Vielfalt

02.06.2020

Digitales Festival „Offenes Neukölln“ – Gemeinsam für ein solidarisches und buntes Berlin-Neukölln

Digitales Festival „Offenes Neukölln“ – Gemeinsam für ein solidarisches und buntes Berlin-Neukölln

Vom 5. bis 7. Juni 2020 lädt das Bündnis Neukölln zum Festival „Offenes Neukölln“ ein: Zum vierten Mal setzen Initiativen im Bezirk ein Zeichen für Solidarität und gegen Rassismus – damit Neukölln ein Ort bleibt, in dem alle sicher und gerne leben. Wegen der Corona-Pandemie findet das Festival in diesem… »

03.03.2020

Ein Bann ist gebrochen

Ein Bann ist gebrochen

Für den größten Teil der vergangenen 50 Jahre – also solange ich mich zurückerinnern kann (ich bin 51 Jahre alt), galt eine „rote Linie“ in den USA, die – obwohl kaum direkt thematisiert – nicht zu übertreten war. Diese „Linie“ war die stillschweigende kollektive Übereinkunft, dass alle größeren Veränderungen sich… »

25.11.2019

Von der einzigen Wirklichkeit zur eigentlichen Wirklichkeit

Von der einzigen Wirklichkeit  zur eigentlichen Wirklichkeit

Aktuell ist die gesellschaftliche Lage überall sehr komplex und unterliegt ständigen Veränderungen. Wir erleben dazu einen raschen sozialen Zerfall und bisher ist nicht bekannt, wie es weitergeht und wie es in Zukunft aussehen soll. Aufgrund dieser Unsicherheiten gibt es mehr Konflikte zwischen sozialen Gruppen, zwischen der Bevölkerung und den Regierenden… »

29.09.2019

Die Anfänge Roms – Geschichte einer Mosaikkultur, Interview mit Harald Haarmann

Die Anfänge Roms – Geschichte einer Mosaikkultur, Interview mit Harald Haarmann

Harald Haarmann spricht im Inteview über das Hauptthemen seines Buches über die Anfänge Roms als Mosaikkultur. Ein Buch mit wichtigen Impulsen zu Themen wie Zweisprachigkeit, Kolonialismus, Interkulturalität und Assimilation. Lassen sich Macht und Diversität denn vereinbaren? Milena Rampoldi: Warum kann man sich das Studium der römischen Geschichte ohne die Etruskologie… »

14.10.2018

#unteilbar: 240.000 demonstrieren für Solidarität statt Ausgrenzung in Berlin

#unteilbar: 240.000 demonstrieren für Solidarität statt Ausgrenzung in Berlin

Im Aufruf von #unteilbar ist zu lesen: „Wir lassen nicht zu, dass Sozialstaat, Flucht und Migration gegeneinander ausgespielt werden. Wir halten dagegen, wenn Grund- und Freiheitsrechte weiter eingeschränkt werden sollen. Das Sterben von Menschen auf der Flucht nach Europa darf nicht Teil unserer Normalität werden. Wir sind… »

10.10.2018

„Frieden ist nicht alles, aber ohne Frieden ist alles nichts“ – Kommentar zum Aufruf von #Unteilbar

„Frieden ist nicht alles, aber ohne Frieden ist alles nichts“ – Kommentar zum Aufruf von #Unteilbar

Es ist richtig: Menschenrechte sind unteilbar und universal gültig. Das bedeutet sie gelten 1. weltweit und fordern 2. eine Einheit von sozialen und bürgerlichen Rechten. Für uns als Friedensbewegung sind die Menschenrechte von 1948 und das internationale Recht, formuliert im Sozial und Zivilpakt des Völkerrechts von großer Bedeutung. In jeder… »

17.07.2018

#ausgehetzt: Gemeinsam gegen die Politik der Angst

#ausgehetzt: Gemeinsam gegen die Politik der Angst

Jetzt kommen wir! Über 130 Organisationen rufen für den 22. Juli bayernweit zu Demonstrationen gegen die Politik der Angst auf. Nicht erst seit die Partei der Unaussprechlichen Hass und Ausgrenzung in die Gesellschaft und in die Parlamente getragen hat, ist der Rechtsruck in Deutschland unübersehbar. Die Politik lässt sich längst… »

20.12.2016

Präsentation des Kinderbuches “Ein unerwarteter Freund” bei Explora in Rom

Präsentation des Kinderbuches “Ein unerwarteter Freund” bei Explora in Rom

Es gibt Märchen und wir können sie zusammen erleben. Unter diesem Motto fand die erste italienische Buchpräsentation von “Ein unerwarteter Freund” statt, einem modernen Märchen über die Vielfalt von Stefano Montanari und illustriert von Mauro Cicaré. Vera und Leo, die Figuren der Fabel, wurden von Paola und Simone zum Leben… »

14.11.2016

„Vielfalt sollte als Ziel ins Grundgesetz“

„Vielfalt sollte als Ziel ins Grundgesetz“

Rund 50 Migrantenorganisationen plädieren in einem „Impulspapier“ für eine stärkere Integration von Migranten. Mitunterzeichner Farhad Dilmaghani erklärt im DW-Gespräch, warum Vielfalt für die Gesellschaft fruchtbar ist. weiter lesen  … »

24.06.2016

Brexit: der König ist tot, lang lebe das Volk!

Brexit: der König ist tot, lang lebe das Volk!

Willkommen Brexit: man kann und man soll geeint stehen, zusammenarbeiten, die jeweilige Vielfalt nicht nur respektieren, sondern auch schätzen. So, wie es uns 3,7 Milliarden Jahre Koexistenz auf diesem Planeten lehren. Und so, wie es auch die Spieltheorie in ihren verschiedenen mathematischen, ökonomischen und sozialen Applikationen erklärt. Wie jedes andere… »

Newsletter

Bitte geben Sie Ihre Emailadresse ein, um unseren täglichen Newsletter zu abonnieren.

Suche

 

Der Anfang vom Ende der Atomwaffen

Dokumentarfilm ,,Das universelle Grundeinkommen, unser Recht zu leben‘‘

App Pressenza

App Pressenza

Europäische Kreditinitiative

Europäische Kreditinitiative

Ich will abstimmen

Ich will abstimmen

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

Archiv

Except where otherwise note, content on this site is licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International license.