Armut

G7-Treffen der Minister*innen für Finanzen, Entwicklung und Gesundheit vom 18.-20. Mai: Oxfam fordert Maßnahmen gegen Armut und Ungleichheit

Durch Corona, Klimakrise und Krieg drohen in diesem Jahr bis zu einer Viertelmilliarde Menschen in extreme Armut zu stürzen, die weltweite Ungleichheit droht massiv zu steigen. Die G7 und besonders die Bundesregierung als Gastgeberin müssen auf den anstehenden Treffen substanzielle…

Gutachten gegen BGE ist unseriös und unwissenschaftlich

Unseriös und unwissenschaftlich: Negative Bewertung des Grundeinkommens im Gutachten des Wissenschaftlichen Beirats beim Bundesministerium der Finanzen entbehrt jeglicher Grundlage Eine kritische Analyse des vom Beirat im Juli 2021 vorgelegten Gutachtens zum bedingungslosen Grundeinkommen, die das Netzwerk Grundeinkommen heute veröffentlicht hat, kommt…

Die neuen Migrationsrouten

Die Bevölkerung Zentralamerikas migriert weiter. Die Region ist für die anhaltende Auswanderung ihrer Bevölkerung auf der Suche nach besseren Möglichkeiten und Lebensbedingungen bekannt. Am Phänomen der Migration selbst hat sich dabei in den vergangenen Jahrzehnten wenig verändert. Was sich jedoch…

Hohe Wohnungskosten und „Energiearmut“: bedrohliches Duo!

Als ich vor etwa drei Monaten an dieser Stelle schrieb, steigende Energiepreise bedeuten in Kombination mit anderen Teuerungen eine gewaltige Bedrohung für Menschen mit niedrigen Einkommen, erahnte ich bei Weitem nicht das Ausmaß, in dem diese Entwicklung unsere Gesellschaft herausfordern…

Die vergessene humanitäre Katastrophe

Internationale Kampagne fordert Freigabe der Reserven der afghanischen Zentralbank auch durch Berlin. Die Mittel werden für den Kampf gegen die aktuelle Hungersnot benötigt. Eine internationale Kampagne fordert die westlichen Mächte, darunter Deutschland, zur Freigabe eingefrorener Gelder der afghanischen Zentralbank für…

Sozialhilfestudie: Hilfe jetzt „langsamer“ und „weniger effizient“

Erhebung „Die im Dunkeln sieht man nicht…“ bringt Probleme und Mängel der neuen „Sozialhilfe“ zum Vorschein. Die Erhebung „Die im Dunkeln sieht man nicht..“ geht den Auswirkungen der neu eingeführten „Sozialhilfe“ nach – dort, wo der Beobachtungszeitraum bisher am längsten…

Frei nach Brecht: Wären Wenige nicht reich, wären Viele nicht arm

Mix aus Arbeitslosigkeit, Kurzarbeit und Teuerung schafft massive Existenzprobleme. Umverteilung, Preisregulierung, und progressive Lohnpolitik können dem entgegensteuern, meint Gewerkschafter Josef Stingl. Freude herrscht – zumindest bei den Reichen der Reichen in Österreich. Bei den First-100 ist das Vermögen um 8,2 Prozent…

Armut: eine Schande für die Menschheit

Um die Armut zu bekämpfen, ist es notwendig, dass sich Humanist:innen weltweit zusammenschließen. Seit den Anfängen der humanistischen Parteien, die von der Denkströmung des Neuen Humanismus oder des Universalistischen Humanismus, auch bekannt als Humanistische Bewegung, inspiriert wurden, sind wir der…

Die zweite fatale Seite von COVID-19

In den ersten Monaten des Jahres 2020 überraschte das Virus weltweit Regierungen, auch die deutsche Staatsverwaltung. Bereits im Dezember 2019 informierte die Weltgesundheitsorganisation (WHO), dass eine Virus- Epidemie unterwegs sei. Die Politiker hatten vergessen, dass die Menschen seit je her…

Oxfam-Bericht: Vermögen der Superreichen seit Pandemiebeginn verdoppelt

Während die reichsten Menschen der Welt von der Corona-Krise enorm profitiert haben, leben weiterhin mehr als drei Milliarden Menschen in Armut. Oxfam fordert daher einen Wandel hin zu einem gerechteren Wirtschaftssystem und höhere Steuern für Konzerne und Vermögende. Von Moritz…

1 2 3 7