#SaveTheCity: Sikinos meldet sich zu Wort!

Dieser Artikel ist auch auf Französisch, Griechisch verfügbar

#SaveTheCity: Sikinos meldet sich zu Wort!
Die Gemeinde Sikinos ist die achte Gemeinde, die sich dafür einsetzt, dass Griechenland den Vertrag über das Verbot von Atomwaffen unterzeichnet und ratifiziert.

Der Gemeinderat von Sikinos übernimmt mit dem Beschluss 24/2022 den Staffelstab und wird die achte Gemeinde in Griechenland, die die #SaveTheCity-Kampagne unterstützt, indem sie die ICAN-Resolution annimmt und die griechische Regierung auffordert, den Atomwaffenverbotsvertrag zu unterzeichnen und zu ratifizieren.

Dies teilte uns die Organisation Welt ohne Krieg und Gewalt mit, die die Kampagne „leitet“:

Der Stadtrat beschließt unter Berücksichtigung des Vorschlags des Bürgermeisters und nach einer interaktiven Diskussion EINSTIMMIG, die Resolution zum Atomwaffenverbotsvertrag (AVV) anzunehmen.

Sikinos ist die erste Gemeinde innerhalb der Inselgruppe der Kykladen, die diese wichtige Entscheidung getroffen hat und damit den Weg für die anderen Kommunalverwaltungen ebnet. Sie schließt sich der großen internationalen Familie von Städten an, die ähnliche Beschlüsse gefasst haben und ihre Regierungen auffordern, das Naheliegende zu tun: ihre Einwohner und die Zukunft der Menschheit durch die Abschaffung von Atomwaffen zu schützen.

Newsletter

Bitte geben Sie Ihre Emailadresse ein, um unseren täglichen Newsletter zu abonnieren.

Spende

Unterstütze mit einer Spende einen Journalismus für Frieden und Gewaltfreiheit.

Empfohlene Artikel