Christian Felber ist Autor, Publizist, Hochschullehrer, Wissenschaftler, Mitbegründer von Attac Österreich sowie Initiator der Genossenschaft für Gemeinwohl und der Gemeinwohl-Ökonomie. Über sein gleichnamiges Buch “Die Gemeinwohl-Ökonomie” sagt Jean Ziegler:

„Die Gemeinwohl-Ökonomie von Christian Felber ist die kluge, nützliche Antwort auf das ökonomische Chaos und das große soziale Leid, welches die Oligarchen des globalisierten Finanzkapitals über die Welt gebracht haben. Ein großartiges, wichtiges Buch!“

Im folgenden Video, aufgenommen aus der Heim-Quarantäne in Wien, findet Christian Felber klare Worte und interessante Lösungsvorschläge zur aktuellen Situation.

Neben der Frage, warum es demokratischen Regierungen zwar möglich ist, schnelle Maßnahmen als Antwort auf die Corona-Krise einzuleiten, während dies bei anderen dringenden Problemen, die in ihrem Ausmaß noch viel bedrohlicher sein könnten – wie der Klimawandel oder das Artensterben – anscheinend nicht gelingt, widmet er sich auch den folgenden Themen:

  • Kooperation und Gesundheit als öffentliches Gut: Entscheidungen in der Gesundheitspolitik müssen dem Gemeinwohl dienen, nicht den Patenteinhabern

  • Resilienz in Krisenzeiten bedeutet Dezentralisierung und Regionalisierung der Produktion – sowohl von Medikamenten als auch zum Beispiel in der Landwirtschaft

  • Die drohende Wirtschaftskrise und die unzureichende Reaktion am Beispiel Österreichs

  • Die Europäische Zentralbank und was sie tun könnte

  • Bedingungsloses Grundeinkommen als Antwort und eine Idee, wie die EZB damit zwei Fliegen mit einer Klappen schlagen könnte

  • Freiheit, Bewegungsfreiheit und die Unfreiheit in einem kapitalistischen System

 

Dies ist die erste Episode mit Gedanken und Ideen von Christian Felber zur Corona-Krise, weitere sollen folgen. Ein Transkript in englischer Sprache gibt es hier zum Download.

 

Weitere Infos:

https://www.ecogood.org
https://christian-felber.at
https://www.gemeinwohl.coop/