Menschenrechtscharta

„Weil es notwendig ist …“ – anlässlich 75 Jahre Allgemeine Erklärung der Menschenrechte

Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte jährt sich dieses Jahr zum 75. Mal. Auf die Menschenrechtscharta und deren Inhalt hinzuweisen ist notwendiger denn je. Die Inselgalerie in Berlin organisierte aus diesem Grund Lesungen und Gespräche mit den vier Künstler:innen Esther Dischereit,…

Ausflug in die Freiheit

Das Wort Freiheit allein setzte jeher viele gute Gedanken in Bewegung. Es steht für einen hohen Wert im Ranking der westlichen Werteskala, gleich hinter Geld bzw. Gewinn. Die Logik der Freiheit und ihr Wert, sind für den Einzelnen in der…

Artikel 3 der Charta der Menschenrechte

Einen erneuten Anstoß zur Ausarbeitung einer universell gültigen Charta gaben die Tragödien zweier Weltkriege mit ihren unzähligen Toten und materiellen Zerstörungen. Die Mütter und Väter des humanen Normenwerkes setzten bewusst das Recht auf Leben und Freiheit an vorderste Stelle ihrer…

Gesundheit als Menschenrecht muss ohne Aufschub umgesetzt werden

Profit aus Gesundheit zu schlagen ist antihumanistisch – Gesundheit als Menschenrecht ist unaufschiebbar. Von den frühesten Zivilisationen bis zur heutigen planetarischen Zivilisation haben Heiler, Wissenschaftler und Gelehrte enorm dazu beigetragen, den Schmerz von Krankheit und das daraus resultierende Leiden zu…

Weshalb sollte das Bedingungslose Grundeinkommen ein Menschenrecht sein?

Weil das Bedingungslose Grundeinkommen das Fundamentalste absichern würde: den Lebensunterhalt. Und das hätte enorme physische, psychologische, individuelle und kollektive Folgen. Diese Aussage ist der erste Teil des Beitrags der Autorin im Rahmen einer am 23. Juli stattgefundenen virtuellen Aktion unter…

Zivilisierung der Gesellschaft durch Annäherung – Flüchtlinge gehen in Schulen

Minderheiten dürfen in Deutschland niemals mehr diskriminiert oder gar getötet werden. Das war eine der wichtigsten Antriebskräfte der 68er Bewegung. Nach den Brandanschlägen gegen Flüchtlinge in Rostock und Hoyerswerda konnte der Journalist Wolfgang Lieberknecht, nicht mehr in den Spiegel gucken:…