Raina Zimmering

Die Historikerin, Politologin, Soziologin und Lateinamerikanistin war von 2007 bis 2013 Universitätsprofessorin und Leiterin der Abteilung für Politik- und Entwicklungsforschung des Instituts für Soziologie der Johannes-Kepler-Universität Linz, Österreich. Seither arbeitete sie als freie Autorin. Seit 2017 ist sie Senior Research Fellow am WeltTrends-Wissenschaftsinstitut in Potsdam.

Die seitenverkehrte „Konquista“ – Weltreise der Zapatist:innen im Sommer 2021

Die Ankündigung der Zapatist:innen (einer aufständischen Gruppe indigener Maya aus Mexiko), eine Weltreise zu unternehmen und am 13. August zum 500. Jahrestag der Eroberung von Tenochtitlán in Madrid präsent zu sein, hört sich an wie eine Umkehrung der Konquista des…

Überlegungen zu den künftigen Beziehungen zwischen Mexiko und den USA

Wer glaubt, dass sich die Beziehungen zwischen Mexiko und den USA nach den Angriffen durch die Trump-Regierung unter der neuen Administration von Joe Biden nun weitgehend problemfrei entwickeln, irrt sich. Wenn auch nicht mehr der Bau einer Mauer das vorrangige…

Apologetische Tautologie: Hungertod durch Corona-Schutzmaßnahmen?

Im Artikel wird der Frage nachgegangen, ob tatsächlich die Corona-Schutzmaßnahmen für den Hunger im globalen Süden verantwortlich sind. Diese These geht auf Behauptungen von Publizisten und Corona-Gegnern zurück, die immer wieder die Alternative aufstellen, entweder Corona-Schutzmaßnahmen oder Hungertod von hunderten…

Soziale Bewegung in Mexiko – Digitale Rebellen

Die Zapatisten in Mexiko nutzen Wissenschaft und digitale Medien für ihren Widerstand. Dies zeigt sich auch in der Coronakrise. Der Ejército Zapatista de Liberación Nacional, kurz EZLN (Zapatistische Armee der Nationalen Befreiung) schloss am 16. März 2020 wegen der Gefahr…