Lateinamerika

Latein- und Mittelamerika am Tropf des Kapitals der G7

Die wirtschaftliche Entwicklung der Länder südlich des Rio Grande erreichte nach ihrer politischen Unabhängigkeit bis zur Gegenwart keine selbsttragenden Strukturen für eine stabile Wirtschaft, die für ein menschenwürdiges soziales Niveau sorgen können. Die Ausgangsbedingungen zur Bildung der Nationalstaaten waren schlecht.…

Mapudungún – Geheimnisse und Besonderheiten einer indigenen Sprache

BBC World hat einen Bericht über die Verbreitung und Ursprünge des Mapudungún veröffentlicht. „Aktuell gibt es zwischen 100.000 bis 250.000 Sprecher*innen in Chile und Argentinien. Mapudungún gilt als ‚isoliert‘, das heißt, es kann keiner der bekannten Sprachfamilien zugeordnet werden. Darum…

Macht es euch bequem, macht euch unbequem: Gabriel Boric

Mit diesen Worten begrüßte er uns Auslandskorrespondenten zur ersten Pressekonferenz mit Gabriel Boric in seiner Funktion als Präsident Chiles. Er definierte die Rolle der Presse als solche, die imstande ist, der Macht unbequem zu werden. Es wurden ihm mehrere Fragen…

„Der subtile Alltagsrassismus tritt immer deutlicher zutage“

Der Fall der Berliner Mauer und die Wiedervereinigung Deutschlands brachten auch für in Berlin lebende Menschen aus Lateinamerika viele Veränderungen mit sich. Um sich auszutauschen und gegenseitig zu unterstützen, gründeten einige von ihnen Anfang 1992 den Xochicuicatl e.V. Was als…

Erfolgreicher Start des Lateinamerikanischen Marsches für Gewaltfreiheit

Der lateinamerikanische Marsch für Gewaltfreiheit, multiethnisch und multikulturell, begann am 15. September 2021 mit einem erfolgreichen Start und einer Fülle von Aktivitäten. Aktivist:innen aus einer Vielzahl lateinamerikanischer Länder haben einen Beitrag zur Einweihung des lateinamerikanischen Marsches für Gewaltfreiheit geleistet. Mithilfe…

Den Kampf um das Wort gewinnen: feministische Gegennarrative im Nahen Osten und Lateinamerika

Die Kraft des Feminismus als politisches Subjekt zeigt sich besonders an Orten, welche uns fern und andersartig erscheinen. So stößt die feministische ‚Ni Una Menos‘ (Nicht eine [Frau] weniger)-Bewegung weltweit Veränderungsprozesse an, welche bis nach Kuwait reichen. Über den eigenen…

Spektakuläre archäologische Funde der letzten fünf Jahre

Die archäologischen Entdeckungen der letzten fünf Jahre liefern spannende Einblicke in das Leben vergangener Kulturen in Lateinamerika: Die Existenz weiblicher Jagdtradition im prähistorischen Peru scheint nun erwiesen, durch Lasertechnologie wurden über 60.000 Gebäudereste des Maya-Königreichs entdeckt, und in Kolumbien fand…

Armut in Süd- und Nordamerika

Armutsverhältnisse sollten im rohstoffreichen Teil im Süden des Kontinents ein Widerspruch in sich sein. Erklärbar ist die menschenunwürdige Lage vor allem aus der kolonialen Vergangenheit und den nachfolgenden kapitalistischen Verhältnissen. Die Messung der Armut erfolgt in Amerika, ähnlich wie in…

Die Kaffeedynastie Jacobs Blut & Bohnen

Auf Platz 9 der reichsten Deutschen im Jahr 2021 sieht das Vermögen Magazin die Kaffeedynastie Jacobs. Mit 11,2 Milliarden Euro wird ihr Vermögen angegeben. Woher es kommt, kann man sich unschwer ausmalen, denn der Familienname steht seit Jahrzehnten synonym für…

Die Beziehung der USA zu Lateinamerika: Eine Zeitreise

Die Beziehung der USA zu Lateinamerika ist geprägt von der Absicht Washingtons, die Region zu kontrollieren und den unterschiedlichen Regierungen ihre eigenen Ziele aufzuerlegen, was dort oftmals auf Ablehnung stößt. Es existieren unzählige Beweise und ausführliche Berichte über die Geschichte…

1 2 3 4