Parlamentarier aus vier Ländern unterzeichnen die Verpflichtung zum Atomwaffenverbotsvertrag

24.05.2018 - European Humanist Forum 2018

Dieser Artikel ist auch auf Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Katalanisch, Griechisch verfügbar.

Parlamentarier aus vier Ländern unterzeichnen die Verpflichtung zum Atomwaffenverbotsvertrag

Am Samstag, den 12. Mai, unterzeichneten Parlamentarier aus Spanien, Frankreich, Chile und Argentinien die parlamentarische Verpflichtung von ICAN zur Unterstützung des Vertrags über das Verbot von Kernwaffen. ICAN erhielt den Friedensnobelpreis 2017 für die Bemühungen, den Vertrag ins Leben zu rufen.

Die Veranstaltung fand im Rahmen des Europäischen Humanistischen Forums 2018 statt als Zeichen der Ablehnung der Entscheidung von Donald Trump, das Atomabkommen mit dem Iran zu kündigen. Die Parlamentarier Tomás Hirsch aus Chile (Humanistische Partei), Sabine Rubin aus Frankreich (France Insoumise), Sergio Pascual aus Spanien (Podemos) und der Argentinier Marcos Cleri (Unidad Ciudadana) unterzeichneten die Verpflichtung und fügten ihre Namen Hunderten von Menschen aus 27 Ländern hinzu.

Die Unterzeichnung erfolgte in Anwesenheit von Carlos Umaña (ICAN-Koordinator für Lateinamerika und die Karibik) und Aurora Bilbao von IPPNW, Spanien.

Kategorien: Frieden und Abrüstung, Humanismus und Spiritualität, International, Politik
Tags: , , , , , , , ,

Newsletter

Tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, um unseren täglichen Newsletter zu erhalten.


App Pressenza

App Pressenza

Ich will abstimmen

Ich will abstimmen

Milagro Sala

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

Archive

Except where otherwise note, content on this site is licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International license.