Frieden und Abrüstung

25.03.2017

Zehnmal mehr Waffen als Hilfsgelder

Zehnmal mehr Waffen als Hilfsgelder

Der seit zwei Jahren andauernde Krieg in Jemen hat zu einer humanitären Katastrophe im Land geführt. Zahlreiche Länder tragen dafür mit anhaltenden Waffenlieferungen eine Mitverantwortung. Allein die USA und Grossbritannien haben seit 2015 für über fünf Milliarden US-Dollar Waffen an Saudi-Arabien geliefert – mehr als das Zehnfache der von ihnen… »

23.03.2017

Time to Go – Atomwaffenverbot jetzt

Time to Go – Atomwaffenverbot jetzt

In vier europäischen NATO-Staaten demonstrieren AktivistInnen diese Woche vor Atomwaffenlagern und in den Hauptstädten. Sie fordern ihre jeweiligen Regierungen auf, die US-Atomwaffen abzuziehen und sich der Forderung nach einem Atomwaffenverbot anzuschließen. In Deutschland, den Niederlanden, Belgien und Italien demonstrieren ICAN-AktivistInnen mit dem Spruch „Time to Go – Ban Nuclear Weapons“. »

23.03.2017

Dantes „Commedia Divina“ und die Friedensbewegung

Dantes „Commedia Divina“ und die Friedensbewegung

Im Interview mit Rudolph Bauer, Politikwissenschaftler und Künstler, erzählt er uns, was seine neuen Ausstellung „Commedia Divina“ mit der Friedensbewegung zu tun hat. Bauer bezieht das höllische „Inferno“ und das Läuterungs-„Purgatorio“ des Dante-Epos auf die Kriege und Schrecken der Gegenwart. Indem er den „Paradiso“-Teil der „Göttlichen Komödie“ jedoch aus dem… »

22.03.2017

NGOs fordern deutsche Teilnahme an Atomverhandlungen

NGOs fordern deutsche Teilnahme an Atomverhandlungen

Die Bundesregierung soll sich an den internationalen Verhandlungen über ein Atomwaffenverbot beteiligen. Das fordert ICAN Deutschland gemeinsam mit anderen Nichtregierungsorganisationen in einem offenen Brief an Außenminister Sigmar Gabriel. Ab 27. März werden die Vereinten Nationen in New York über einen Verbotsvertrag beraten. Der ehemalige deutsche Außenminister Frank-Walter Steinmeier hatte angekündigt,… »

15.03.2017

Friedenswerkstatt Pankow konferiert über Alternativen zu Gewalt und Krieg

Friedenswerkstatt Pankow konferiert über Alternativen zu Gewalt und Krieg

Die täglichen Nachrichten von Terror und Gewalt sind bedrückend. Gesprochen wird von Freund und Feind, von Abschreckung und Vergeltung. Das Denken in Richtung militärischer Lösungen beeinflusst wieder die Politik. Aufrüstung lautet die Parole. Die Rüstungsindustrie verdient. Tod und Vertreibung, Flucht und Elend sind der Preis – den bis jetzt die… »

11.03.2017

Palästina: Start der Crowdfunding-Kampagne für das Projekt Der FRIEDE der KINDER

Palästina: Start der Crowdfunding-Kampagne für das Projekt Der FRIEDE der KINDER

Am 9. März ist offiziell die Crowdfunding-Kampagne über die italienische Plattform Eppela.com gestartet, um das ambitionierte humanitäre Projekt La PACE dei BIMBI – Der FRIEDE der KINDER zu finanzieren. Das Projekt wird in Palästina stattfinden und konnte Dank des mutigen Engagements der Reporterin Antonietta Chiodo… »

08.03.2017

Internationaler Frauentag am Brandenburger Tor

Internationaler Frauentag am Brandenburger Tor

Etwa 200 Frauen (und ein paar Männer) waren heute am Brandenburger Tor anlässlich des Internationalen Frauentages zusammengekommen. Eva Quistorp hat sie begrüßt und an die schlimme Situation von Frauen in aller Welt erinnert. Ina Darmstädter hat mit einer Installation israelische und palästinensische Frauen gegrüßt. Mit einem… »

05.03.2017

Bundesregierung will Atomwaffen-Verhandlungen boykottieren

Bundesregierung will Atomwaffen-Verhandlungen boykottieren

Pressemitteilung vom 17. Februar 2017 Kritik aus der Friedensbewegung Die Bundesregierung wird den internationalen Verhandlungen über ein Atomwaffenverbot fernbleiben. Das erklärt das Außenministerium in einem Schreiben an mehrere Friedensorganisationen, darunter die deutschen Sektionen der Internationalen Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen (ICAN) und der Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges (IPPNW). »

03.03.2017

27. März 2017 – Start der Gespräche über einen Vertrag zum Verbot von Nuklearwaffen

27. März 2017 – Start der Gespräche über einen Vertrag zum Verbot von Nuklearwaffen

“Während die Erfolge der bi- und unilateralen Abrüstungen einiger Atomstaaten begrüßt werden, nimmt die Konferenz mit Sorge zur Kenntnis, dass die insgesamt geschätzte Anzahl der einsetzbaren und auf Lager gehaltenen Nuklearwaffen immer noch einige Tausend beträgt. Die Konferenz drückt ihre tiefe Besorgnis über das anhaltende Risiko für die Menschheit aus,… »

01.03.2017

Rückkehr der Paranoia – Der Iwan ist schon im Wohnzimmer

Rückkehr der Paranoia – Der Iwan ist schon im Wohnzimmer

Sie ist wieder da: Die Angst vor den Horden aus dem Osten, die wutschnaubend nur auf den Befehl aus Moskau warten, um wie einst die Mongolen über Europa herzufallen. Die Frage ist, was könnten sie hier wollen? Plündern, brandschatzen, vergewaltigen? Es entzieht sich meiner Vorstellungskraft, welchen Sinn solch eine Aktion… »

Newsletter

Bitte geben Sie Ihre Emailadresse ein, um unseren täglichen Newsletter zu abonnieren.

Suche

Tag der Gewaltlosigkeit

Tag der Gewaltlosigkeit

Katalog der Dokumentationen

App Pressenza

App Pressenza

Europäische Kreditinitiative

Europäische Kreditinitiative

Ich will abstimmen

Ich will abstimmen

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

Archiv

xpornplease pornjk porncuze porn800 porn600 tube300 tube100 watchfreepornsex

Except where otherwise note, content on this site is licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International license.