Evo Morales

Der lange Schatten von Evo Morales

Die Neuaufstellung der Bewegung zum Sozialismus verläuft holprig Bei den Regionalwahlen Anfang März erzielte die Regierungspartei Bewegung zum Sozialismus (MAS) ein eher durchwachsenes Ergebnis und konnte den deutlichen Erfolg aus den Parlaments- und Präsidentschaftswahlen vom vergangenen Oktober nicht wiederholen. Es…

Ein Jahr nach den Massakern: Erinnerungen von Angehörigen und Opfern

„Eine Schweigeminute zum Gedenken an die Gefallenen von Senkata, Sacaba, Montero, Betanzos, Ovejuyo und El Pedregal“. Mit diesen Worten leiteten der neugewählte Präsident Luis Arce und sein Vize David Choquehuanca am 8. November in Bolivien ihren Regierungsantritt ein. Zahlreiche Tote…

Hoffnung im gespaltenen Bolivien nach der Wahl 2020

Ein Markenzeichen aller kapitalistischen Länder der Welt ist die Spaltung der Gesellschaften in Eliten und abhängige Schichten, in reich und arm. Der zurzeit noch nicht abgeschlossene Wahlakt der USA galt nicht der Überwindung der Spaltung der Menschengruppen des Landes. In…

Evo Morales kehrte nach Bolivien zurück, empfangen von einer großen Menschenmenge

Nach einem Jahr im Exil betrat der ehemalige Präsident Evo Morales am Montagmorgen um 10 Uhr bolivianisches Territorium über den Grenzübergang, der La Quiaca (Argentinien) und Villazón (Bolivien) verbindet. „Ich hatte keinen Zweifel daran, dass ich zurückkehren würde, aber ich…

Wichtigster Anklagepunkt gegen Morales fallen gelassen

In Bolivien entschied der Richter Román Castro kurz nach dem Wahlsieg des MAS-Kandidaten Luis Arce, die Anschuldigungen der Staatsanwaltschaft gegen den ehemaligen Präsidenten Evo Morales im sogenannten Fall „Audio“ fallen zu lassen, nachdem Morales‘ Anwalt und Exminister Wilfredo Chávez Rechtsmittel…

Sieg der Bevölkerung bei den Wahlen in Bolivien: Ein Vorbild des Mutes und der Würde

Bolivien bewies der ganzen Welt Mut. Der überwältigende Sieg der Partei MÁS-IPSP lässt keine Zweifel über den Willen der Bevölkerungsmehrheit Boliviens erkennen. Die schwierigen Umstände zeigen den Mut derjenigen, die sich nicht einschüchtern lassen. Auf die politisch motivierte Verfolgung und…

Neue Studie zum Prozess der Veränderung in Bolivien veröffentlicht

Das Zentrum für Humanistische Studien von Córdoba (Argentinien) veröffentlichte eine neue Studie über den Prozess der Veränderung in Bolivien, der im November 2019 abrupt durch einen Staatsstreich unterbrochen worden war. In ihrer Einleitung legen die Autoren Folgendes dar: „Bolivien erlebt…

Ultrarechte nutzt in Bolivien die Pandemie für antidemokratische Ziele

Diesmal war es sicher nicht die COVID-19-Pandemie, nicht die Gesamtzahl der Infektionen oder der zur Zeit am Coronavirus Erkrankten, die die Kandidat*innen der Ultrarechten veranlasste, einen erneuten Aufschub der für den 6. September geplanten allgemeinen Wahlen vorzuschlagen – einziger Grund…

Neokoloniale Wolken über Bolivien

Das unkontrollierbare Kapitalmonster BlackRock aus den USA möchte seinen Appetit am riesigen Zukunftsgeschäft um Lithium in Bolivien befriedigen, und zwar nach hauseigenen Vorstellungen. Der im November 2019 gestürzte Präsident Evo Morales hatte gestützt auf die Verfassung gesetzliche Schritte eingeleitet, den…

Kritik am Urteil gegen Rafael Correa in Lateinamerika

Mehrere Persönlichkeiten in Südamerika verurteilen die am Dienstag gegen den Ex-Präsidenten von Ecuador, Rafael Correa, ergangene achtjährige Haftstrafe und dessen Ausschluss von der Teilnahme an den Wahlen in diesem Land scharf. Der ehemalige Präsident von Honduras, Manuel Zelaya (2006-2009), wies…

1 2