Insgesamt 88 Migranten wurden an diesem Freitag Mittag im Meer an der Straße von Gibraltar zwischen Spanien und Marokko durch Sea Rescue gerettet und in den Hafen von Tarifa gebracht.

Die Menschen kamen in zwei Rettungsbooten an, nachdem sie von Booten gesichtet worden waren, die sich in der Nähe des Rettungsbootes befanden und von einem Frontex-Patrouillenboot begleitet wurden. Vierundvierzig Menschen aus der südlichen Sahara, darunter drei Frauen, kamen zuerst an. Weitere vierundvierzig aus Maghreb, hauptsächlich Marokkaner, darunter vier Frauen, befanden sich auf dem zweiten Schiff. Unter den 20 Marokkanern befinden sich mindestens 20 Minderjährige.

GC-Quellen bestätigen, dass in den nächsten Stunden weitere Boote erwartet werden.

Übersetzung aus dem Deutschen Marita Simon