Migration

14.06.2021

Wegweisendes EuGH-Urteil zu subsidiärem Schutz

Wegweisendes EuGH-Urteil zu subsidiärem Schutz

Der Europäische Gerichtshof hat heute über die Voraussetzungen zur Gewährung subsidiären Schutzes entschieden. Für Geflüchtete, insbesondere aus Afghanistan, ist das Urteil aus Luxemburg ein wichtiges Hoffnungszeichen  Die Richter*innen des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) haben heute in einem Urteil festgestellt: Allein das Verhältnis von zivilen Opfern zur Gesamtbevölkerung… »

08.06.2021

Beim Namen nennen – über 44 000 Opfer der Festung Europa

Beim Namen nennen – über 44 000 Opfer der Festung Europa

Zum Flüchtlingstag am 19. Juni finden in zehn Schweizer Städten Gedenkaktionen statt. Gedenkt wird den mehr als 44 000 Menschen, die seit 1993 ihr Leben auf der Flucht nach Europa verloren haben. Ein grosses nationales Netzwerk von zivilgesellschaftlichen und kirchlichen Organisationen errichtet mit den Namen der Verstorbenen öffentliche Mahnmale und… »

07.06.2021

Neue Studie und Initiative – gerechte Weltwirtschaft ist wirksamstes Mittel, um Fluchtursachen zu bekämpfen

Neue Studie und Initiative – gerechte Weltwirtschaft ist wirksamstes Mittel, um Fluchtursachen zu bekämpfen

Die Studie und Initiative der AK Wien „Das Recht, nicht gehen zu müssen. Europäische Politik und Fluchtursachen“ wird morgen, 7. Juni präsentiert. wien (OTS) – Wenn über das Thema Flucht und Migration gesprochen wird und die möglichen Gründe, warum Menschen ihr Zuhause verlassen, zeigt der Finger dabei oft… »

07.06.2021

Neue Studie belegt akute Gefahr für abgeschobene Afghanen

Neue Studie belegt akute Gefahr für abgeschobene Afghanen

Eine heute veröffentlichte Studie der Afghanistan-Expertin Friederike Stahlmann, herausgegeben von Diakonie und Brot für die Welt, dokumentiert die Bedrohungen, denen abgeschobene Afghanen in ihrer Heimat ausgesetzt sind. Diese neuen Erkenntnisse müssen von BAMF und Gerichten berücksichtigt werden. Angesichts der eskalierenden und sich täglich verschlechternden Situation in Afghanistan und der Erkenntnisse… »

06.06.2021

Für das Recht nicht gehen zu müssen

Für das Recht nicht gehen zu müssen

100 Worte zum Sonntag von Michael Wögerer Wenn über die verschiedenen Gründe gesprochen wird, warum Menschen flüchten, zeigt der Finger oft auf die anderen. Egal ob Krieg, Hunger oder Armut, die Ursachen für Flucht werden meist ausschließlich dort gesucht, wo das eigentliche Drama ihren Anfang nimmt. Doch diese Sichtweise greift… »

03.06.2021

Flüchtlinge als Spielball

Flüchtlinge als Spielball

Berlin und Brüssel dringen auf verstärkte Migrationsabwehr in Kooperation mit Marokko. Das Land ist für brutales Vorgehen gegen Flüchtlinge berüchtigt. Nach dem vorläufigen Ende der Massenflucht aus Marokko in die spanische Exklave Ceuta dringen Berlin und die EU auf intensivere Kooperation mit Rabat bei der Flüchtlingsabwehr. Marokko müsse „weiter… »

28.05.2021

„Wer wir sind“ – Der neue Roman von Lena Gorelik

„Wer wir sind“ – Der neue Roman von Lena Gorelik

Seit den 1990er Jahren emigrierten hunderttausende Juden aus der ehemaligen Sowjetunion nach Deutschland. Lena Gorelik erzählt ihre Familiengeschichte. Die Kinder sollen es mal besser haben. Mehr Wohlstand. Eine Perspektive. Und: keinen Antisemitismus mehr erleben. Aber nach Deutschland? Dem Land, das für die Ermordung der europäischen Juden verantwortlich war? Zwischen 1991… »

13.05.2021

Klatsche für Seehofer: Deal zwischen Griechenland und Deutschland „eindeutig rechtswidrig“

Klatsche für Seehofer: Deal zwischen Griechenland und Deutschland „eindeutig rechtswidrig“

VG München: Abgeschobener Asylsuchender muss umgehend zurückgeholt werden – Griechischer Flüchtlingsrat und PRO ASYL fordern: Entscheidung sofort umsetzen  Die als „Seehofer-Deal“ bekanntgewordene Vereinbarung zwischen Deutschland und Griechenland, um Flüchtlinge direkt an der deutsch-österreichischen Grenze nach Griechenland zurückschicken zu können, ist „eindeutig rechtswidrig“ und verstößt gegen Unionsrecht. Zu dieser Bewertung gelangt… »

25.04.2021

Grenzen sollen geschlossen bleiben

Grenzen sollen geschlossen bleiben

Mexiko, Honduras und Guatemala wollen Tausende Soldaten und Polizist*innen an ihre Grenzen schicken, um die Migration Richtung USA einzudämmen. Darauf hätten sich die Regierungen der drei Staaten geeinigt, erklärte die Sprecherin der Weißen Hauses, Jen Psaki, am 12. April. Es habe eine Reihe von Gesprächen gegeben, in denen sich die… »

12.04.2021

Proteste nach dem Tod einer salvadorianischen Migrantin bei Festnahme

Proteste nach dem Tod einer salvadorianischen Migrantin bei Festnahme

Nachdem die 36-Jährige Victoria Salazar am vergangenen Samstag in der mexikanischen Küstenstadt Tulum im Polizeigewahrsam getötet wurde, sind in mehreren Städten Proteste gegen Polizeigewalt, Machismus und Rassismus ausgebrochen. Die 36-jährige salvadorianische Geflüchtete und Mutter von zwei Kindern lebte seit zwei Jahren mit einem Visum aus humanitären Gründen in Mexiko. »

Newsletter

Bitte geben Sie Ihre Emailadresse ein, um unseren täglichen Newsletter zu abonnieren.

Search

Katalog der Dokumentationen

App Pressenza

App Pressenza

Europäische Kreditinitiative

Europäische Kreditinitiative

Ich will abstimmen

Ich will abstimmen

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

Archive

xpornplease pornjk porncuze porn800 porn600 tube300 tube100 watchfreepornsex

Except where otherwise note, content on this site is licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International license.