Seenotrettung

Hat am 3. Juni 2022 in Riace ein neues Europa begonnen?

Wenn ich es mir recht überlege, gibt es keine Erinnerung an ein ähnliches Ereignis, zumindest nicht in den letzten dreißig Jahren. Die Tatsache, dass eine Gruppe von Europaabgeordneten die von manchen als abgrundtief empfundene Entfernung zwischen der europäischen Hauptstadt Brüssel…

Das Europäische Parlament landet in Riace

Eine Delegation von Europaabgeordneten wird am 2. bis 4. Juni 2022 ein Treffen in Riace abhalten, um Mimmo Lucano ihre Solidarität zu bekunden und eine Studie über die Kriminalisierung von Solidarität in Europa vorzustellen. Dank des Engagements einiger Fraktionen im…

Sea Watch 3: 201 Menschen warten auf eine sichere Zuflucht

Die Facebook-Seite von Sea Watch prangert die zunehmend dramatische Situation der Schiffbrüchigen an, die in den letzten Tagen bei verschiedenen Rettungsaktionen auf See gerettet wurden. „Die Situation an Bord der Sea-Watch 3 ist kritisch. Gestern wurden bei zwei weiteren medizinischen…

Sea Watch3: Schiffswracks und Rettungsaktionen im Mittelmeer

Das Twitter-Profil der deutschen Nichtregierungsorganisation berichtet von einem Crescendo dramatischer Ereignisse: „Gestern wurde die Crew von Sea Watch3 Zeuge einer Tragödie im zentralen Mittelmeer. Nachdem wir einen Notruf erhalten hatten, erreichten wir den Ort eines Schiffsunglücks: Ein Schlauchboot war gesunken…

Beihilfe zum Flüchtlingsmord (II)

Menschenrechtsorganisationen erstatten wegen Verbrechen an Flüchtlingen in Libyen Anzeige beim Internationalen Strafgerichtshof und bezichtigen EU der Kollaboration. Mehrere Menschenrechtsorganisationen haben beim Internationalen Strafgerichtshof (ICC) Strafanzeige wegen schwerster Verbrechen an Flüchtlingen in Libyen erstattet und bezichtigen die EU der Kollaboration. Die…

24 Stunden täglich im Einsatz für Bootsflüchtlinge – PRO ASYL verleiht Menschenrechtspreis an Alarm Phone

Für ihr unerschrockenes Engagement für Bootsflüchtlinge, die auf dem Mittelmeer in Seenot geraten, hat die Stiftung PRO ASYL am Samstag ihren Menschenrechtspreis 2020/21 an das Netzwerk von Watch the Med – Alarm Phone verliehen. Stellvertretend für die rund 200 ehrenamtlichen Aktivisten*innen des…

Sea-Watch 3: Ermittlungen gegen Carola Rackete eingestellt

Carola Rackete, die Kapitänin des Schiffes Sea-Watch 3, das im Juni 2019 nach einer vom damaligen Innenminister Matteo Salvini verhängten 17-tägigen Wartezeit auf See ein Patrouillenboot der Guardia di Finanza touchierte, um mit 42 Migranten an Bord in den Hafen…

Sea-Watch wehrt sich gegen unrechtmäßige Festsetzung

Sea-Watch hat am gestrigen Freitag Widerspruch gegen die Festsetzung der Sea-Watch 4 vor dem Verwaltungsgericht in Palermo eingelegt. Italienische Behörden hatten das Rettungsschiff nach einer Hafenstaatkontrolle am 19.09.2020 unter fadenscheinigen Gründen festgesetzt. Allein diese Woche ertranken laut Internationale Organisation für…

Sicherer Hafen dringend gesucht

LeaveNoOneBehind – Das Sterben auf dem Mittelmeer nimmt kein Ende, und die zivile Seenotrettung wird immer wieder behindert. Am 28. August 2020 ging ein Rettungsnotruf beim selbstverwalteten Callcenter Watch the Med Alarmphone ein. 130 Menschen befanden sich im zentralen Mittelmeer…

„Sea-Watch 4“ startet ersten Rettungseinsatz

Das neue Seenotrettungsschiff hat seinen spanischen Hafen verlassen, um vor Libyen schiffbrüchige Migranten aufzunehmen. Die „Sea-Watch 4“ ist das einzige Rettungsschiff, das derzeit im Mittelmeer im Einsatz ist. „Das Auslaufen der Sea-Watch 4 ist auch eine klare Ansage an die…

1 2 3 4