Ökologie und Umwelt

„Allee des Landraubs“: Bauern pflanzen 42 Bäume gegen Ausverkauf von landwirtschaftlichen Flächen

Bauern aus Ostdeutschland mit zivilem Ungehorsam gegen Landraub und -konzentration / Investoren gefährden bäuerliche Betriebe durch massiven Aufkauf von Acker- und Weideland Sömmerda (Thüringen), 8.9.17. – Mit einer spektakulären Aktion protestierten Bäuerinnen und Bauern aus Ostdeutschland heute Morgen gegen Landraub.…

Ecuador und der bittere Geschmack einer einseitigen Berichterstattung

Die undifferenzierte oder einseitige Kritik wird oft als Waffe eingesetzt, um unliebsamen Regierungen Imageschaden zuzufügen oder an den öffentlichen Pranger zu stellen. Meistens handelt es sich dabei um Regierungen, die dem westlichen Neoliberalismus nicht genehm sind oder den nordatlantischen geostrategischen…

Bilanz der Umweltverbände: Verkehrs-, Agrar- und Klimapolitik unter Kanzlerin Merkel ohne Weitblick

05.09.2017 – GEMEINSAME PRESSEMITTEILUNG VON BUND, NABU, GREENPEACE, WWF UND DNR Der Umweltdachverband Deutscher Naturschutzring (DNR) hat gemeinsam mit dem Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), dem Naturschutzbund Deutschland (NABU), Greenpeace und WWF Deutschland eine Bilanz der Umweltpolitik in…

Zum Tag der indigenen Frau am 5. September: Mapuche-Heilerin in Chile unschuldig vor Gericht

Die Gesellschaft für bedrohte Völker nimmt den „Internationalen Tag der indigenen Frau“ (5. September) zum Anlass, um auf das Schicksal der Mapuche-Heilerin Francisca Linconao in Chile aufmerksam zu machen, die sich furchtlos für die Rechte ihres Volkes einsetzt und die…

Defending the Sacred in Portugal

Was 2016 mit den friedlichen Protesten von Standing Rock in Nord-Dakota begann, könnte jetzt zu einer planetarischen Bewegung wachsen. „Defend the Sacred“ – das Heilige verteidigen – wurde zum Leitmotiv vieler Proteste weltweit. Ob in Palästina, Kolumbien oder Deutschland, Aktivisten…

Renca-Gebiet: Temer entscheidet für Raubbau an Umwelt und Indigenen

Als am 9. August der internationale Tag der Indigenen gefeiert wurde, war wohl wenigen zum Feiern zumute. In Brasilien leben rund 900.000 Ureinwohner marginalisiert, ohne Lobby in einem Staat, der einst getätigte Zugeständnisse inzwischen aufweicht, aushöhlt und revidiert. Aus Sicht…

Klima schützen! Wald retten! Bagger stoppen!

Laut einer aktuellen repräsentativen Emnid-Umfrage im Auftrag des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) befürwortet eine breite Mehrheit der Bevölkerung in Deutschland die baldige Stilllegung von Kohlekraftwerken und erwartet von der nächsten Bundesregierung einen Fahrplan für den Kohleausstieg. Dies…

Der Fehmarnbelttunnel – Europas wohl riskantestes Bauprojekt

Der Fehmarnbelt ist eine 18 Kilometer breite Wasserstraße zwischen Dänemark und der deutschen Ostseeinsel Fehmarn. Dieser Teil der Ostsee ist aufgrund seiner biologischen Fragilität seit 2006 als Meeresschutzgebiet ausgewiesen. Die Beltretter sind eine wachsende Anzahl von Initiativen, Vereinigungen, Parteien, Kommunen…

Das Klimacamp im Rheinland 2017 hat begonnen

Seit gestern läuft das diesjährige Klimacamp im Rheinland mit vielfältigen Protestaktionen, Workshops und Vernetzungsmöglichkeiten für alle, die sich gegen Umweltzerstörung durch fossile Brennstoffindustrie und für Klimagerechtigkeit engagieren möchten. Wie bereits im Jahr zuvor sollen auch alternative Formen des Zusammenlebens entwickelt…

Gigantischer Delphin verteidigt die portugiesische Küste vor der Ölbohrung

Beinahe 1000 Menschen aus 40 Ländern schrieben mit ihren Körpern am vergangenen Samstag eine klare Botschaft in den Sandstrand von Odeceixe: Sie sagen nein zu allen geplanten Versuchen, vor einer der letzten natürlichen Küsten Europas nach Öl zu bohren und…

1 66 67 68 69 70 83