Vielfalt

12.09.2017

300.000 Rohingya-Flüchtlinge – Die Welt muss handeln!

300.000 Rohingya-Flüchtlinge – Die Welt muss handeln!

Weltsicherheitsrat muss Sondersitzung einberufen – Druck auf Burmas Regierung verstärken Die Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) hat eine Sondersitzung des Weltsicherheitsrates zur Rohingya-Krise gefordert. „Die Flüchtlingszahlen explodieren regelrecht, Südostasien ist im Aufruhr wegen des Rohingya-Flüchtlingsdramas. Die internationale Staatengemeinschaft muss handeln, um einen noch größeren Exodus von Rohingya aus Burma zu… »

11.09.2017

Singen fürs Überleben

Singen fürs Überleben

Von Maxine Lowy Frauen in Chile begegnen Gewalt gegen Frauen durch Singen und führen so die nationale Tradition, mit Musik als Instrument gegen soziale Ungerechtigkeit und für Menschenrechte zu kämpfen, weiter. Mitte Mai 2016 wurde in den frühen Morgenstunden eine junge Frau bewusstlos auf dem Boden… »

06.09.2017

Zwei Jahre nach »Wir schaffen das«

Zwei Jahre nach »Wir schaffen das«

Pro Asyl kritisiert die Fortsetzung der Desintegrationspolitik durch die Bundesregierung „Vor zwei Jahren formulierte Kanzlerin Merkel den Satz „Wir schaffen das“, der von Flüchtlingen und ihren UnterstützerInnen als Ermutigung verstanden wurde. Kurz darauf durfte der Bundesinnenminister einen Fallstrick nach dem anderen spannen, um die Integration zu erschweren“, erinnert Pro Asyl-Geschäftsführer… »

05.09.2017

Zum Tag der indigenen Frau am 5. September: Mapuche-Heilerin in Chile unschuldig vor Gericht

Zum Tag der indigenen Frau am 5. September: Mapuche-Heilerin in Chile unschuldig vor Gericht

Die Gesellschaft für bedrohte Völker nimmt den „Internationalen Tag der indigenen Frau“ (5. September) zum Anlass, um auf das Schicksal der Mapuche-Heilerin Francisca Linconao in Chile aufmerksam zu machen, die sich furchtlos für die Rechte ihres Volkes einsetzt und die unschuldig vor Gericht steht. „Die Mapuche–Heilerin Francisca Linconao hat sich… »

31.08.2017

25 Jahre Lichtenhagen – Nichts gelernt?

25 Jahre Lichtenhagen – Nichts gelernt?

1992 – Wer erinnert sich? Es war die Zeit, als so viele Asylbewerber kamen wie derzeit – fast eine halbe Million jährlich. Eine Zeit, in der die Republikaner ihren Strohfeueraufstieg begannen, in der die Kriminalitätsrate durch Ladendiebstähle, ausländer- und asylrechtliche Verstöße in die Höhe schnellte und sich Deutschland mit dem… »

30.08.2017

Demonstration gegen die wahren Ursachen von Terror in Barcelona: „Wir haben keine Angst“

Demonstration gegen die wahren Ursachen von Terror in Barcelona: „Wir haben keine Angst“

Nach dem terroristischen Anschlag des 17. August in Barcelona und Cambrils demonstrierten am vergangenen Samstag, 26. August, in Barcelona rund eine halbe Million Menschen unter dem Motto „Wir haben keine Angst“ („katalanisch: „No tenim por“). Doch diese Demonstration war anders, gekennzeichnet von Aktionen, Forderungen und einer Besonderheit, die weit über… »

29.08.2017

Das Vermächtnis von Charlottesville

Das Vermächtnis von Charlottesville

Aus Charlottesville sind die Bilder von fackelschwingenden und hitlergrüßenden Nazis um die Welt gegangen. Es marschierte eine white-trash-Pseudomiliz mit geladenen Maschinengewehren zusammen mit Tausenden anderen Rassisten und mit präsidialer Rückendeckung unbehelligt durch die Straßen, während im selben Land vor nicht allzu langer Zeit, ein kleiner, schwarzer Junge erschossen wurde, weil… »

26.08.2017

Anschlag auf die Forschungsfreiheit

Anschlag auf die Forschungsfreiheit

So ergeht es US-kritischen Forschern in der Schweiz: Der Historiker Dr. Daniele Ganser wurde 2006 nach einer Inter­vention der amerikanischen Botschafterin prompt von der ETH Zürich entlassen. Dr. Ganser forschte zu verdeckter Kriegs­führung und inszeniertem Terror durch die NATO im Kalten Krieg sowie zu den Anschlägen… »

17.08.2017

Berlin Stands with Charlottesville

Berlin Stands with Charlottesville

Einige hundert Berlinerinnen und Berliner kamen gestern zu der Solidaritäts-Kundgebung Berlin Stands with Charlottesville am Brandenburger Tor vor der US Botschaft zusammen. Zu der spontanen Veranstaltung hatten einige linke Gruppierungen aufgerufen. Die Anwesenden erklärten ihre Solidarität mit der getöteten Heather Heyer, den weiteren Verletzten des Auto-Attentats und denjenigen, die sich… »

30.07.2017

Sieg der tunesischen Frauen: Parlament nimmt Gesetz gegen Gewalt an

Sieg der tunesischen Frauen: Parlament nimmt Gesetz gegen Gewalt an

Für Jahrzehnte haben tunesische Frauen, unterstützt von nationalen und internationalen Menschenrechtsorganisationen, gekämpft. Am 26. Juli hat ihnen das tunesische Parlament Recht gegeben, indem es das Gesetz zur Abschaffung von Gewalt gegen Frauen angenommen hat, das durch seine Anwendung der von Ehemännern, Verwandten oder Fremden ausgeübten Gewalt ein Ende zu setzen… »

Newsletter

Tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, um unseren täglichen Newsletter zu erhalten.


Dokumentarfilm ,,Das universelle Grundeinkommen, unser Recht zu leben‘‘

Der Anfang vom Ende der Atomwaffen

2. Weltmarsch fur Frieden und Gewaltfreiheit

App Pressenza

App Pressenza

Milagro Sala

Europäische Kreditinitiative

Europäische Kreditinitiative

Ich will abstimmen

Ich will abstimmen

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

Archive

Except where otherwise note, content on this site is licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International license.