Olivier Turquet

Schreibt seit 40 Jahren, um die Realität zu erzählen. Er hat mit Printmedien, Radio und elektronischen Medien zusammengearbeitet, darunter Frigidaire, Radio Montebeni, L'Umanista, Contrasti, PeaceLink, Barricate, Oask!, Radio Blue, Azione Nonviolenta, Mamma!. Er gründete die humanistische elektronische Nachrichtenagentur Buone Nuove sowie die Lokalzeitung Le Bagnese Times und war Pressesprecher verschiedener Veranstaltungen wie The International Humanist, Firenze Gioca und dem Weltweiten Marsch für Frieden und Gewaltfreiheit. Zur Zeit koordiniert er die italienische Redaktion von Pressenza.

#LiberenAMilagro, ein unbezahlbarer Mensch

Vor einem Monat begann die unrechtmäßige Inhaftierung von Milagro Sala. Auf diesen Seiten haben wir ausführlich darüber berichtet, zum Auffinden weiterer Artikel zum Thema gibt man einfach „Milagro Sala“ in unsere Suchmaschine ein. Ich persönlich habe mein Möglichstes getan, um…

Einweihung des Hauses Keur Marietou für Frauen und Kinder

Heute wurde in der Gemeinde Pikine Icoraf in der Region Dakar das Haus für Frauen und Kinder Keur Marietou eingeweiht, ein Projekt, das von drei italienischen gemeinnützigen Organisationen (Energia per i diritti umani, Diritti al Cuore und One Love) in Zusammenarbeit mit dem…

Es gibt keine guten Bomben

Der Terrorismus hat mit Sicherheit ein Ziel erreicht: möglichst viele Leute zu terrorisieren. Das überrascht nicht, angesichts der Tatsache, dass der einzige Zweck des Terrorismus offensichtlich der ist, Terror zu säen. Das unterscheidet ihn im übrigen vom Guerillakrieg in all…

Sagen wir es erneut: „Schluss mit der Gewalt!“

Angesichts der Ereignisse von Paris ist es einmal mehr notwendig, die Dinge auszusprechen, die alle Humanisten und alle in dieser Welt, die sich zur Gewaltfreiheit bekennen, schon seit Langem sagen. Die Toten sind tot, das ist eine unumkehrbare Tatsache der…

Die Humanisten ohne Silo

Es sind bereits fünf Jahre vergangen seit der Gründer der humanistischen Bewegung Zeit und Raum verlassen hat. Wie jeder Anhänger Silos denke auch ich in diesen Tagen darüber nach. Es ist nicht zu leugnen, dass Silo und seine Bewegung im…

Geschichte wird von den Völkern geschrieben

Viele Dinge wurden in den Minuten gesagt, in denen sich der Sieg des Nein in Griechenland herauskristallisierte. Viele Dinge, die die Bedeutung dessen, was passiert, herunterspielen wollen. Zum Beispiel die Tatsache, dass die Regierung es für richtig befand, die Bevölkerung…

Zum Ursprung des Konflikts

Alan Hart, Zionismus, der wahre Feinde der Juden, Der falsche Messiah. Melzer Verlag 2012. Das Werk von Hart kann man als ein monumentales Werk der Gegeninformation über den israelisch-palästinensischen Konflikt bezeichnen. Es handelt sich hierbei um eine Trilogie mit dem…

Gibt’s was Neues?

Sicherlich haben wir alle die Wahlen in Griechenland mit Enthusiasmus verfolgt. „Zu viel der traditionellen Linke“ hatte jemand widersprochen. Nun sind die Ergebnisse der Kommunalwahlen in Spanien angekommen, eine große Klatsche für die bestehende Politik. „Die werden sie sich in…

Für manchen sind die unnützen Dinge unabdingbar

Auf den kuriosen Pfaden, auf denen das Leben beizeiten wandelt, treffe ich – diesmal per Telefon und Internet – Chandra Candiani, Poetin, Übersetzerin und Lehrerin vieler Dinge für Menschen jeden Alters. Es gibt Personen, die sich mir offenbaren, als hätten…

Die Konsequenzen unserer Handlungen

Und derjenige, der behaupten kann, dass seine Handlungen eine Kette von Ereignissen entfesseln, die sich in anderen fortsetzt, hat ein Stück des Fadens der Ewigkeit in seine Hände genommen. Silo „Die Erde menschlich machen“   Der große Fehler, den die…

1 2 3 4