Mario Luis Rodríguez Cobos

Kenneth Kaunda: Ein Freund und Humanist

Kenneth Kaunda – der letzte Pionier der Unabhängigkeit vom afrikanischen Kolonialismus 1924-2021 Ich traf KK, wie er in Sambia liebevoll genannt wird, 1989, als ich Silo (Mario Rodríguez Cobos) bei seinem offiziellen Besuch in Lusaka als Gast des Präsidenten begleitete.…

Beständigkeit und Effizienz: Bemühungen und Herausforderungen humanistischer Parteien

Am letzten Mittwoch, dem 6. Januar, jährt sich der Geburtstag des Ideologen des Neuen Universalistischen Humanismus – des argentinischen Philosophen Mario Rodríguez Cobos, besser bekannt unter seinem Pseudonym Silo – zum 83. Mal. Anfang der 1990er Jahre, inmitten des Aufstiegs…

Jenseits von Imperien, die Universelle Menschliche Nation

Das Szenario nach den Wahlen in den Vereinigten Staaten von Amerika zeigt ein schamloses Spektakel. Noch ein weiteres Mal wird die Diskrepanz zwischen dem Diskurs über demokratische Werte und der tatsächlichen politischen Praxis in jenem Land deutlich. Verschiedene Analysten haben…

Das Weltzentrum für humanistische Studien startet eine Kampagne zur Unterstützung des Humanistischen Dokuments

„Im Laufe der Geschichte spielte immer der Mensch in zahlreichen Revolutionen die Hauptrollen in vielen Bereichen der Gesellschaft. Diese nicht lineare verlaufenden Evolutionssprünge sind Produkt von Momenten, in denen die gesellschaftliche Organisation und die gültigen Wertevorstellungen nicht mehr als Antwort…

Was wir wirklich brauchen und zwar so schnell wie möglich

Unsere „moderne“ Gesellschaft steht vor vielen Herausforderungen, von denen alle von großer Bedeutung sind: Umwelt, Wirtschaft, Kriminalität, Gesundheit, Bildung, Sicherheit, Energie, Ernährung, Konzentration von Kapital, Arbeitslosigkeit usw. Es scheint, dass jeder Politiker Pläne hat, auf diese Herausforderungen zu meistern, und…

Werde ein Mensch, der Hoffnung schafft

Am 2. Oktober feierten wir den Internationalen Tag der Gewaltfreiheit der Vereinten Nationen – zum ersten Mal inmitten einer globalen Pandemie, wie sie die Welt noch nie gesehen hat. Es ist der Geburtstag von Mahatma Gandhi, dem Führer der indischen…

Meine persönliche Erfahrung mit der Sinnhaftigkeit und Sinnlosigkeit des Lebens

„Heidegger hat den Nihilismus das Schicksal der westlichen Welt genannt; ich persönlich glaube, dass er Unrecht hat, denn wir sind immer in der Lage, unser kollektives Schicksal zu verändern, indem wir dies mit unserem persönlichen Schicksal tun.“ In diesem Artikel…

Interview mit Luis Ammann: Autor des Buchs „Selbstbefreiung“

Luis Ammann ist Journalist, hat ein Studium der modernen Sprachen abgeschlossen und sich auf Linguistik spezialisiert. Seit 1969 ist er Mitglied der Humanistischen Bewegung, in der er 37 Jahre lang mit Freiwilligen in 11 Ländern gearbeitet und sie geleitet hat.…

Welchen Weg sollen wir mit KI einschlagen?

Zurzeit prüfen Forscher neue Formen und Architekturen, um die künftige künstlichen Intelligenz (KI) zu entwickeln. Derzeit sind die wichtigsten Ansätze und die Gestaltung von KI entweder symbolisch (basierend auf Problemdarstellungen, Logik und Suche), Bayes’sche Netze (probabilistisches Modell) oder Deep Learning.…

Die Rache als Kernelement in unserer westlichen Kultur und den abrahamitischen Religionen überwinden

Luz Jahnen hat eine Studie zum Thema Rache als ein Element der Grundfesten unserer westlichen Kultur und über Versöhnung als eine Form, diese Rache zu überwinden, durchgeführt. Diese Analyse und seine Erfahrungen hat er in einem Workshop zusammengefasst, den er…

1 2