

München, 27.03.2015 – „Oh ihr Menschen, Wir haben euch aus Mann und Frau erschaffen und euch zu Völkern und Stämmen gemacht, auf dass ihr einander erkennen möget – beziehungsweise euch gegenseitig kennenlernt“, zitiert vor ca. 70 Teilnehmern Referent Marwan Al-Moneyyer…

Liberté, Égalité, Tätärätä – ein Facebook-Eintrag unter der Meinungsfreiheit Frankreichs

Am 10. Januar diesen Jahres wurde der 48-jährige Kabarettist Dieudonné M’bala M’Bala von der französischen Polizei in seiner Wohnung abgeführt. Die Pariser Staatsanwaltschaft warf ihm Verherrlichung des Terrorismus vor. Grund für dir Verhaftung war ein Eintrag Dieudonnés auf seiner Facebook…

„München ist bunt“ – 20.000 Mal!

München: Überwältigende Mehrheit der Gegendemonstranten verhöhnt Bagida-Demo „Haut ab!“, „Nazis raus!“ oder „Eure Kinder werden so wie wir!“ riefen und sangen die rund 20.000 Münchner den Bagida-Demonstranten während ihres Demozuges zwischen Sendlinger Tor und Stachus am Montag zu. Die ca.…

Israel: Rechte Proteste gegen die Schließung des Abschiebegefängnisses Holot

Wütende, überwiegend rechte Aktivisten marschierten Anfang Oktober durch die Straßen Tel Avivs. Die Proteste richteten sich in erster Linie gegen die Entscheidung des israelischen Obersten Gerichtshofes, der mit seinem Urteil vom September die vom Knesset verabschiedete ‚Anti-Infiltration Bill‘ kassierte. Folglich…

1 2