Kriegspropaganda

Anschuldigungen zum Chemiewaffeneinsatz in Syrien geraten ins Wanken

Ein Interview mit Piers Robinson von der Organisation for Propaganda Studies. Nachdem die Organisation für das Verbot chemischer Waffen (Organisation for the Prohibition of Chemical Weapons – OPCW) Mitte April einen Bericht veröffentlicht hat, wonach es „hinreichende Gründe für die…

Der fortgesetzte Kampf um die Zustimmung für einen Krieg gegen Russland über den Syrienkonflikt

In dieser Woche richtete sich die Aufmerksamkeit bezüglich des Nahen Ostens auf die Gespräche zwischen dem Iran und anderen Weltmächten zur möglichen Wiederaufnahme des Nuklearabkommens und es stellte sich die Frage, ob die USA es wieder aufnähmen. Gleichzeitig wurde ein…

Die „Syrien-Hilfe“ und Maas, der Schein-Heilige

Die Tagesschau verschweigt die Verbrechen der westlichen „Koalition“ im Nahen Osten Von Friedhelm Klinkhammer und Volker Bräutigam „Caesar Act?“ Schon mal gehört? Wenn ja, dann sicher nicht in einer Tagesschau-Sendung. Der Name dieses jüngsten US-amerikanischen Verbrechens an den Syrern taucht im Nachrichtenangebot der…

Die Bild-Lügner

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung verwechselt Dichtung mit Wahrheit und manipuliert dadurch die Wirklichkeit. Die FAZ brachte eine Meldung über Syrer, die angeblich vor dem Krieg flüchteten, und versah diese mit einem Foto. Rubikon-Autorin Karin Leukefeld war selbst vor Ort und…

Das Ende des Journalismus

Exklusivabdruck aus „Lügen die Medien?“: Ein Interview mit dem Publizisten und Medienkritiker Ulrich Teusch. Die etablierten Medien stecken in einer massiven Glaubwürdigkeitskrise. Teile des Publikums proben den Aufstand, öffentliche und veröffentlichte Meinung driften auseinander. Nicht nur hierzulande, auch in vielen…

Öffentlich-rechtlicher Gesinnungsjournalismus

Exklusivabdruck aus „Lügen die Medien?“ Ein Interview mit dem ehemaligen Tagesschau-Redakteur Volker Bräutigam. Regierungsfromm, tendenziös, defizitär, agitatorisch, propagandistisch und desinformativ. Der ehemalige »Tagesschau«-Redakteur Volker Bräutigam findet deutliche Worte für den Gesinnungsjournalismus, den er dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk testiert. Doch was stört…

Die feindliche Übernahme durch den Think-Tank-Journalismus

Wie verheerend sich die Gleichschaltung des deutschen Journalismus auswirkt, wurde durch das Treffen von Donald Trump und Wladimir Putin in Helsinki deutlich. Die Revolutionäre in Mittel- und Südamerika, die es zumeist mit Regierungen oder Diktaturen zu tun hatten, die die…

Geschichte einer Medienkampagne: Die Genfer Affäre um die syrischen Weisshelme

von Guy Mettan*, Geschäftsführer des Schweizer Presseclubs in Genf und Präsident der Internationalen Vereinigung der Presseclubs und veröffentlicht auf Zeit-Fragen. Die jüngsten blutigen Konflikte überall auf der Welt, vom Donbass bis Syrien, von Afghanistan bis Libyen, haben den Begriff «Hybrid-Krieg»…

Der Kriegsgott hämmert an den Toren!

In der zweiten Märzwoche des Jahres wird der Friedensengel heftig aus seinem Schlummer aufgeschreckt. Die westliche Gemeinschaft war sich plötzlich einig, die verwerfliche Tat gegen den Doppelagenten Sergej Skripal und seiner Töchter Julia in der englischen Stadt Salisbury zu nutzen,…

Die Instrumentalisierung von Opfern – eine Waffe im Kampf um die öffentliche Meinung

Dass es in Kriegen auf beiden Seiten Opfer gibt, ist unbestritten. Der saubere Krieg oder die gezielte Tötung von Terroristen, Extremisten oder Feinden ist nur eine reine Illusion. Denn wer nun Feind oder Opfer – ausgeschaltet von einer Drohne von…

1 2