Neue EU-weite Umfrage: Bürger wollen verbindlichen Plan zur Abschaffung von Tierversuchen in Europa

01.08.2020 - Cruelty Free Europe - Pressenza Muenchen

Neue EU-weite Umfrage: Bürger wollen verbindlichen Plan zur Abschaffung von Tierversuchen in Europa
(Bild von pxhere.com / CC0)

Fast drei Viertel der EU-Bürger sind der Ansicht, dass die Europäische Union verbindliche Ziele und Fristen für die Abschaffung von Tierversuchen festlegen sollte, so neue Umfragedaten, die von Cruelty Free Europe in Auftrag gegeben wurden. 70% der Erwachsenen in den EU-Ländern stimmen auch zu, dass der vollständige Ersatz von Tierversuchen durch tierversuchsfreie Methoden eine EU-Priorität sein sollte.

In der von Savanta ComRes im Juni durchgeführten Umfrage stimmten 72% der Befragten in 12 EU-Ländern zu, dass die EU verbindliche Ziele und Fristen für die Abschaffung von Tierversuchen festlegen sollte[1].

Mindestens drei Viertel der Befragten in Portugal (85%), Kroatien (84%), Polen (80%), Rumänien (80%), Italien (79%), Deutschland (76%) und Frankreich (75%) stimmten zu, dass die EU mehr in die Entwicklung von Alternativmethoden zu Tierversuchen investieren sollte.

Obwohl 90 % der neuen Arzneimittel, die in Tierversuchen als sicher und wirksam getestet werden, bei Versuchen am Menschen scheitern, zeigt der jüngste EU-Bericht zur Nutzung von Tieren in der Forschung, dass zwischen 2015 und 2017 in Europa 30 Millionen Tierversuche durchgeführt wurden. Ein Bericht der Kommission zur Umsetzung der Direktive 2010/63/EU zum Schutz der für wissenschaftliche Zwecke verwendeten Tiere zeigt, dass in 2017 12,60 Millionen Tiere für Versuche gezüchtet wurden.

Unsere Umfrage ergab Folgendes:

  • 76% der Erwachsenen in EU-Ländern stimmten zu, dass Tierversuche für Haushaltsreinigungsprodukte in Europa verboten werden sollten
  • 74% stimmen zu, dass Tierversuche für Kosmetika und Inhaltsstoffe unter allen Umständen inakzeptabel sind
  • 66% stimmen zu, dass die EU sofort alle Tierversuche beenden sollte

Da die EU Investitionen in den Aufbau einer nachhaltigeren Forschung und Innovation nach COVID-19 fördert, drängt Cruelty Free Europe die Staats- und Regierungschefs, einen umfassenden Plan zu verabschieden, um die Abhängigkeit von veralteter Tierforschung zu beenden und der Finanzierung humanrelevanter Wissenschaft Vorrang einzuräumen, damit die EU weltweit führend in der tierversuchsfreien Forschung wird.

Dr. Katy Taylor, Cruelty Free Europe Director of Science, meint dazu: „Die EU braucht einen Rahmen, um Anreize für neue und moderne tierversuchsfreie Ansätze zu schaffen, die sich für den Schutz der Bürger und der Umwelt als sinnvoll erweisen und Innovationen und Wachstum fördern. Es gibt Ziele und Fristen für die schrittweise Abschaffung nicht nachhaltiger Praktiken und deren Ersatz durch bessere in allen EU-Richtlinien.“

„Unsere Umfragen zeigen, dass die EU-Bürger für die Abschaffung von Tierversuchen sind. Es liegt jetzt an den führenden Politikern, zuzuhören und einen Plan zu entwerfen, um grausames und unnötiges Tierleiden in europäischen Labors für immer zu beenden.“

Anmerkungen

1 Savanta ComRes befragte vom 9. bis 19. Juni 5653 Erwachsene (ab 18 Jahren) aus zwölf EU-Ländern online (1223 in Deutschland, 1071 in Frankreich, 891 in Italien, 680 in Spanien, 560 in Polen, 279 in Rumänien, 250 in den Niederlanden, 174 in Belgien, 155 in der Tschechischen Republik, 155 in Portugal, 108 in Dänemark und 107 in Kroatien). Die Daten sind repräsentativ für die Bevölkerungsgröße und demografisch nach Alter, Geschlecht und Region gewichtet. Savanta ComRes ist Mitglied des British Polling Council https://comresglobal.com/polls/cruelty-free-europe-animal-testing-in-the-eu/.

Cruelty Free Europe ist ein Netzwerk aus Tierschutzgruppen, die sich für die Beendigung von Tierversuchen in ganz Europa und darüber hinaus einsetzen. Weitere Infos gibt es unter www.crueltyfreeeurope.org.

Original-Pressemitteilung 

Englische Version der Pressemitteilung

Kategorien: Europa, Gewaltfreiheit, Politik, Pressemitteilungen, Wissenschaft und Technologie
Tags: , , , , , ,

Newsletter

Bitte geben Sie Ihre Emailadresse ein, um unseren täglichen Newsletter zu abonnieren.

Suche

Der Anfang vom Ende der Atomwaffen

Dokumentarfilm ,,Das universelle Grundeinkommen, unser Recht zu leben‘‘

App Pressenza

App Pressenza

Europäische Kreditinitiative

Europäische Kreditinitiative

Ich will abstimmen

Ich will abstimmen

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

Archiv

Except where otherwise note, content on this site is licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International license.